Aktienmarkt Südafrika: Jeden Tag ein neuer Rekord


Als die Hausse an den Rohstoffmärkten im Jahr dynamische Formen anzunehmen begann, besserten sich die Handelsbilanzen Südafrikas erheblich. Bitte geben Sie hier den oben gezeigten Sicherheitscode ein. Abonnieren Sie unsere FAZ.

Auswirkungen auf europäische Wirtschaft beobachtet


Abmeldung Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Sind Sie sich sicher, dass Sie sich abmelden möchten? Angemeldet bleiben Jetzt abmelden! Home — Politik — Dow Jones erreicht mit Aktienmarkt Dow Jones erreicht mit Berliner Club Das legendäre Berghain wird zur Eislaufbahn. März ist in Berlin ab sofort arbeitsfrei.

Risse in Brücke Köpenick droht der Verkehrsinfarkt. Bauwerk marode Salvador-Allende-Brücke wird für zehn Monate gesperrt. Verhafteter Bruder von Abou-Chaker noch nicht überstellt. Feuerwehr birgt Auto aus Teltowkanal. Zwölf Kilogramm Cannabis in Einzimmerwohnung entdeckt. Südafrika ist ein bedeutender Produzent und Exporteur von Edel- und Industriemetallen, von Diamanten und Erzen sowie von Kohle, aber auch von Agrarerzeugnissen. Mit dem allgemeinen Kurseinbruch an den Börsen von Anfang Mai, der mit einer Schwäche auch vieler Rohstoffe einherging, hat sich vor allem im Sektor der Schwellenmärkte eine gravierende Veränderung eingestellt.

Die Börsen von Ländern, die Rohstoffe produzieren und exportieren, tendierten im allgemeinen eine Weile lang relativ schwach. Später ergab sich ein differenzierteres Bild, das nach dem Urteil von Anlagestrategen mehr und mehr von den individuellen fundamentalen Bedingungen in den einzelnen Ländern bestimmt wurde und noch wird. Im Falle Südafrikas sind sich die Experten nicht einig, welche Kräfte hinter den in den vergangenen Wochen verzeichneten Kurssteigerungen stehen, zumal nach Darstellung der amerikanischen Investmentbank Merrill Lynch im September Kapital vom Aktienmarkt dort abgeflossen ist.

Die Börse in Johannesburg wird zudem als relativ hoch bewertet eingestuft. Ferner gilt Südafrika aus rein politischer Sicht als vergleichsweise unsicheres Pflaster. Auch das vergleichsweise hohe südafrikanische Leistungsbilanzdefizit gilt unter Anlageaspekten als hohes Risiko. Viele Anlagestrategen empfehlen spätestens seit dem allgemeinen Kurseinbruch vom Mai, Börsen von Ländern untergewichtet zu halten oder sogar zu meiden, die sich durch ein solches Defizit auszeichnen. Exportwirtschaft leidet unter dem st arken Rand.

Sie hatte nach dem Urteil vieler Strategen vorwiegend finanztechnische Gründe in Form massiver Carry Trades, die hohe Kapitalzuflüsse bescherten und diese Aufwertung erzwangen, und weitaus weniger fundamentale Ursachen. Geplante Investitionen vor allem im Bergbau sind aus Kostengründen unterblieben. Die in Rand erlösten Exporteinnahmen der Produzenten von Rohstoffen fielen, während die in Rand anfallenden Kosten stiegen. Besonders stark haben dies die den Weltmarkt beherrschenden südafrikanischen Produzenten von Gold und Platin gespürt.

Der fundamentale Hintergrund, vor dem sich die Kurse an der Börse in Johannesburg bilden, zeigt ein kräftiges Wachstum der Binnennachfrage. Dies und die Schwäche des Rand dürften die in diesem Jahr auf 5,5 Prozent geschätzte Inflation der Verbraucherpreise anheizen. Die Bank erwartet weitere Anhebungen des Leitzinses durch die Zentralbank. Der zyklische Gipfel könne bei neun Prozent erreicht werden. Unter den gegenwärtigen Bedingungen erscheine bei zehnjährigen südafrikanischen Staatsanleihen eine Rendite von 8,5 Prozent angemessen.

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. In den vergangenen Monaten waren die Benzinpreise besonders hoch. Das hat sich auf den Kraftstoffabsatz ausgewirkt. Aber viele Autofahrer haben die hohen Preise wohl einfach geschluckt. Wer sein Smartphone gut befestigt, darf auch im Auto telefonieren. Wir haben acht Halterungen getestet. Der genaue Grund bleibt ein Rätsel. Ihre Anleihekäufe haben die Euro-Währungshüter zurückgefahren.

Die Zinsen bleiben indes weiter auf Rekordtief. Kurse und Finanzdaten zum Artikel. Warum sehe ich FAZ.