Staatliche Rettungsprogramme für Banken


One week before departure, we publish our ship movements list in German Schiffsbewegungsliste, or SBL , which tells you which ship is operating. Can I bring my own food and drink? Die Vernetzung mit Unternehmen verschiedener Geschäftsfelder z. Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Servicemenu


Unfortunately, playing music and singing are not allowed on board, for the comfort and consideration of all passengers and so that passengers may listen to the explanations of the landscape in various languages. There is no dress code, but guests may be refused entry if they are wearing inappropriate clothing.

A fee of 3. Service dogs or guide dogs may travel free of charge further information can be found in the section on Passengers with Limited Mobility.

Dogs on board must be kept on a lead and, if necessary, muzzled. Children have a great time on board the KD fleet. On many KD ships, children's play facilities make KD cruises a wonderful experience for the little ones. Slides, see-saws and different types of swing are among the standard equipment on many ships. On the other ships in the KD fleet, we also recommend you use the toilet facilities to change babies' nappies. There are no designated breastfeeding facilities. Pushchairs and wheelchairs may be taken on board free of charge depending on the respective facilities.

The crew will allocate space for storing such vehicles. We offer special cruises for children and families, such as the Fairytale Cruise to Zons and the on-board Pirate Party. The other event cruises are not suitable for children. Depending on the number of passengers and type of ship, bicycles may be transported for a fee of 2. Tandems, luggage trailers, child bike trailers, dog trailers, pushchairs and wheelchairs may be taken on board free of charge depending on the respective facilities.

The crew will allocate space for storing such vehicles and bicycles. It is not possible to take bicycles on our partner carriers. Segways are not permitted on board as a mode of transport. The passenger is responsible for securing their Segway on board. There is no luggage office on board or at the wharf, therefore large baggage cannot be transported max. The passenger is responsible for transporting their luggage and other items brought on board to and from the ship.

The carrier accepts no liability for luggage and other items brought on board. Severely disabled passengers pay the standard price school and university students under 27 years of age and persons over 60 years of age receive a discount on KD panoramic cruises and scheduled services in accordance with the current timetable. Segways are not permitted on board to be used for leisure or as a mode of transport.

Passengers should aim to be at the wharf approx. One week before departure, we publish our ship movements list in German Schiffsbewegungsliste, or SBL , which tells you which ship is operating.

There may be deviations from the timetable due to high or low water levels, a high volume of passengers and other traffic obstructions resulting from breakdowns or malfunctions which are not the fault of KD and for which KD is not obliged to offer a replacement service.

KD does not accept liability for any missed connections. Passengers are permitted to break their journey as many times as they wish after gaining prior written confirmation from the crew. Passengers who would like to break their journey at intermediate stations must inform the crew of their intention at least 10 minutes prior to the ship's arrival.

We will inform passengers of last-minute cancellations on the KD website. If the trip is cancelled by KD, the legitimate ticket holder will receive a refund of the ticket price upon presentation of the ticket at the office where it was purchased.

In order to avoid delays in the schedule, ships cannot wait for individual passengers. In the event of a late arrival, please go to the KD ticket office on site and take a later departure, if possible. Please contact the nearest KD agent or the KD head office to receive information from a member of staff. At that time, two companies existed: Due to various economic factors, it was not possible for both companies to sustainably coexist and so, on 9 June , the joint venture "Kölnische und Düsseldorfer Gesellschaft für Rhein-Dampfschiffahrt" was founded.

During KD's long history, the route network was constantly adapted and today the ships do not sail between Dusseldorf and Cologne, partly because the scenery along this route is less attractive and also because the journey would take 5 hours to sail upriver and 3 hours downriver. We accept credit cards Visa or Mastercard , Paypal and Sofortüberweisung a direct payment service. Depending on the journey, you may choose between print-at-home and posted tickets.

Posted tickets will be sent to you via post. Print-at-home tickets will be sent to you via e-mail. A good-quality printout of this ticket in DIN A4 format must be presented to staff upon embarking the ship.

Failing this, or if the ticket is illegible, a fee will be charged for a replacement ticket. In addition to an advance booking charge and service charge per ticket, an order fee may be charged. The amount of any potential charges and fees will be indicated during the booking process. In the event that the buyer requests tickets, admission tickets or gift vouchers to be sent via post instead of print-at-home , the buyer does so at their own risk.

The total price of the order includes statutory VAT and is due for full payment, including all fees, immediately upon conclusion of the contract. You may change your booking up to one day prior to the departure date, provided that the desired alternative journey costs the same price or less.

In this case, we can change your reservation as per your request. You will receive any difference in price in the form of an online voucher.

Please contact us in writing with your re-booking request. A re-booking fee will not be charged. It is not possible to book an alternative journey that costs more than your original booking. In this case, we can cancel your booking in accordance with our cancellation policy. You may cancel your booking up to one day prior to the departure date.

Bookings of journeys for special firework displays and New Year's Eve are excluded. The cancellation sum will be reimbursed via the payment method used at the time of purchase. Unfortunately, external factors may occasionally cause cruises to be cancelled. We therefore need your contact information in order to keep you up to date of any changes. KD will not send you any promotional material unless you explicitly request it.

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Sie bleiben auf unserer Seite. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Investor Relations Press Contact Cart. Warenkorb Mein Konto Suche Menu. Frequently Asked Questions Your questions — our answers.

You can find the answers to the most important questions about Köln-Düsseldorfer services here. Booking and Tickets Where can I purchase tickets? What payment methods are available? We offer a variety of payment methods. Will I be charged shipping and processing fees?

What discounts do you offer for…? Where can I purchase tickets for "Rhein in Flammen" events? Where can I get RMV combined tickets? On Board the Ships Are food and drink available on board? Can I bring my own food and drink? Is it possible to reserve a table? Can I reserve a separate area? Can I reserve a space on the deck? Reservations on the deck are not possible. Are birthday, cake or flower packages possible? Are there explanations of the landscape on board?

Is Wi-Fi available on board the ships? Free Wi-Fi is available on board all KD ships. Are plug sockets available on board? There are no available plug sockets on board. The minimum age is 18 for KD party cruises and all other cruises, unless stated otherwise. Animals on Board Are animals allowed on board? Animals are not allowed on board, except for dogs. Children on Board Are there children's play facilities on board? Can baby food be heated up on board? We would be happy to heat up baby food.

Are pushchairs allowed on board? Are high chairs available on board? There are a limited number of high chairs on board. This includes strengthening the links between lasting commercial success, environmental protection and social justice.

The 30 research projects examine the following issues: The funded project teams conduct research into a variety of issues touching on many different areas of life: For instance, some projects analyse consumer behaviour, as it is easier to provide consumers with meaningful information on sustainable products and services to encourage them to adopt sustainable habits.

Other projects investigate business models, production forms and value added chains in respect to their sustainability potential.

Sustainability innovation is created and strategies for the dissemination of successful approaches are designed in cooperation with key stakeholders from industry.

The systemic perspective is also important, which is why some projects work on options within economic and political frameworks to enable and promote sustainable transformation processes. Es wird häufig verwendet, um den negativen Einfluss gesellschaftlicher und individueller Lebensstile auf die Erde zu verdeutlichen.

Das im Rahmen dieses Vorhabens entwickelte Prinzip des Handabdrucks Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Umsetzung sind auf einem guten Weg hin zu einer Green Economy, in der ökologische Nachhaltigkeit mit sozialer Inklusion sowie Gerechtigkeit einhergeht. Trotz der erzielten Erfolge besteht jedoch weiterhin Handlungsbedarf, Transformationsansätze führen oft ein Wie sollen innovative Logistikdienstleistungen gestaltet sein, damit sie sowohl sozioökologischen Anforderungen gerecht werden als auch nachhaltige Lebensstile von Konsumenten fördern und ermöglichen?

Wie können andererseits Veränderungen auf der Konsumentenseite Aus Nachhaltigkeitssicht besteht ein hoher Problem- und Zeitdruck, um eine Richtungsänderung hin zu nachhaltigeren Produktions- und Konsummustern zu erreichen. Zwar existieren in der Praxis viele Einzelinitiativen, aber es fehlen ganzheitliche, auf Gesamtsysteme Bio-Lebensmittel sind ein erster Schritt in Richtung einer sozial- und umweltverträglichen Lebensmittelversorgung.

Frei von Problemen sind aber auch sie nicht. Das Projekt nascent untersucht daher neue Formen der Lebensmittelproduktion, insbesondere werden Meeresfischbestände sind ein klassisches Beispiel für eine natürliche Gemeinschaftsressource und die damit verbundenen Herausforderungen für eine nachhaltige Bewirtschaftung.

Biokunststoffe sind eine zukunftsweisende Alternative zu herkömmlichen, auf fossilen Rohstoffen basierenden Kunststoffen.

Viele Innovationen auf dem Weg hin zu einer Green Economy erfüllen nicht die an sie gestellten Erwartungen. Der Grund ist oft eine unzureichende Marktakzeptanz. Zudem erfüllen sie aufgrund unerwarteter realer Nutzungsmuster oft nicht die ursprünglichen Erwartungen an Die gegenwärtig vorherrschende, auf Gewinnmaximierung ausgerichtete Wirtschaftsweise geht nicht selten mit negativen ökologischen und sozialen Folgen einher.

Auch Konsumentinnen und Konsumenten sind wichtige Akteure bei der Erreichung Trotz hoher Einsparungspotenziale kommt die energetische Sanierung des Wohngebäudebestands jedoch nur schleppend voran. Die Gründe hierfür werden im Projekt Sandy untersucht. In drei von vier Haushalten wird mindestens einmal im Jahr eine Zierpflanze gekauft.

Damit sind diese ein integraler Bestandteil der Lebens- und Konsumwelt von Menschen. Für den Endverbraucher werden die Aspekte soziale und ökologische Nachhaltigkeit jedoch immer wichtiger. NamiRo greift diesen Umstand auf und entwickelt Offene Werkstätten sind ein Dreh- und Angelpunkt von kollaborativen Wirtschaftsformen.

Hier wird Personen einerseits der Zugang zu Fertigungstechnologien ermöglicht, andererseits werden aber auch Erfahrungen und Know-how ausgetauscht.

Die Bandbreite reicht vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Less Fish and Still More Profit: Towards a transformative movmenet?

Ever more young people are willing to share private cars - also to protect the environment only available in German URL: Reducing food waste efficiently - Research groups present opportunities for food waste reduction in four areas of production and consumption only available in German URL: Scientists recommand funding of social innovations only available in German URL: More Sustainable Economy with Sharing?

Researchers conduct life cycle assessment: Meditation alleviates materialism only available in German URL: Act sustainably and talk about it - A new directory helps small and mid-sized businesses to attain social and environmental goals URL: Status Quo and the future of the Sharing Economy: Impact of research in municipalities: Good food, bad food only available in German URL: Voriges Sliderelement Nächstes Sliderelement.

NaWiKo umfasst vier wesentliche Arbeitsschritte, um diese Ziele zu erreichen: Ermittlung des Koordinations- und Transferbedarfs der Projekte: Wissensaustausch und Vernetzung der Projekte; über nationale und internationale Konferenzen sowie themenspezifische Workshops 3. Synthese projektübergreifender Ergebnisse aus den Projekten; über Synthesepapiere Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen und Special Issues in wissenschaftlichen Zeitschriften 4. Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit; durch Medienarbeit, Transferworkshops und einen Begleitkreis relevanter Akteure aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Project Management Ecologic Institute Dr. Martin Hirschnitz-Garbers Pfalzburger Str. Ziel ist es, innovative Ideen gemeinschaftlicher Wohn- und Mobilitätskonzepte für etablierte Wohnungsunternehmen anschlussfähig und wirtschaftlich tragfähig zu gestalten. Das Forschungsprojekt bietet zudem einen Wissenspool an, in dem erfolgversprechende Ideen und Konzepte versammelt sind.

Es werden kurz- und mittelfristig tragfähige Geschäfts- und Umsetzungsmodelle erarbeitet, mit denen Wohnungsinitiativen und -unternehmen die Möglichkeiten nutzen können, die sich aus der Verknüpfung gemeinschaftlicher Wohn- und Mobilitätskonzepte ergeben.

Als Ergebnis sollen Modelle für die Planung, Entwicklung und Umsetzung gemeinschaftlicher Mobilitätsund Versorgungsdienstleistungen sowie Flächennutzungen entwickelt und erprobt werden. Kernstück des Projektes ist die transdisziplinäre Erarbeitung konkreter Konzepte für ausgewählte Praxispartner. Die Konzepterarbeitung erfolgt in Teams aus den Forschungs- und Praxispartnern. Wohnungsunternehmen vor Ort umgesetzt und wissenschaftlich begleitet Reallabore. Laut einer Schätzung der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO werden jährlich rund ein drittel der weltweit produzierten Lebensmittel nicht für die menschliche Ernährung genutzt, sondern enden als Lebensmittelabfälle.

Dadurch entstehen sowohl bei der Produktion als auch bei der Entsorgung dieser Nahrungsmittel Umweltbelastungen. Deshalb fordert die Europäische Kommission die EU-Mitgliedsstaaten dazu auf, die Entsorgung von genusstauglichen Lebensmitteln bis zum Jahr zu halbieren und Anreize für eine gesündere und nachhaltigere Erzeugungs- und Verbrauchsstruktur zu schaffen.

Bisher gibt es noch keine verlässlichen Daten über die Menge der Lebensmittelabfälle. Das Projekt verfolgt folgende Forschungsfragen: Wo entlang der Wertschöpfungskette fallen welche Mengen an Lebensmittelabfällen in Deutschland an? Warum entstehen diese Abfälle? Welche Umweltwirkungen verursachen sie? Project Objectives Ziel des Projektes ist es, den Agrar- und Ernährungssektor entlang seiner Wertschöpfungsketten hinsichtlich der Entstehung von Lebensmittelabfällen und insbesondere dem Anteil an vermeidbaren Abfällen zu analysieren.

Anhand von drei Fallbeispielen werden Hemmnisse und Handlungsoptionen in der Praxis untersucht: Im verarbeitenden Gewerbe werden Bäckereien näher betrachtet.

Als weitere Aspekte sollen Befragungen zum Verbraucherverhalten analysiert werden, um verschiedene Konsummuster und die Gründe für die Entstehung von Lebensmittelabfällen in Haushalten zu identifizieren. Auf Basis der Ergebnisse werden Möglichkeiten zur Schaffung eines neuen Bewusstseins für nachhaltiges Handeln in Bezug auf die Vermeidung von Lebensmittelabfällen beschrieben und bewertet. Das Vorhaben hat sich zum Ziel gesetzt, Transformationspfade hin zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen Ökonomie aufzuzeigen.

Dabei stehen mittel- bis langfristige Perspektiven unter Berücksichtigung einer sich wandelnden Umwelt im Mittelpunkt. Das Vorhaben ist interdisziplinär angelegt und bringt Forschende aus Philosophie, Ökonomie und Soziologie zusammen.

So können konkrete Politikempfehlungen zur Ausgestaltung und Governance nachhaltigen Wandels abgeleitet werden. Die gezielte Einbindung von Praxispartnern garantiert höchste wissenschaftliche Qualität sowie praktische Relevanz der Teilvorhaben. Project Objectives Das Ziel des Vorhabens ist es, mit Hilfe von sechs Arbeitspaketen ausgewogene und fachlich fundierte politische Handlungsempfehlungen für die Ausgestaltung und Governance einer grünen Transformation bereitzustellen.

Als Drehscheibe für die Umsetzung der Forschungsergebnisse wird ein Praxisbegleitkreis eingerichtet. Dieser ist mit internationalen Organisationen, Bundesministerien, Nicht-Regierungsorganisationen, Unternehmen und Unternehmensverbänden sowie international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern breit aufgestellt und vereint deren Kompetenzen.

Durch gemeinsame Konferenzen, Tagungen und verstärkten bilateralen Austausch können Ergebnisse so direkt zu Schlüsselinstitutionen kommuniziert werden. Eine Projekthomepage dient dazu, Ergebnisse auch für die interessierte Öffentlichkeit und die internationale Forschungsgemeinschaft zugänglich zu machen.

Dazu sind vor allem auch Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Publikumsmedien vorgesehen. Bernhard Gill Homepage close.

Das im Rahmen dieses Vorhabens entwickelte Prinzip des Handabdrucks verfolgt ein gegensätzliches Ziel. Wenn alle Menschen auf unserem Planeten den Lebensstil der westlichen Industrieländer führen würden, benötigten wir dazu mehrere Erden. Dieser Ansatz versucht negative ökologische Auswirkungen von Individuen, Organisationen oder Ländern zu erfassen und messbar zu machen.

Mit Hilfe des innovativen und ganzheitlichen Ansatzes Handabdruck sollen hingegen positive ökologische und soziale Nachhaltigkeitswirkungen von Produkten bewertbar, messbar und kommunizierbar gemacht sowie in ihrer sozialen Dimension in Betrachtung gezogen werden.

Trotz der erzielten Erfolge besteht jedoch weiterhin Handlungsbedarf, denn die bisher erzielten Fortschritte sind in vielen Bereichen nicht ausreichend. Die Gründe hierfür sind vielfältig und die Zusammenhänge oft komplex. So sind zum Beispiel die mangelnden Fortschritte in der Energieproduktivität einerseits erheblich von technischer und ökonomischer Pfadabhängikeit, andererseits auch von existierenden Regelwerken und Institutionen negativ beeinflusst. Ebenso beruht die mangelnde Zunahme der Anbaufläche des ökologischen Landbaus unter anderem auf einer gesunkenen politischen Priorität.

Diese und viele andere Fälle aus der Praxis zeigen, dass ein ganzheitliches Konzept der Transformation des Wirtschaftssystems nur gestaltet werden kann, wenn die verschiedenen Chancen und Hemmnisse der Ausbreitung von technischen, sozialen und systemischen Innovationen in ihrer Vielfalt berücksichtigt werden.

Zweitens ermittelt das Vorhaben neue problemübergreifende Lösungsansätze und bestimmt die Erfolgsbedingungen für Pfadwechsel in Richtung einer Green Economy. Drittens entwickelt das Vorhaben Roadmaps zur Transformation für ausgewählte Lösungsansätze sowie Strukturen und Inhalte einer Gesamtstrategie.

Edgar Göll Homepage close. Uwe Schneidewind Döppersberg 19, Wuppertal Tel.: Transformationsansätze führen oft ein Nischendasein und wachsen langsam, bis sie in manchen Fällen in der Lage sind, bestehende Ordnungen und Verhaltensmuster langfristig und grundlegend zu verändern. Innovative Ansätze in Richtung Nachhaltigkeit lassen sich in verschiedenen Bereichen beobachten, so auch in den drei klassischen kommunalen Handlungsfeldern Energieversorgung, Wasserver- und -abwasserentsorgung sowie Bauen und Wohnen.

Project Objectives Im Fokus des Projekts stehen Ansätze, die zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise beitragen und in denen sich innovative organisatorische, technische und soziale Strukturen sowie Produktions- und Nutzungsmuster herausbilden und besser etablieren können.

Das Projekt setzt an der bestehenden Nachhaltigkeitsforschung an. Diese empfiehlt, lokale und regionale Transformationsprojekte zu fördern. In enger Zusammenarbeit mit Praxispartnern werden ausgewählte innovative Ansätze in den drei Feldern identifiziert. Auf Basis von Fallstudien zu konkreten Ausprägungen dieser Nischen sollen Handlungsempfehlungen für die beteiligten Akteure und die politische Rahmensetzung abgeleitet werden, um solche Veränderungen zu fördern.

Praxispartner profitieren bereits während der Projektlaufzeit u. Die Ergebnisse sollen zur Hebung von Synergieeffekten zwischen den Handlungsfeldern beitragen und domänenübergreifendes Lernen ermöglichen, indem Nischen in den drei Bereichen nicht nur isoliert betrachtet, sondern ganz gezielt Schnittstellen und Wechselwirkungen untersucht werden.

Nele Friedrichsen Breslauer Str. Verschiedene Geschäftsmodelle der Sharing Economy Organisationen SEO versprechen, in unterschiedlicher Form zu ökonomischen, sozialen und ökologischen Zielen beizutragen. Es fehlen jedoch bisher ein systematischer Vergleich verschiedener Geschäftsmodelle, eine vergleichende Analyse der positiven und negativen Wirkungen hinsichtlich dieser Ziele und eine Abschätzung des aktuellen und des zukünftigen gesamtgesellschaftlichen Beitrags dieser Modelle.

Project Objectives Ziel des Forschungsverbundes i-share ist es, diesen Beitrag zu bestimmen und ökologische, ökonomische und soziale Wirkungen der Sharing Economy abzuschätzen.

Hierfür wurde ein Analyseansatz entwickelt, mit dem unter anderem folgende Forschungsfragen beantwortet werden sollen: Welche Sharing Economy Organisationen existieren in Deutschland? Welche Geschäftsmodelle können in der Sharing Economy identifiziert werden? Wie lässt sich der Beitrag unterschiedlicher Geschäftsmodelle erfassen und vergleichen? Wie kann die Ausdehnung positiv wirkender Geschäftsmodelle unterstützt werden? Dafür müssen diese Reisen für den Konsumenten sichtbar gemacht werden Kennzeichnung und buchbar sein in den Informations- und Buchungssystemen.

Durch eine gezielte Beratung der Reisebüromitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Bezug auf die Realisierung nachhaltiger Reisen werden zwei Aspekte erreicht: Reisenden werden die Vorzüge wie auch Chancen der Nachhaltigkeit sichtbar und sie haben die Möglichkeit gezielt nachhaltig zu buchen.

Entsprechend wird es gelingen, Verantwortung, Effizienz und gegebenenfalls Suffizienz zu verbinden. Die Reisende oder die Reisende entscheidet sich bewusster und öfter für nachhaltige Reisen, entsprechend werden solche Reisen gefördert, die weniger Ressourcen verbrauchen sowie in günstigeren ökonomischen und sozialen Kontexten realisiert werden und damit besser den Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechen. Hartmut Pflaum Futouris e. Wie können andererseits Veränderungen auf der Konsumentenseite aussehen, um nachhaltige Logistikstrukturen zu unterstützen?

Die Ermöglichung von nachhaltigen Lebensstilen hängt somit zu einem bedeutenden Teil von der Wahrnehmung und Bearbeitung der Abhängigkeiten des Logistiksektors ab. Dabei sind zwei Seiten zu berücksichtigen: Es ist nicht nur eine gesellschaftliche, sondern auch eine betriebs- und gesamtwirtschaftliche Notwendigkeit, dass die Logistik sich auf innovative Weise mit der Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft auseinandersetzt.

Project Objectives ILoNa liefert erste verbindende Forschungsansätze und integriert sozioökonomische und ökologische Aspekte systematisch, indem es etwa den stationären Handel, Internethandel und auch neue Formen der Sharing Economy in den Blick nimmt.

Ebenso werden Verbindungsstationen und Konfigurationsmöglichkeiten von Produktionsprozessen bis zum Übergang des Produkts an den Konsumenten aus der Perspektive ganzheitlich verstandener Lieferketten analysiert und alternative, nachhaltige Handlungsoptionen entworfen. Das Projekt zielt darauf ab, die Unternehmen in ihrem Transformationspotenzial einzubeziehen. In einem letzten Schritt werden die Transformationspotenziale auf Unternehmens- bzw.

Lieferketten-Ebene in verschiedenen Entwicklungsszenarien sozioökonomischer Rahmenbedingungen gespiegelt und die notwendige Ebene für Politikempfehlungen mit einbezogen. Das Vorhaben ILoNa zielt mit Hilfe der Beteiligung von Forschungs- und Praxispartnern darauf ab, dass die Resultate wissenschaftlich wie wirtschaftlich anschlussfähig und insbesondere die Forschungsergebnisse praktisch umsetzbar sind.

KG Christoph Mangelmans close. Vor diesem Hintergrund sollen zudem neue Erkenntnisse über nachhaltige Handlungsmotive und über strukturelle und psychologische Barrieren sowohl im Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KMUs, als auch in den B2B-Geschäftsbeziehungen identifiziert werden.

Weiterhin soll ermittelt werden, wie Transparenz vom Rohstoff bis zum Konsumenten hergestellt und in wie weit der mangelnden Informationsbereitschaft von Konsumenten entgegen gewirkt werden kann. Zwar existieren in der Praxis viele Einzelinitiativen, aber es fehlen ganzheitliche, auf Gesamtsysteme ausgerichtete Gestaltungsansätze, die zu grundlegenden Transformationen führen könnten. Aus dem identifizierten Bedarf lassen sich u. Wie sieht in der Praxis das Wechselspiel von Politik und Zivilgesellschaft bei der Initiierung und Gestaltung von Transformationen aus?

Wie kann eine partizipative Visionsentwicklung konkret gestaltet werden? Wie kann mit politischen und gesellschaftlichen Widerständen und besitzstandswahrenden Interessen umgegangen werden?