BEST-REISEN. Die Kooperation für unabhängige Reisebüros. Und erfolgreiche Unternehmer.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt.

Für mich weitrhin der attraktivste Player in diesem Markt, wenn auch nicht der günstigste Von dem Wert der Unternehmen bin ich ja weiterhin überzeugt. Bei Navigator braucht man Geduld, die Werte werden schon noch gehoben. Und Aurelius ist auf jeden Fall dabei Peer Group mit besserer 1J Performance.

Deutsche Telekom AG Dividenden-Kalender

Investieren Sie in die gesamte Wertschöpfungskette vom Anbau über Lizenzen & Patente, Distribution, Forschung, Technologie und Pharmazie.

Larian und Angela Larian, 21,00 Kauf Details Larian und Angela Larian, 1. Larian und Angela Larian, 21,00 Kauf Details.

Zur Aktie Zapf Creation. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen.

Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.

Jetzt kommissionsfrei Kryptos handeln. Goldpreis-Prognose für - Das erwarten die Experten. Deutsche Bank AG Compagnie de Saint-Gobain Alle angeschlossenen Reisebüros sind erfolgreiche Unternehmer aus dem aktiven Mittelstand. Alle Mitglieder sind daher als eingetragene Aktionäre und Gesellschafter die Lenker unseres Verbundes: Keine renditeorientierten Fremdgesellschafter, wie Banken, Reiseveranstalter, etc.

Durch die Förderung der Vernetzung erreichen wir eine sehr hohe Qualität der Zusammenarbeit. Mit monatlichen Umsatzstatistiken, Umsatzbriefen inkl. Vermarktungsempfehlungen und Provisionshochrechnungen sehen Sie jederzeit, was sie, mit welchem Anbieter und Kunden, in welchem Zeitraum umgesetzt haben.

Bewertungen Beiträge Thema Letzter Beitrag 52 Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden. Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern. Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Der onvista Aktien-Finder macht es möglich.

Fundamentalanalyse Chance Gesamt Chance Gesamt: Das theScreener Sterne-Rating System ist so angelegt, dass Sie schnell und einfach qualitativ einwandfreie Aktientitel erkennen können. Pro erfülltem Kriterium verteilt das Rating-System einen Stern wie folgt: Eine Aktie behält einmal erworbene Sterne bis: Das Symbol "Pfeil abwärts" dagegen bedeutet, dass die Schätzwerte in den letzten sieben Wochen signifikant nach unten korrigiert wurden. Dieser positive Trend hat am Bewertung Das Rating "Bewertung" gibt an, ob ein Titel zu einem relativ hohen oder günstigen Preis gehandelt wird, wobei von seinem Ertragspotenzial ausgegangen wird.

Es gibt fünf Ratings, die von stark unterbewertet "Pfeil stark aufwärts" bis zu stark überbewertet "Pfeil stark abwärts" reichen. Mittelfristiger Markttrend Der "Mittelfristige Markttrend" zeigt den gegenwärtigen Trend, der positiv "Pfeil stark aufwärts" oder negativ "Pfeil stark abwärts" sein kann. Langfristiges Wachstum Es handelt sich — als Prozentsatz ausgedrückt — um die durchschnittliche geschätzte jährliche Steigerungsrate der zukünftigen Erträge des Unternehmens, in der Regel für die nächsten zwei bis drei Jahre.

Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis Anzahl der Analysen 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben. Risikoanalyse Risiko Gesamt Risiko Gesamt: Die Kursentwicklung von Aktien ist grundsätzlich mit hohen Risiken behaftet und kann starken Schwankungen unterliegen — bis hin zu einem Totalverlust.

Aufgrund des historischen Verhaltens werden hier die Aktien in verschiedene Risikostufen eingeteilt. Diese Risikostufen verstehen sich ausschliesslich als relativer historischer Vergleichswert zu anderen Aktien. Es gibt drei verschiedene Risikoratings: Beide Risikowerte liegen unterhalb des Referenzwertes.

Mindestens ein Risikowert liegt oberhalb des Referenzwertes, aber keiner der beiden Werte übersteigt den Durchschnitt um mehr als eine Standardabweichung. Mindestens ein Risikowert liegt um mehr als die Standardabweichung über dem Referenzwert. Berücksichtigt werden ausschliesslich Phasen mit sich abwärts bewegenden Märkten während der letzten 52 Wochen. Je höher der Faktor ist, desto stärker waren bisher die Verluste bei negativen Börsenphasen.

Bei dieser rein quantitativen Analyse sind die Gründe für Kursabschläge nicht relevant.