Durchschnittseinkommen aller Länder der Welt – eine Liste

Die Regierung von Nigeria, teilweise gemäß der Verfassung des Landes, delegiert die Verantwortung für das Gesundheits- und Bildungswesen an die lokalen Regierungen. Nach internationalem.

Gleichzeitig war seine Amtszeit jedoch auch von zahlreichen Korruptionsskandalen, Selbstmordattentaten und Entführungen im Nordosten des Landes geprägt. Angeblich werde das Geld für geheime Operationen benötigt. Der gewählte Präsident Muhammadu Buhari versprach, sich vehement gegen die Korruption im Land einzusetzen und engagiert sich seit seiner Wahl gegen die Korruption: Human Rights Watch hat Klinike besucht, die so schlecht ausgestattet waren, dass die Angestellten keinerlei medizinischen Dienste anbieten konnten. Regierungen sollten verhindern, dass korrupte Beamte ihre Taten verschleiern können, indem sie Gelder in ausländische Banken transferieren.

TOP-Künstler

Für Ihre Einfachheit haben wir unser Bestes getan, um fast alle Online-Radiosender in Nigeria zusammenzustellen. Jetzt ist das Einzige, was Sie benötigen, um Radio zu hören, Ihr Player. Sie können kostenlos online auf unserer Webseite hören oder indem .

Bei den Durchschnittseinkommen handelt es sich jeweils um das jährliche Bruttonationaleinkommen je Einwohner in US-Dollar. Die Daten sind also vergleichbar. Das höchste Durchschnittseinkommen findet man — wen wundert es? Immer noch 27 Länder weisen ein jährliches Durchschnittseinkommen von weniger als 1.

In alphabetischer Reihenfolge sind dies: Lediglich drei Länder können ein Jahresdurchschnittseinkommen von mehr als Das Durchschnittseinkommen Deutschland war noch etwa auf einer Höhe mit dem französischen. In einem Interview versicherte Buhari alles in seiner Macht stehende zu tun, um die entführten Schülerinnen zurückzubringen.

Da der Aufenthaltsort der Mädchen jedoch nach wie vor unbekannt sei, könne er allerdings nicht garantieren, die Mädchen lebendig aus der Macht der Islamisten zu befreien. Die entführten Mädchen werden von der Terrormiliz zunehmend als Selbstmordattentäterinnen eingesetzt mit dem Ziel , möglichst viele Menschen mit in den Tod zu nehmen.

Im Mai sind zwei der entführten und durch Boko Haram festgehaltenen Mädchen wieder aufgetaucht. Eines der Mädchen wurde von Präsident Buhari persönlich empfangen und interviewt. Die Hoffnung der Angehörigen, dass die Mädchen doch noch lebend gerettet werden könnten, ist nun wieder gestiegen. Mit der Rückeroberung des Sambisa-Waldes, einem der wichtigsten Rückzugsgebiete der Terrormiliz, sei die Gruppe endgültig zerschlagen.

Hunderte Kämpfer seien festgenommen, andere befänden sich auf der Flucht. Sicherheitsexperten sind jedoch der Meinung, dass Boko Haram nicht endgültig besiegt sei, solange ihr Führer Abubakar Shekau noch am Leben sei.

Nach wie vor leidet das Land unter dem Terror. Im Dezember sprengten sich wieder mehrere Selbstmordattentäterinnen auf Märkten im Nordosten des Landes in die Luft und rissen mehrere Menschen mit in den Tod. Die Verhandlungen waren von der Schweizer Regierung, dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes sowie nationalen und internationalen Nichtregierungsorganisationen vermittelt worden. Analysten zufolge ist die Freilassung ein Zeichen dafür, dass die Terrororganisation derzeit geschwächt sei.

Grund dafür sei - neben dem massiven Einsatz der nigerianischen Armee - die Spaltung der obersten Führungsriege. Während Boko Haram im Jahr insgesamt Anschläge verübte, waren es "nur" noch Entwarnung kann jedoch noch nicht gegeben werden, da weiterhin mehr als Mädchen vermisst werden und die Terrormiliz dafür bekannt ist, sich immer wieder neu zu erfinden. So befindet sich Nigeria auch noch auf Rang drei von insgesamt untersuchten Ländern. Gründe dafür sind neben dem Terrorismus durch Boko Haram auch der Hirtenkonflikt , der seinen vorläufigen Höhepunkt erreichte.

Dem Index zufolge hat der Terror in Nigeria in den vergangenen Jahren jedoch leicht abgenommen. Im Middle Belt, dem zentralen Landesteil zwischen dem mehrheitlich muslimischen Norden und dem mehrheitlich christlichen Süden, schwelt bereits seit Jahrzehnten ein gewaltsamer Konflikt zwischen muslimischen Nomaden und christlichen Bauerngemeinden.

Die sesshaften Bauern klagen über von Rindern zerstörte Felder. Der Klimawandel und die Bedrohung durch die Terrororganisation Boko Haram im Nordosten des Landes, dem ursprünglichen Weidegebiet der muslimischen Nomaden, haben den Konflikt in den letzten Jahren zusätzlich verschärft.

Tausende Menschen wurden in den vergangenen Jahren in dem Konflikt getötet. Medienberichten zufolge sind im Juni bei einem Angriff von bewaffneten Nomaden auf sechs Dörfer im Bundesstaat Plateau mindestens 86 Menschen ums Leben gekommen.

Die Toten wurden in der Gegend Barikin Ladi im Bundesstaat Plateau entdeckt, nachdem es in den Tagen zuvor gewaltsame Auseinandersetzungen gegeben habe. Mit diesen gewaltsamen Auseinandersetzungen hat der Konflikt im Middle Belt einen neuen Höhepunkt erreicht. Einigen Medienberichten zufolge könnte der Konflikt sogar einen Bürgerkrieg in Nigeria auslösen.

Militante Gruppen, die für eine Beteiligung an den Einnahmen aus dem Ölgeschäft kämpfen, geben sich nicht nur mit Erpressungen, Entführungen und Geiselnahmen meist ausländischer Ölmitarbeiter zufrieden, sondern bekämpfen sich auch gegenseitig.

Die nigerianischen Sicherheitskräfte antworten oft mit Gewalt. Die Konflikte spielen sich dabei meist im Nigerdelta ab. Als Reaktion kündigte die Regierung Buhari zunächst an, energisch gegen die Miliz und die neu aufflammenden Unruhen im Nigerdelta vorzugehen.

Der Präsident weigerte sich, mit der Rebellengruppe in einen Dialog zu treten. Diese seien keine Freiheitskämpfer, sondern eine militante Gruppe, die hauptsächlich für ihre persönlichen Interessen kämpfen würde.

Mittlerweile sucht Präsident Buhari aber das Gespräch mit der Rebellengruppe, um eine weitere Ausbreitung der Gewalt im Nigerdelta zu verhindern. In seiner Neujahrsrede betonte er, dass die Regierung an einer langfristigen Befriedung der Region interessiert sei und forderte die Rebellen dazu auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Die Korruption bleibt nach wie vor ein wichtiges Entwicklungshindernis Nigerias. Nicht nur die nigerianische Polizei , sondern auch die Gouverneure der Bundesländer stehen dabei immer wieder im Mittelpunkt von Korruptionsvorwürfen.

US-Dollar unterschlagen zu haben. Vor diesem Hintergrund muss hinterfragt werden, wie ernsthalft es Nigeria mit der Korruptionsbekämpfung tatsächlich meint. Der im März neu gewählte Präsident Muhammadu Buhari geht bislang strikt gegen die ausgeprägte Korruption im Land vor.

November ordnete er die Verhaftung des Sicherheitsberaters des ehemaligen Präsidenten Goodluck Jonathan, an. Ihm wird der Kauf von Waffen im Wert von mehr als 2 Mrd. Der gewählte Präsident Muhammadu Buhari versprach, sich vehement gegen die Korruption im Land einzusetzen und engagiert sich seit seiner Wahl gegen die Korruption:. Trotz der Bemühungen Buharis, die ausgeprägte Korruption im Land zu bekämpfen, hat sich Nigeria laut Korruptionsindex Transparency International weiter verschlechtert.

Das Land ist demnach von Platz von auf Platz von gesunken. Die nigerianische Medienlandschaft ist vielfältig. Sie umfasst zahlreiche staatliche und private Anbieter in Presse, Hörfunk und Fernsehen, wie z.

Rund nationale und lokale Zeitungen Tages- und Wochenzeitungen sowie zahlreiche Zeitschriften bzw. Viele der nationalen und lokalen Zeitungen kann man heute online lesen. Das Radio bleibt das wichtigste Medium für die Verbreitung von Nachrichten, insbesondere in den ländlichen Gebieten des Landes. Die nigerianische Verfassung garantiert Rede- und Pressefreiheit, aber die Realität sieht oft anders aus.

Im Vergleich zum Vorjahr stellt dies eine Verbesserung von drei Plätzen dar. Die Menschenrechtssituation in Nigeria hat sich seit im Hinblick auf die Freilassung politischer Gefangener und die Presse- und Meinungsfreiheit verbessert. Trotzdem gibt es viele Fragezeichen hinsichtlich der Einhaltung der Menschenrechte, wie z.

Homosexualität ist in Nigeria verboten. Im November wurde ein Gesetz verabschiedet, nach dem homosexuelle Ehen mit bis zu 14 Jahren Haft strafrechtlich verfolgt werden können.

Nach wie vor gilt in Nigeria die Todesstrafe. Sie wird für eine ganze Reihe von Verbrechen verhängt, darunter bewaffneter Raubüberfall, Mord und Entführung. In den 12 nördlichen Staaten, in denen die Scharia-Gesetzgebung angewendet wird, kann die Todesstrafe zudem bei Ehebruch, Vergewaltigung und Homosexualität vollstreckt werden. Zudem setzen sich nigerianische Organisationen wie z.

Nigeria ist die stärkste regionale Macht in Westafrika und strebt einen Sitz im UN-Sicherheitsrat an, in dem Afrika bislang nicht vertreten ist. Dabei sieht sich Nigeria als regionale Führungsmacht in Westafrika in der Verantwortung gegenüber den anderen 15 Mitgliedsstaaten. Nigeria hat eine Führungsrolle bzgl.

Durch seine Präsenz in internationalen Gremien wird Nigeria von vielen Akteuren der internationalen Gemeinschaft als Sprachrohr der afrikanischen Belange wahrgenommen. Nigeria ist ein wichtiger Partner für Deutschland in Afrika und es wird ein reger Besuchsaustausch zwischen den beiden Ländern gepflegt. Sie bildet das Dach der bilateralen Beziehungen und soll dazu dienen, die Zusammenarbeit bei einer Vielzahl von Themen stetig zu vertiefen.

Ede ist gebürtiger Nigerianer und lebt seit in Deutschland. Er ist promovierter Architekt mit internationalen Bauvorhaben. Zudem ist er als Trainer für Interkulturelle Handlungskompetenz und in der Auslandsvorbereitung von Fachkräften, Unternehmen und staatlichen Institutionen sowie als Gutachter in der entwicklungs- politischen Erwachsenenbildung tätig.

Wir stehen für innovative, wirksame und nachhaltige Lösungen. Richten Sie Ihre Anfrage an:. Tag der Unabhängigkeit 1. Besiedlung Südnigerias durch die Europäer Ende des Nigeria unter britischer Herrschaft Zu Beginn des Weg zur Unabhängigkeit Dr. Erste, Zweite und Dritte Republik: Demokratisierung seit Nach 29 Jahren Militärherrschaft und kehrte Nigeria zur Demokratie zurück.

Wahlen Im Februar wird das nigerianische Volk ein neues Parlament und einen neuen Präsidenten wählen. Zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit Nigerias im Jahre konnte ein Präsidentschaftskandidat einer Oppositionspartei den amtierenden Präsidenten ablösen und einen demokratischen Machtwechsel herbeiführen.

Noch nie in der Geschichte Nigerias hat ein unterlegener Präsident das Wahlergebnis ohne Widerstand anerkannt und seine Bereitschaft signalisiert, die Macht ohne Widerstand an den Herausforderer zu übergeben.

Buhari APC , Grün: Regierung Muhammadu Buhari seit Mai Am Kemi Adeosun, ehemalige Investmentbankerin und Finanzkommissarin des Bundesstaates Ogun wurde zur Finanzministerin ernannt.

Der ehemalige Gouverneur des Bundesstaates Lagos Babatunde Fashola bekam ein neu geschaffenes Ministerium, in dem die Sektoren "Energie" sowie "Arbeit und Wohnen" zusammengefasst wurden. Fasholas neue Aufgabe, die zwei Schlüsselthemen vereint, legt nahe, dass er einer der wichtigsten Kabinettsmitglieder von Buhari sein wird.

Human Rights Watch hat Klinike besucht, die so schlecht ausgestattet waren, dass die Angestellten keinerlei medizinischen Dienste anbieten konnten. In einigen Fällen wurden sogar die Türen verriegelt, und ganze Kliniken sich selbst überlassen. Viele Grundschulen in Rivers haben weder Schreibtische noch Bücher oder andere Unterrichtsmaterialien und Unterricht wird in Gebäuden ohne Wasserverorgung und ohne Toiletten abgehalten.

Sie haben uns keinerlei Unterstützung gegeben. Wir brauchen Schulbücher, Lehrmaterial und Toiletten. Die Regierung in Rivers ist für die Beaufsichtigung der lokalen Behörden verantwortlich. Aber viele Probleme der lokalen Regierungen sind nur ein Spiegelbild des Verhaltens auf staatlicher Ebene. Diese Verschwendung steht in starkem Gegensatz dazu, dass es keine staatlichen Dienstleistungen für die Bevölkerung gab.

Öffentliche Kritik an dem staatlichen Missbrauch öffentlicher Gelder ist schwierig, weil die Regierung in Rivers das Budget nicht veröffentlicht und es keinerlei Auskünfte über die staatlichen Ausgaben gibt.

Einige Journalisten und Vertreter der Zivilgesellschaft, die die Regireung öffentlich kritisiert haben, wurden Opfer von Schikanierungen, Einschüchterungen und sogar Gewalttaten durch Sicherheitsdienste der Regierung und Verbrecher, die mit den Politikern des Bundesstaates unter einer Decke stecken.

Die Auswirkungen für die Bevölkerung, die unter dem Versagen der Regierung leidet und der der Zugang zu grundlegenden Gesundheits- und Bildungsdiensten verweigert wird, sind nicht auf Rivers begrenzt. Jedes fünfte Kind in Nigeria stirbt vor dem fünften Lebensjahr, wodurch mehr als eine Million tote Kinder pro Jahr zu beklagen sind. Viele leiden an Krankheiten, die die lokalen Rgierungen verhindern könnten, deren Pflicht die Aufrechterhaltung eines grundlegenden Gesundheitswesens in Nigeria ist.

Öffentliche Grundschulen, die lange Zeit Teil eines Schulsystems waren, das zu den Besten in Afrika zählte, sind heute meist baufällig und können nicht mehr benutzt werden.

Während sich die nigerianische Regierung darum bemüht, gegen die Korruption vorzugehen und die eigene Finanzplanung transparenter zu gestalten, konnte die Regierung Korruption auf staatlicher und lokaler Ebene nicht verhindern. Anti-Korruptionsbemühungen sind durch das Versagen der Regierung gestützt worden, das politische System zu reformieren, das korrupte und gewalttätige Politiker belohnt und den demokratischen Prozess untergräbt, besonders auf staatlicher und lokaler Ebene.