Gigantische Todeszone im Golf von Mexiko


Ihr Account wird deaktiviert und kann von Ihnen nicht wieder aktiviert werden. Das Öldesaster kommt Umwelt und Gesellschaft auf jeden Fall teuer zu stehen. DE Isolierte Todeszone aus der Urzeit. Immerhin unternimmt Mexiko Anstrengungen, die Landschaft mit seiner Flora und Fauna in Naturparks und Biosphärenreservaten zu schützen, damit das Land ein Paradies für Naturliebhaber bleibt. Etwa die Hälfte der Finanzierung ist gesichert — nicht zuletzt wegen der 14 Milliarden Dollar, die der britische Ölkonzern BP nach der katastrophalen Ölpest von im Golf von Mexiko bezahlen musste.

Natur und Umwelt


Seit 15 Jahren sickert Öl ungehindert in den Golf von Mexiko. Alle Versuche, die vielen Lecks zu stoppen, sind gescheitert — und finanzielle Interessen verhindern eine Besserung. Das Desaster brachte eine andere schleichende Öl-Katastrophe an die Oberfläche. Im Juni jenes Jahres werteten Experten der Umweltorganisation Skytruth Satelliten- und Luftbilder der betroffenen Region aus und entdeckten eine dunkle Öllinie, die sich wie ein langer Faden durch das Gewässer des Golfs von Mexiko zog.

Mit Deepwater Horizon gab es keinen Zusammenhang. Das Öl musste von anderen Quellen stammen. Seitdem sickert, von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, Öl ins Meer — aus 28 verschiedenen Quellen, die mit der Bohrinsel verbunden waren. Sie blieben aber unvollkommen. Im Jahr verkaufte die Firma ihre Ölquellen an ein südkoreanisches Konsortium und stellte in einem Vergleich mit den Behörden Millionen Dollar für die Lösung des Problems zurück. Das Unternehmen blieb nicht tatenlos. Es gab vielmehr mehr als Millionen Dollar für Versuche aus, die Quellen abzudichten, aber nur bei einem Drittel gelang es.

Schwere Stürme behinderten den Fortgang der Arbeiten. Doch was immer Taylor Energy auch unternahm, das Öl floss weiter ins Meer. Und zwar offensichtlich deutlich mehr, als die von AP zitierten Kalkulationen offenbarten.

Damit könnte Taylor schlimmere Auswirkungen haben als die Öl-Katastrophe Deepwater Horizon — vorausgesetzt, es findet sich keine Lösung, die Quellen abzudichten. Die Firma Taylor selbst sieht sich offenbar nicht mehr in der Verantwortung und wohl auch keine technische Lösung. Sie besteht nur aus einer rechtlichen Hülle und einem einzigen Mitarbeiter, dem Vorstandschef William Pecue. Die Öl-Katastrophe war Gottes Werk.

Er drückte damit aus, dass der vom Orkan Ivan ausgelöste Erdrutsch höhere Gewalt sei und deshalb nicht von Taylor Energy zu verantworten. An den Golfplatz ist auch ein feines Luxus-Hotel angeschlossen.

Weitere Sportmöglichkeiten in Mexico finden Sie hier: Getaucht werden kann an der Pazifik- und auch Karibikküste — das karibische … Wandern in Mexiko Die zahlreichen Bergmassive, die Vulkane und die Schluchten bieten vielfältige Wandermöglichkeiten: In den vergangenen Jahren hat sich der Abenteuer-Wassertourismus weiter entwickelt — dabei ist das Rafting in Mexiko besonders beliebt. Dann ist eine abenteuerliche Durchquerung der Prärie auf dem Rücken eines Pferdes vielleicht genau das richtige für Sie!

Wer Wassersport liebt — wird auch Mexiko lieben! Getaucht werden kann an der Pazifik- und auch Karibikküste — das karibische …. Die zahlreichen Bergmassive, die Vulkane und die Schluchten bieten vielfältige Wandermöglichkeiten: Viele deutsche Reisende dort anzutreffen.

Das Highlight ist ganz klar der Strand und das Meer. Wir hatten Glück, dass es in den 13 Tagen unseres Aufenthalts fast nur gutes Wetter gab.

Essen ist ok, ist glaube ich für jeden etwas dabei. Hotel Blau Varadero Hotel - Adults only. Hotel liegt ideal am Ortsanfang von Varadero und man ist in ca. In der Regel wird das Hotel als erstes Ziel vom Flughafen angefahren. Das Hotel hat eine aufgelockerte Bebauung und ist keine reine Bettenburg. Das Hotel hat einen….