NACHRICHTEN


Neuer Schmusekurs und klare … Küsschen, Küsschen:

In welchem Forum wollen Sie eine neue Anfrage starten?


Der bleibt wegen des Haushaltsstreits dieses Jahr in Washington. Reinhard Baumgarten erklärt die Hintergründe. Kein Land der Welt hat - gemessen an der Einwohnerzahl - mehr Flüchtlinge aufgenommen als der Libanon. Ihre Lage ist prekär - und wird jetzt durch heftiges Winterwetter noch einmal schlimmer.

Von den Spannungen während der Schuldenkrise ist nichts mehr zu spüren: Kanzlerin Merkel in Athen freundlich empfangen worden. Ministerpräsident Tsipras kann Unterstützung gut gebrauchen. Welche Aufgaben kommen damit auf das osteuropäische Land zu? Er soll die Partei in Wirtschaftsfragen beraten. Zuvor hatte er sich als Minister ins Spiel gebracht. Bis zum Jahresende will die Partei das Konzept für eine Kindergrundsicherung vorlegen.

Alex Kräme r erklärt, was sich dahinter verbirgt. Hunderte Helfer sind in der Alpenregion damit beschäftigt, den Schnee von Dächern zu schaufeln.

Denn unter dem Gewicht könnten sie einstürzen. Der Alpenexperte Bucher sagt im Interview, dass es gerade bei extremen Bedingungen auf eine gute Vorbereitung ankommt. Inzwischen sind die ersten Crewmitglieder wieder an Bord gegangen. Laut Oberlandesgericht München führen sie zu intransparenten Bestellungen und verletzen so Gesetze für den Internethandel. Der Konzern will Rechtsmittel einlegen. Die spanische Polizei hat eine Betrügerbande überführt, die Profi-Tennisspiele manipuliert haben soll.

Das deutliche Ergebnis von Skurriles Spektakel auf Sydneys Central Station: Zahlreiche Imitatoren von Elvis Presley und andere Anhänger des "King" haben sich auf dem Hauptbahnhof der australischen Metropole versammelt, um in zwei Sonderzügen zu einem Elvis-Festival im australischen Outback zu fahren.

Wir bedanken uns bei 11,3 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern, die unsere Uhr-Ausgabe der Tagesschau gesehen haben. Dies entspricht einem Marktanteil von 37,5 Prozent. Eine ausführliche Erklärung der Kalkulationsmethode findest du auf Deutsch und Englisch hier.

Von Startplatz 5 ausgehend kämpfte sich der Franzose in der ersten Rennhälfte fast mühelos an die Spitze des Feldes vor, ehe er bedingt durch eine Durchfahrtsstrafe nach hinten gespült wurde: Ohne eigenes Verschulden musste Vergne das Feld somit 15 Minuten vor Rennende erneut von seiner ursprünglichen Position aus aufrollen.

Bereits fünf Minuten später war er wieder auf Podiumskurs, weitere fünf Minuten später zurück auf Platz 2. In der letzten Runde wagte Vergne gar einen Angriff auf die Spitze, der letztlich jedoch nicht gelang. Zum ersten Mal seit seinem Überraschungssieg in Argentinien konnte sich der charismatische Portugiese auf dem Formel-E-Podium feiern lassen. Und das aus gutem Grund. Niemand landete in der vergangenen Saison häufiger auf dem elften Platz als der ehemalige Red-Bull-Nachwuchsfahrer.

Sicherlich ist es noch zu früh, über Titelambitionen zu reden. Der Jährige könnte sich im Verlauf der Saison womöglich als Geheimfavorit etablieren. Wir sehen ihn deswegen in den Top 3 des Power-Rankings. Einerseits ist Lopez' Dragon scheinbar konkurrenzfähiger als im letzten Jahr. Andererseits liegt das gute Resultat aber auch an der fahrerischen Leistung von Lopez, der im chaotischen Qualifying nicht nur in die Top 3 schoss, sondern auch im Rennen rundenlang die Pace für Weltklasse-Piloten wie Buemi oder d'Ambrosio vorgab.

Welches Talent im Argentinier schlummert, stellte er schon in der vergangenen Saison unter Beweis, als er quasi im Alleingang Dragon Racing aus dem Performance-Tief beim Saisonstart holte. Im neuen Jahr scheint sein Rennteam ihm endlich auch das Material für die passenden Ergebnisse zu seiner Performance zur Verfügung stellen zu können. Jaguar Racing scheint - ähnlich wie schon in der vorausgegangenen Saison, nicht das beste Fahrzeug im Feld zu haben. Zuvor qualifizierte sich Lotterer im verregneten Chaos-Qualifying von Diriyya auf einem vergleichsweise enttäuschenden Startplatz 7.

Im Zweikampf verteidigte oder attackierte Lotterer wie gewohnt aggressiv, hart aber zugleich fair. Dennoch zeigte sich Vergne im direkten Teamkollegen-Vergleich kühler und kompromissloser als der Jährige.

Oliver Rowlands Debüt im Dress von Nissan e. Rowland ist damit der am besten platzierte "Rookie" in Diriyya, wenngleich er genau genommen nach seinem einmaligen Renneinsatz in Uruguay kein Neuling in der Formel E. Dennoch hat sich die Technologie der Formel E in der Zwischenzeit grundlegend geändert.

Allein die Antriebsstränge durchliefen in der Zwischenzeit mehrere Entwicklungen.