585er Goldpreis in US-Dollar

aber die % Gewinn in Silber texasenergystorage.info ca. bis heute sind Realität und nicht weg zu diskutieren, oder von ca. bis % Gewinn in Silber kann auch keiner leugnen. Wenn jemand dann noch in seltene und schöne Silberartikel investiert hat, ist der Gewinn noch höher- auch nicht weg zu diskutieren, alles Realität.

Aus diesem Grunde ist ja auch im Jahre z. Tragen Sie die einstellige Zahl in dieses Feld ein:

Der Wechselkurs zum USD betrug 12908 Euro

Goldkurs pro Gramm von heute in Euro ist?. Palladiumpreis in US-Dollar pro Feinunze – Ende des dann gibt es noch normale prägungen aus alter zeit oder medaillen die einen höheren sammmlerwert haben können.

Eheringe sind in der Regel mit dieser Legierung gefertigt, teurer Schmuck für Damen meist auch. Kupfer ist das meist gebrauchte Metall zur "Verdünnung" des Goldes: Es ist preiswert, farblich ähnlich und zudem weich und daher leicht zu verarbeiten. Gold wird teilweise auch für industrielle Zwecke verwendet.

Hier sind aber höhere Reinheitsgrade erforderlich. Gold hat einen hohen Preis an der Börse. Dieser bezieht sich indes auf "reines" Gold der Qualität Wer er Gold verkaufen möchte, muss in der Regel einen Juwelier aufsuchen. Dieser bezahlt den Wert des Goldes mit einem Abschlag, da die Trennung des Goldes von den anderen enthaltenen Metallen einen nicht unerheblichen Aufwand bedeutet und der Juwelier als Zwischenhändler natürlich etwas verdienen muss.

Den Wert des Silbers behält der Juwelier in der Regel sowieso für sich. Erlesene Schmuckstzücke haben selbstverständlich ihre eigenen Preise, die vom Edelmetallpreis vollkommen abgekoppelt sind. Dies betrifft im Besonderern Antiquitäten und andere Sammlerstücke wie etwa limitierte Editionen. Aber wenn man bei fallenden Kursen immer wieder empfiehlt zu kaufen, ist es ja sehr wahrscheinlich, dass man irgendwann mal eine gute Empfehlung gibt, aber bis dahin wurde hier sehr viel verbrannte Erde hinterlassen.

Maglion zum thema pump und inflations 10 minutne arbeiten. Abwarten und viel Geduld haben ist die Devise. Für mich war und ist physisches Silber nur eine Wertabsicherung z. Das Silber, das ich habe, habe ich in Form von Münzen, die ich mal gesammelt habe.

Aber der Silberwert war dabei nie interessant, da ich Münzen gesammlet und diese nach Themengebieten zusammengestellt habe. Grundsätzlich ist das Sammeln von Münzen ein aussterbendes Hobby, was die Nachfrage und die Preise drückt. Da ist es schön zu wissen, dass die hübschen Münzen nie unter den Materialwert fallen werden. Silber begrenz den Verlust, mehr sollte man nicht erwarten, auch wenn man eine Währung gegen Silber tauscht. Vor dem Silberhype Ende der 70er Jahre lag der Kurs bei ca.

Und wenn man den Silberhype ab mit damals vergleicht, sieht man viele Parallelen. Was wohl sehr nahe an einem realistischen Rohstoffpreis ran kommt.

Der Kurs ist jetzt nah an den Förderkosten und man kann davon aus gehen, dass da nicht mehr viel Luft nach unten ist, so lange die Nachfrage stabil bleibt. Wer jetzt Silber kauft, hat ein geringes Kursrisiko, aber wenn man Silber als Rohstoff sieht, muss man in einer Wirtschaftskrise, bei der die Produktion von silberhaltigen Waren zurückgefahren werden mit einem Überangebot an Silber und damit fallenden Preisen rechnen, die auch deutlich unter die Förderkosten fallen könnten.

Nach einer Wirtschaftskrise werden dann die Kurse wieder steigen - die Frage ist, brauche ich das Geld in der Krise oder kann ich das Silber so lange liegen lassen, bis es wieder stärker in der Idustrie nachgefgat wird? Da haben sich nicht wenige Landwirte die Taschen voll gemacht und die meisten Kriegsflüchlinge hatten bevor sie am Ziel waren, nichts mehr von ihrem Edelmetall übrig.

Ich würde jetzt mal pauschal sagen, dass es seit dem 2. Weltkrieg keine nennenswerte Krise gab. Die meisten sogenannten Krisen, waren doch für einen rieisigen Teil der Bevölkerung nur Wohlstandskrisen - es wurde also nur am Wohstand gekratzt und man musste sich vielleicht etwas einschränken.

Dann muss man bei einer Hyperinflation nur 10 Minuten arbeiten, um alles zu bezahlen, was man sich vor der Krise auf Pump gekauft hat. Maglino dein letzter abschnitt ist interesant der hat mich zum schmunzel gebracht. Der wirts schon richten.

Und diese "Experten" hatten dafür viele Gründe - leider ohne Substanz und sich selbst auf Basis von unseriösen Quellen schöngeredet. Und alle, die etwas dagegen gesagt haben, waren Idioten, die keine Ahnung haben und die Zeichen nicht erkennen Wenn ich dann Beiträge wie von manni lese, muss man sich schon fragen, durch welche rosa Brille man schauen muss oder in welcher Informationsblas auf Facebook und Co.

Meistens stürzt Silber mit ab, da es eben mehr als Industriemetall, als als Anlage und Schutz vor Inflation gesehen wird und in Krisen leidet die Industrie und damit auch alle Rohstoffe - Sicherheitsbewussten Anlager gehen in Gold und nicht in Silber. Und selbst Gold wird inzwischen von vielen Finanzexpterten nur noch eingeschränkt als Inflationsschutz empfohlen.

Jeder kann und darf mit Silber spekulieren, aber dann hört doch damit auf, das mit irgendwelchen "vernünftigen" Argumenten zu rechtfertigen. Aber wer spekulieren möchte, ist schlecht beradten das mit physischem Silber zu tun - zu aufwendigt und zu hohe Kosten.

Dann macht man nichts verkehrt. Ich mach mir keinen Kopf über den derzeitigen Preiverfall bei Silber. Kaufe fast jeden Monat nach. Wenn's an der Börse kracht sehen wir wohl ganz andere Kurse. Lange wird das nicht mehr gut gehen , sehr viel geliehenes Geld steckt in Aktien und Immobilien. Die EZB hat ihr Pulver verschossen von wegen Zinssenkung, erhöht sie die Zinsen werden Banken dran glauben müssen, senkt sie die Zinsen weiter gibs einen Bankenrun und die Leute flüchten in Bargeld oder auch Edelmetalle.

Die Fed erhöht die Zinsen gerade, der Dollar wird stärker und Edelmetalle fallen. Erhöht sie die Zinsen weiter wird sich das auf dem Aktienmarkt negativ bemerkbar machen, das ist für Edelmetalle auch erst mal negativ das es ja keine Zinsen gibt. Auf Dauer wird das Kartenhaus aber zusammenbrechen da alles nur mit Schulden finanziert wurde. Der Schuldenberg hat sich seit - verdoppelt, Die letzte Finanzkriese ist nicht behoben worden , sie würde mit noch mehr Schulden Weltweit nur aufgeschoben. Ich sammel bei Preisen unter 15 Dollar weiter ein und hoffe das es noch ein Weilchen so weiter geht.

Nach einem Jahr ist alles Steuerfrei. Franz, wenn der Silberpreis einige Jahre vorher auf ca. Wenn man aber damals in seltene Silberartikel investiert hätte,wäre möglicherweise kein Verlust zu verzeichnen sondern ein Gewinn. Franz hallt warste den noch nicht hier aktiv. God save the stock market!

Aktien sind der einzige Geldbringer, warum hab ich das damals noch nicht gewusst Wie ich es mir nach längerer Recherche gedacht habe Silber ist nicht einmal ein zuverlässiger Wertspeicher. Nein,Gold ist die bessere Alternative. Und Aktien sind Alternativlos! Ich hatte eine steile Lernkurve! Vom Silberjungen zu eigenen Recherchen und Befragung von meinem Umfeld. Ich werde das Silbergelumpe verkaufen, so bald dies einen Kurs erreicht hat,mit dem ich meine Kosten reinhole.

Zur Absicherung gibt es ab und zu mal nen Golddukat. Wurde hier nicht orakelt, dass es mit Silber nur noch aufwärts gehen kann? Nicht mal die Türken flüchten in Silber. Die Telekomaktionäre wird der Silberanleger nicht mehr lange bedauern können. Wenn man den Kurs pushen will, kauft man die selbe Menge in einem Monat und ab geht die Post. Übrigens halte ich die Mio. Unzen für völlig übertrieben. Andere Quellen reden von Mio. Man liest immer wieder, dass sich im Silbermarkt viel Tut, das Handelsvolumen ist enorm gestiegen, XY investieren in Silber bla bla bla Ich habe eher den Verdacht, dass hier mit viel Geld die geringen Schwankungen durch Kurzzeitinvestitionen optimal genutzt werden.

Gerade WEIL sich Silber in einem klar definierten Bereich über Jahre seitwärts bewegt, lässt sich prima doppelt mit sinkenden und steigenden Kursen verdienen. Das wäre auch eine Erklärung für das hohe Handeslvolumen - wer häufig kauft und verkauft, pusht das Handelsvolumen nach oben und muss dafür relativ wenig Geld in die Hand nehmen - wer am Tag für Mio. Wer hier einen Silberboom hineininterpretiert, ist unseriös, tatsächlich bedeutet das stark gestiegene Handelsvolumen und die reduzierung der Kursschwankungen, dass SIlber immer uninteressanter für Investoren wird und das kann eigentlich nur fallende Kurse bedeuten.

Und wenn das Handelsvolumen des Papier-Silbers massiv gesunken ist, werden wir wieder einen Silbermarkt haben, der sich am tatsächlichen Handel von physischem Silber orientiert. Vielleicht investiert JPM so viel in physisches Silber, weil sie noch viel viel mehr Papiersilber haben. Ich denke, dass JPM hier zweigleisig fährt - sie steuern den Silberkurs mit ihren medienwirksamen Käufen von physischem SIlber und spekulieren an den Börsen mit Papiersilber.

Hallo erfahrener, ich denke jeder freut sich doch, wenn er mit seiner Kapitalanlage, die man ja auch Hobby nennen kann, Gewinn macht. Wenn es nicht hinhaut geht die Welt auch nicht unter, ich glaube die beste Kapitalanlage ist sowieso die selbst genutzte Immobilie.

Die vielen Menschen, denen man vor Jahren die Volksaktie Telekom aufgeschwatzt hat, die tun mir echt leid. Sein Kapital so zu verlieren grenzt schon an Betrug. Dass die Betreiber deren Situation so ausnutzen ist schon eine Sauerei. Ich frage mich immer wieder, wie manche hier davon überzeugt sein können, dass Politik, Wirtschaft und Aktienkurse sich dramatisch auf den Silberkurs auswirken müssen?!

Zumal diese Annahmen auf keinerlei Erfahrung basieren kann, denn der Silberkurs war in den vergangenen Jahrzehnten nahezu immun gegenüber solchen Einflüssen. Für mich ist Silber kein Edelmetall, in das ich zur Grundabsicherung investieren würde, denn da ist man mit Gold sicher besser beraten, denn Gold ist für die meisten Menschen auf der Erde die erste Wahl, wenn sie Vermögen in Edelmetall absichern wollen - wieso also für diesen Zweck auf zweite Wahl setzen?

Wer mit Silber Geld verdienen möchte, kann das eigentlich nur mit Papiersilber an der Börse und da im Besonderen im CFD-Handel mit entsprechendem Hebel - da kann man schön mit fallenden und steigenden Kursen gutes Geld verdienen, das man ja dann immer schön abschöpfen und mit Gold in Sicherheit bringen kann. Ich frage mich, wieso hier die ganzen "Silberexperten" in physisches Silber investieren? Als Experte sollte doch die etablierte Seitwärtsbewegung des Kurses ja keine Überraschung sein, da macht es doch keinen Sinn Silber zu horten, da man so sein Vermögen nur reduziert, da sich beim Verkauf die Inflation genauso bemerkbar macht, wie bei einem Sparbuch.

Wenn hier auch nur EINER ist, der tatsächlich so viel Ahnung von Silber hat, um eine zuverlässige Kursprognose zu machen, könnte dieser davon massiv profitieren, auch wenn der Kurs keinen Höhenflug macht. Aber das sind für mich keine Experten, sondern eher Träumer, deren Argumente die Hoffnung ist. Wer nennenswertes Vermögen übrig hat und in Edelmetall als Langzeitabsicherung investieren möchte, was will der mit Silber?

Gerade diejenigen, die in naher Zukunft alles komplett den Bach runtergehen sehen, sollten ihr Geld lieber in Grund und Boden mit der Möglichkeit der kompletten Selbstversorgung investieren. Trump verlangt Zölle, die EU reagiert beleidigt mit Gegenzöllen, als Folge rauschen Aktien endlich und hoffentlich langfristig ab.

Diese Entwicklung kann Gold- und Silberfreunden nur recht sein". Also irgendwie klingt mir das schon wie der Wunsch nach Profit. Nun gut, zum vorangehenden Chat: Die Ankündigung, Arbeitsplätze abzubauen, kann durchaus schon mal den Aktienkurs nach oben drehen, wenn man sich von einem unrentablen Geschäftsfeld trennt, aber grundsätzlich bestimmen Gewinne und Zukunftsaussichten den Aktienkurs.

Dann kommt natürlich zwangsläufig die Frage auf, ob diese Gewinne auf dem Rücken der Arbeitnehmer erwitschaftet werden. Wie häufig eine geteilte Antwort: Und Münzen sammeln ist schon OK. Da aber jetzt auch Moral ins Spiel gekommen ist, noch mal ein kleiner "Seitenhieb", einfach mal zum nachdenken: Mal nachgefragt, wie es dem mexikanischen Minenarbeiter geht? Hier kam schon mal die Antwort, dass das auch am Silberkurs liegt. Bei einem höheren Kurs hätte nur der Betreiber dickere Taschen.

Ach ja, und ich habe vor längerer Zeit schon mal den Umweltgedanken ins Spiel gebracht. Silberbergbau ist ein extrem schmutziges Geschäft, im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn man jedoch seltenere Münzen oder Tafelsilber, etc. Der Silberpreis wird nur von Spekulanten herauf und herunter gesetzt um mit spekulativen Papieren möglichst schnell viel Gewinn zu machen.

Mit physischen Silber und den Preis dafür hat das nichts zu tun. Hallo erfahrener, ist es nicht so, dass die DAX- Konzerne dann ihre Kurse in die Höhe treiben, wenn sie "schlanker" werden, also Arbeitsplätze abbauen? Mir kommt es so vor als würden alle hier nur noch an Profit denken, anscheinend gibt es keine Silber Hobby- Münzsammler mehr in diesem Forum. Jeder kann meine Kommentare beantworten,aber bitte mit seinem eigenen Namen!!!!

Ist JP Morgan Russland???? Ist JP Morgan China?????? Haben diese Länder Silber gekauft??? Was soll der Quatsch? Vielleicht erst mal richtig lesen!!! Und Silber kauft keiner! Jetzt frage ich mich mal warum? Das sehe ich ganz anderst. Und jetzt überleg mal,was die deutschen Sammler in den Jahren bis jetzt noch so gehortet haben. War hier doch auch zu lesen: Der Andorra Eagle z. Den hatte man teilweise für 15,25 vertickt. Die wollen die neuen Münzen verticken Sonst ist das Vertrauen der Silbersammler schnell dahin.

Dann wird gar nichts mehr verkauft. Aber wohin mit all den alten Münzen? Es muss sich lohnen,gebrauchte Münzen zu kaufen. Es wundert mich eigentlich,das viele Mitbürger noch neue Silbermünzen kaufen. Überlegt mal,was wir an Steuern zahlen! Dann wird der Mist günstig abgegeben und wieder mit Steueraufschlag verkauft! Der Staat macht Milliarden damit. Die Scheideanstalten schmelzen das alte Umlaufgeld gar nicht mehr ein! Also ehrlich,Silbermangel sieht ja wohl anders aus. Ich habe mich einfach sachkundig gemacht.

Mit Arbeitskollegen gequatscht,mit Nachbarn,mit Leuten,welche meine Hobbys begleiten. Verdammt noch eins,die haben alle irgendwelche Silbermünzen!

Ich habe aus Perfektionismus heraus meine Maple Tube vollgestopft Ich kaufe das jetzt nicht mehr. Wie ich schon erwähnt hatte;zu dem Aufschlag der Silbertube hätte ich ja einen Golddukat umsonst bekommen An-und Verkauf.

Und zum Materialwert hätte ich noch einen kaufen können! Also ist Gold tendenziell preiswerter! Warum dann Silber kaufen? Ich bin doch nicht des Wahnsinns fette Beute! Wenn es mal wieder zum Discountpreis zu haben ist,werde ich vielleicht noch eine Tube voll kaufen,aber so halt nicht. Zieht mal die Inflation vom heutigen Preis ab Bis auf Währungsschwankungen und Inflationsausgleich hat sich nicht viel getan mit dem alten Silberklepper. Bis das an Wert gewinnt,vergehen noch Ewigkeiten.

Prinzipiell wird der Silberbestand abnehmen,das ist Richtig! Aber was soll hier bitteschön die Ausgangsbasis sein? Also eine Wette mit ungewissen Ausgang! Raabe Meinen vorherigen Beitrag lesen Gold stand gar nicht zur Debatte. Aber die von dir erwähnten Länder kaufen kein Gold ,um Wertsteigerungen zu erzielen,sondern um sich vor den Verwerfungen des Dollars zu schützen. Und Silber kauft keiner!!! Jetzt frage ich mal Dann müssen silbertiger und Dieter ebenfalls eine Person sein,da sie die gleiche Meinung haben?

Nein,ich habe einfach viel recherchiert und nachgedacht. Auch bei einer neuen Währung wird das so sein. Es gibt einfach viel mehr Silber,als wir es wahr haben möchten. Das ist das eigentliche Problem. Meine Frau hatte letzte Woche einen Fahrradunfall. Leider hat sie ein wenig mit dem Gesicht gebremst Der Arzt verordnete ihr Polyurethanpflaster Und überall ist diese Technik gegenwärtig. Silber landet auf dem Müll und Gold im Tresor.

So einfach ist das momentan. Jetzt soll ich den Mist erwerben und sterben? Rechnet mal aus,wie viel Kohle der Staat schon mit dem versteuerten Silber gemacht hat! Russland kauft Gold wie verrückt und China hat seine Goldbestände in den letzten Jahren mehr als verdreifacht.?

Hallo Dieter, komisch, das gleiche habe ich auch schon gedacht. Pappenheimer, dein interessanter Bericht zum Silberbesitz hat das Datum März Irgendwie bin ich der Meinung das Pappenheimer eigentlich Teppich ist kann mich irren.

Hier mal ein interessanter Bericht zum Silberbesitz in Deutschland! Aber 2 Fakten müssen bei Silber erwähnt werden: Pro Tube investiert man erst einmal ca. Des weiteren hat man ähnliche Verluste beim Verkauf!

Daher halte ich mittlerweile Gold für das viel bessere Silber. Ich hatte die letzten Tage eine steile Lernkurve. Denn für die Unkosten einer Tube Silbermünzen,erhalte ich bereits einen Golddukat!!! Das sind nur die Unkosten für die Tube Silber. Für den Wert kaufe ich noch einen Dukat dazu. Wo ist dann der Sinn der Silberanlage??? Nein,so gewinnt man nicht mit Silber. Ich glaube mittlerweile ,dass mit Silber gar nichts zu gewinnen ist!!!

Die Scheideanstalten verkaufen lieber die alten Silberumlaufmünzen in Junk Bags,anstatt den Krempel einzuschmelzen. Selbst bei den Boullionmünzen schwemmen immer mehr die alten Serien auf den Markt! Wahrscheinlich sind die ehemaligen Besitzer schon tot. Gut,dass mein älterer Bruder 10 Jahre Altersunterschied zu mir hat. Er musste lachen,als ich von einer Silberknappheit faselte Der Silberverbrauch muss noch ganz schön zunehmen,wenn der Krempel wertvoll werden soll.

Entweder kauft die Industrie demnächst doppelt so viel,oder die Sammler müssen mehr kaufen Wäre wie ein Kneipenwirt,welcher sein eigenen Mist wegsäuft Silber wäre knapp,wenn die Industrie 3x so viel verbrauchen würde,wie sie es jetzt tut.

Aber die Recyclingmethoden bringen jetzt wohl mittlerweile 60 Prozent. Der Verbrauch wird sich daher wohl eher nicht steigern. Und daher auch nicht die Nachfrage mit der erhofften, einhergehenden Wertsteigerung des Rohstoffs. Gold wird der monetäre Favorit bleiben.

Silber eventuell das Kleingeld in der Krise Wollte mal ein wenig wachrütteln, was eigentlich das stille Hoffen auf die Krise bedeutet. Nun zu den Fakten. Pappenheimer hat schon mal vorweggeneommen, dass eine Aktie ein Unternehmensanteil und damit ein echter Sachwert ist.

Was die Wertentwicklung der letzten Jahre angeht, so liegen Aktien momentan sicher nicht am unteren Ende der Bewertungsspanne, es ist aber sowohl Luft nach unten als auch nach oben. Das liegt sicher eher im oberen Drittel. Kann die Wertentwicklung sorry, nicht die Rendite so richtig sein?

Die Unternehmen haben allesamt Ihre Gewinne deutlich steigern können, warum sollte also die Kurssteigerung falsch sein. Und hofft nicht gerade auch der Silberfreund, dass der Kurs ohne sein Zutun, und, ich wiederhole mich, auf Kosten einer Krise, steigt? Daimler hat den Gewinn in den letzen 50 Jahren sicher wohl eher verhundertfacht, während ein Kilo Silber ein Kilo Silber geblieben ist. Vielleicht kann man sich die Wertenwicklung von Aktien so etwas besser vorstellen. In einem Punkt haber ich mit Pappenheimers Argumentation allerdings Probleme.

Er ist ja auch nicht sicher, ob die Kurse tatsächlich aufgebläht sind. Und der Inflationsschutz von Silber? Also erst mal fällt ja beim Kauf schon mal sie MwSt und Handelsspanne an. Und dann die Enwicklung der letzten Jahre? Da wäre man mit der Inflation doch wirklich gut bedient. Wir wissen es nicht wie die weitere Entwicklung sein wird, aber Luft nach unten gibt es sicher noch.

Eine Aktie ist ein verbriefter Anteil eines Unternehmens. Sollten für Unternehmen wie z. Daimler die Lichter ausgehen,betrifft das alle. Da helfen auch keine EM mehr.

Da sind dann eher Waffenbesitz,Spirituosen und Rauchwaren angesagt. Aktien sind letzten Endes ebenfalls Sachwerte. Ob die Kurse aufgebläht sind,oder nicht,lassen wir mal dahin gestellt. Meiner Meinung nach macht nur beides Sinn: Mit den beiden Edelmetallen Inflationsgeschützt liquide bleiben,um dann in die bereinigten Aktienmärkte einzusteigen.

Die Wirtschaftskrise , speziel für Deutschland, wird sich wohl nicht vermeiden lassen, dafür sorgt schon das Trumpeltier aus den USA. Und die politische EU ist so schwach, dass einem angst und bange werden kann. Sachwerte werden davon profitieren, der DAX besteht doch letztendlich nur aus Papier.

Irgend jemand bei den Zeugen Jehovas? Und 10 Euro Münzfan hofft auf den Verfall von Aktienkursen und auf eine Wirtschaftskrise, nur damit der lahme Silbergaul wieder auf Trab kommt? Eigentlich wünsche ich niemandem Arbeitslosigkeit..

Aber momentan kann man einfach nichts planen. Ich denke mal,dass die ganze Rumdümpelei von Gold ein klares Verkaufssignal an die Halter ist. Könnte mir vorstellen,dass Gold ziemlich zügig auf Euro fällt.

Von dort aus wird es eine ewige Seitwärtsreise. Bisher ist die Tendenz jedenfalls fallend. Warten wir mal den Wirtschaftsgipfel ab.

Entweder fallen die Aktien und EM steigen,oder umgekehrt. Also liquide bleiben und da einsteigen,wo es eingebrochen ist. EIne andere Möglichkeit sehe ich nicht.. Jedenfalls ist der Juno bewegter als der Mai. Habe ich auch erwartet. Pappenheimer, sollte es wieder zu einer Kriese kommen , und das ist nur eine Frage der Zeit.

Werden die Leute versuchen in Sachwerte zu gehen. Immobilien ,Oldtimer, sichere Werte waren aber auch schon immer Silber und Gold. Ich gebe den Euro maximal noch 5 Jahre. Und für Silber eher schlecht,oder? Dann bricht die Konjunktur ein und das Zeug ist nicht mehr gefragt Gold ist momentan auch einfach zu teuer! Wie ich schon gesagt habe,der Kurs muss erst eindeutiger werden. Hallo Pappenheimer, jetzt also doch ein bisschen Weltpolitik.

Diese Entwicklung kann Gold- und Silberfreunden nur recht sein. Ich glaube, damit hat keiner gerechnet. Aber da momentan nichts berechenbar scheint,bleibt nur noch abwarten.

Aber eins ist sicher Pappenheimer du bist du euphorisch mai ist noch paar tage und erst ende Mai ist es sicher wo der tiefkurs des Mai's war. Hallo Pappenheimer, die Weltpolitik ist mir zu kompliziert aber nunja, für die EU und den Euro sieht es nicht so rosig aus, schau mal nach Italien. Dann haben wir einen ordentlich gesättigten Markt mit fallenden Kursen. Der Verkauf und somit das Angebot dürfte die Nachfrage bei weitem übertreffen. Ich bleibe beim Juno,da der Mai kein Monat für die Ferien ist.

Die Silberlinge haben ja auch lange genug gewartet. Wenn der Silberkurs auf über 20 geht,wird er sofort durch die Verkäufe einbrechen. Mal sehen,wie viel gehortetes Silber auf den Markt geworfen wird. Könnte ne gute Messlatte für den künftigen Wert des Silbers sein. Kimjondingsda hat sein Atomtestgelände abgewrackt. Die europäischen Firmen sind schlauer als ihre Regierungen und halten das Iran Embargo ein,um finanziell keinen Schaden zu nehmen.

Wo sind jetzt noch Krisenherde? Der Muselmann Mist interessiert eh keinen Den Iran lassen sie also an der langen Leine verhungern. Was soll noch sein? Hallo Pappenheimer, die Krisen sind weg? Die gehen doch erst richtig los. Pappenheimer Ja ist auch möglich aber denke die wiederstandslinien im Mai dürften halten.

China und USA sind jetzt wieder Kumpels! China kauft mehr US Waren. Nordkorea will sich de facto dem chinesischen System annähern und auch wirtschaftlich mitmischen. Die Kriesen sind bis auf den nahen Osten weg! Die EMs werden sinken. Teppich Sorry ich hatte das mit den Förderkosten überlesen. Weil ein Arbeitsgang 3 Rohstoffe fördert.

Billiger gehts ja gar nicht mehr. Wahrscheinlich werden die auch ein wenig Gold fördern können Tja, dass würde den kleinen Silbermarkt durcheinander wirbeln. Genau kann man das nie wissen. Frei nach dem Zitat: Hm,was könnte da wohl drin sein Noch ist es so,dass Silber auf der Müllkippe landet und Gold im Tresor.

Daher scheint für die industriellen Anwendungen noch genug da zu sein. Vom Silberjungen hört man immer weniger,weil seine Prophezeiungen sich einfach nicht erfüllen wollen.

Aber vorsichtshalber sagt er ja immer: Die Prognose passt quasi immer. Wenn Silber unter 12 Euro sinkt,mache ich meine Tube voll,ansonsten kaufe ich lieber günstig Gold. Teppich Erst einmal Hut ab!!!! Du hast recht behalten mit deiner Prognose. Gold stürzt ab und Silber mit.

Silber allerdings nicht ganz so stark. Silber ist in der Mine ein Nebenprodukt. Daher sind die Förderkosten eher verschwindend gering. Wenn die den Silbermarkt mit dem ausgesprochen hohen Silberanteil von 1 kg pro Tonne fluten Es wird also dauerhaft gefördert; mit Silber als Nebenprodukt.

Das haut meine Theorien auf Jahre um. Zu meinen Lebzeiten wird Silber keine Bedeutung mehr erringen können Pappenheimer lol du hast doch hier schon genug gelernt und handlst demendsprechend. Auf jeden Fall warte ich jetzt mal ab Die Berg und Talfahrt bei Silber in den letzten Stunden ist doch wirklich lächerlich.

Alle 2 Stunden schreiben die Analysten neuen Schwachsinn. Dann kann ich ab sofort auch den Wetterbericht machen Morgen wird es 30 Grad warm Ich glaube eher,das liegt dieses Mal mal Goldpreis. Der ist ja doch noch ganz schön geklettert. Pappenheimer aktuelll seh ich die dollarschwanckung für den europreis verantwortlich- im grunde tut sich praktisch kaum was.

Auf jeden Fall sind die letzten Preissteigerungen nicht nachvollziehbar Die Nachfrage der physischen Käufer ist wie bei Gold rückläufig. Also mal gucken,was im Juno so angeboten wird. Ich sehe den Preis nach oben schleichen Also handelt es sich lediglich um Manipulation durch die blöden Wetten auf sinkende oder steigende Kurse. Trotz einiger Aufwärtsbewegungen wird von vielen wirklich anerkannten Experten eine Abwärtstendenz für Silber prognostiziert. Irgendwie passen die heftigen Steigerungen auch nicht zum saisonalen Muster.

Die ganze Sache scheint wie um einen Monat vorgezogen. Ich warte bis Mitte Juno Ich habe jetzt einmal die Chance was anzulegen,da möchte ich mir nicht wie der Matze die Platze ärgern Wenn jemand dann noch in seltene und schöne Silberartikel investiert hat, ist der Gewinn noch höher- auch nicht weg zu diskutieren, alles Realität. Ich würde an Ihrer Stelle doch einmal im stillen Kämmerlein überlegen doch Physisch Silber zu kaufen.

Glaube mir das kann nicht von Nachteil sein. Ich selber bin auch kein absoluter Fan von Silber, habe mich aber vor vielen Jahren für schönes seltenes Tafelsilber entschieden und erfreue mich daran häufig.

Das tut gut für die Seele und bringt keine Verluste wie schon oben erläutert. Hm,was ist wenn Teppich richtig liegt Was ist wenn antizyklisch bedeutet,den jetzt vermeintlich günstigen Silberkurs nicht zu nutzen Wir sind jetzt alle davon überzeugt auch ich das Silber gaaaanz unten ist. Teppich da kriege ich wirklich Lachanfälle wenn ich Ihre Schreiben lese. Wenn doch soviel eingeschmolzen wurde sind doch die verbleibenden seltenen Münzen oder Silbergegenstände noch viel teurer geworden und so ist es auch heute.

Deshalb bekommt man eben keine tollen Silberartikel gegen den Silberpreis was überall nachvollziehbar hinterlegt ist, nur Teppich lebt noch in einer Welt ,die schon viele Jahre überholt ist. Ich würde an Ihrer Stelle insofern Sie ein paar Euro oder Rubel über haben alles auf einen fallenden Silberpreis setzen.

Vielleicht werden Sie dann Rubel- Millionär. Es scheint mir so,als ob die Herren da oben mit gaaaanz vorsichtig angehobenen Preisen schon mal ein paar Verkaufswellen provozieren wollen. Die Taktik hatte laut Presse das letzte Mal schon einmal hingehauen. Das dürfte den Markt in den Überschuss führen,damit die Industrie wieder preiswert einkaufen kann. Und dann wird es erst interessant Wenn ein Überschuss eintritt,sehe ich die Unze bei 15,50 Dollar Dann kommen sehr wohl die Edelmetalle wieder in den Vordergrund und erfreuen sich einer sehr hohen Wertschätzung.

Der jetzt gemachte Preis für Silber hat überhaupt nichts mit dem tatsächlichen Silberpreis von interessanten Silberartikeln wie Münzen,antike Gegenstände oder nauch Silberschmuck etc. Wie von mir schon so oft vorgetragen gibt niemand z. Selbst der einfache Bürger,welcher noch ein paar Silberartikel hat bekommt natürlich bei immer weiter sinkenden Silberpreisen Angst und hat seine letzten Artikel in Silber günstig weggegeben welche einmal vor Jahren viel mehr wert waren.

Und Stück für Stück wird der Silberpreis in nächster Zeit wieder hochgesetzt. Und wer ist der Gewinner des Ganzen. Ob die betreffenden Banken bei der Preisabsprache ganz raus sind,wage ich mal zu bezweifeln. Letztendlich haben diese Banken die Staaten Verschuldung finanziert. Und die haben daher ziemlich freie Hand,um Ihr Geld wieder reinzuholen Du bist der Bürger Ich glaube eher ,dass einem nur die Beobachtung des Marktes bleibt. Bisher wurde in keinen einzigen Krisenherd etwas erreicht,wobei ständig neue hinzukommen!

Sie bezahlen also mit wertloser Kohle,die aber jeder nehmen muss,da der Dollar nun einmal die Leitwährung ist. Aus diesem Grund decken sich die anderen Mächte ja auch immer mehr mit Gold ein Wir schwimmen seit Jahrzehnten auf einem Erfolgsozean,der nur mit Schulden gefüllt ist.

Seit Jahren ist schon Schlagseite,der Pott taucht vorne schon tief ein ins Schuldenmeer. Die ersten sind schon ersoffen Teppich, ich versuche es ein letztes mal. Daher ist es nicht nötig mich direkt anzusprechen. Silber ist in Euro in letzter Zeit schon angestiegen, da das Verhältnis Euro zu Dollar auf 1,19 abgeschwächt wurde.

Wie schon so häufig gesagt beim Silber kann man nicht nur auf die sofortige Rendite hoffen. Es ist viel interessanter schöne und oder auch alte Silberartikel zu haben und diese zu bewundern und gleichzeitig über einen längeren Zeitraum keine Verluste zu haben.

Denn Währungen ,Schuldscheine, spekulative Scheine sind eben nur Papier und im Zweifelsfall wenn es zur Abrechnung kommt meistens wertlos. Silber ist eines der unterbewertesten Edelmetalle da der Kurs manipuliert wird. Wenn Silber nach deiner ansicht nach nciht zur geldanlage dient warum wird hier dan nstehtig und mit allen druck und mitteln dazu geraten sich immer silber anzuschaffen.

Das Abwärtsrisiko ist aktuell und laut Kommentar vom Silber dient nicht zur Geldanlage, es sei denn du Tradest, hier ist erhebliches Geld zu verdienen selbstverständlich auch zu verlieren 4.

Silber ist ein alternativloses Krisenzahlungsmittel. Dieter "Das Abwärtsrisiko von Silber ist minimal"??? Silber taugt vielleicht was als Hobby, Münzen sammeln - aber Geldanlagen gibts mit Sicherheit wesentlich bessere Sorry, sollte nur ein Kommentar werden. Dauert das immer ein bisserl länger bis die gepostet werden?

Genauso,wie es auch nur Schrittweise fällt. Worauf wartest du denn? Mal ehrlich,bist du auf der Bremse hergeschwommen? Wenn es preiswerter wird,um so besser. Dann kann man mehr kaufen und auch mehr Profit machen. Und wer früh genug eingekauft hat und auch lange genug gewartet hat Und das wird sich auch wiederholen. Wer von kurzzeitigen Gewinnen träumt, liegt falsch. Aber auf lange Sicht top. So einfach ist das. Du traust Silber doch eh nichts zu Ist doch egal ,ob du es billig kaufen kannst.

Nach deiner Weisheit wird es doch eh nie etwas wert sein. Und für jede Unze kriegst du noch ein Sachgeschenk. Im übrigen sehe ich noch keinen Abstieg Wo ist also das von dir erwähnte Problem? Wenn es preiswerter wird, um so besser! Aber viel billiger wird es nicht mehr. Dafür sind die Margen zu knapp. Im übrigen ist der Silberkurs nicht immer den üblichen Saisonalen Muster gefolgt. Der Einbruch kann auch in den Sommerferien kommen.

Im Dezember werden Geschenke gekauft und die Minenarbeit wird zum Graus. Auch das ist kein Geheimnis. Aber unter 10 Euro wird es trotzdem nicht fallen. Dann beginnt das Spiel von vorn. Das Abwärtsrisiko von Silber ist minimal. Ich glaube auch nicht,dass der Silberpreis noch einmal stark abrutscht. Jedenfalls nicht in Traumregionen unter 10 Euro. Das ist endgültig vorbei. Vielleicht hat man wegen dem saisonalen Muster noch einmal hier oder da Glück. Ob es für unsere Lebzeit attraktiv ist,oder für die nächste Generation,wäre mir persönlich Wurscht!

Ist auch ein schönes Gefühl nicht Sang und Klanglos gehen zu müssen,sondern den Kindern etwas vererben zu können. Und wenn man nicht raucht ,oder säuft ,könnte man bestimmt auf den Jahresdurchschnitt jeden Monat bis zu Euronen investieren.

Aber bei vielen Menschen siegt noch die Konsumgeilheit Daher wird der Preis jetzt mehr den Gesetzen der Marktwirtschaft gehorchen müssen und wird darum auch berechenbarer. Pappenheimer, magst wohl nach deinen Angaben im Materiellen Sinne arm sein, jedoch biste ein kluger Kopf! Vor einigen Jahren gab es noch gar nicht die starke Nachfrage,da es die Verbrauchstechnologien noch nicht gab.

Bald kommt keiner mehr um die Solarzellen herum. Des weiteren wird die neue Akkutechnik sehr viel Silber verbrauchen. Die stetig steigende Weltbevölkerung mit einhergehenden Konsumbedarf feuert alles an. Wir alle werden sehr bald Waren nur noch in den Einkaufswagen legen und die errechnete Summe via Handy abbuchen lassen. Dieser Einkaufschip verbraucht übrigens sehr viel Silber. Die Kosmetikindustrie verbraucht mittlerweile ebenfalls sehr viel Silber.

Deine Ausgangsdaten sind veralteter Kram aus dem letzten Jahrtausend. Du berücksichtigst die neuen Bedarfsquellen gar nicht.

Typisch für überalterte Generationen,die mit der immer schneller werdenden Technik nicht Schritt halten können. Bis dürfte sich der Silberbedarf verdreifacht haben. Auch da liegst du also falsch. Es liegt ganz einfach in der Logik der Sache Der Bedarf steigt mit dem Fortschreiten der Technik und der Notwendigkeit den Konsum für die wachsende Weltbevölkerung aufrechterhalten,ja steigern zu können. Und das betrifft alle Sparten. Das vorhandene wird nur abspenstig gemacht,wie ich es bereits erwähnt hatte.

Verbrauchen wird es sich trotzdem. Pappenheimer, Ihr Kommentar vom Rrrrr, ich habe in meinem letzten Beitrag Wörter vergessen Aus dem Zusammenhang sollte sich aber alles verständlich ergeben.

Die Quintessenz ist ganz einfach,dass die Silbervorräte endlich sind. Und das in absehbarer Zeit. Also werden die "Mächtigen" Silber schleichend ansteigen lassen, um Käufer abzuhalten und Besitzer zum Verkauf anregen. So können die Geldbonzen neue Silberreserven generieren.