Weltwährungssystem – Dollarkrise


Oder, um es wie Albert Einstein zu sagen: Hypotheken kosteten gut drei Prozent und langfristige Bonds brachten gerade zwei Prozent Ertrag. Weitere Informationen können der Textziffer [28] entnommen werden. Also ich sehe fuer Otto Normalverbraucher immer noch eher eine Inflation als Deflation. Deutschland Entwicklungsmotor Europas Prof.

Ask a Question


Der DAX markierte am 5. Er schloss am letzten Handelstag unterhalb seines Jahreshöchststands bei 9. Zusätzlich wurden 20 Vorzugsaktien über die Börse zurückgekauft. Die BMW Aktie Neben der Vorstellung der neuen Modelle, z. Gesamtergebnisrechnung des Konzerns in Mio.

Dezember Aktiva Anhang in Mio. Januar angepasst Gesamtergebnis Januar angepasst Dividendenzahlungen — — — 5. Januar Dividendenzahlungen — — — 5. Dezember Sonstiges Ergebnis nach Steuern Gesamtergebnis Juli betreffend die Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards und gilt für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, sind verschiedene Posten der Gewinn-und-Verlust-Rechnungen und der Bilanzen zusammengefasst.

Diese Posten sind im Anhang gesondert ausgewiesen und erläutert. Zur Überleitung des Jahresüberschusses auf das Gesamtergebnis wird auf Konzernebene eine Gesamtergebnisrechnung erstellt. Die Kapitalflussrechnung des Konzerns ist um Kapitalflussrechnungen der Segmente Automobile und Finanzdienstleistungen erweitert. Bei den Ergänzungen handelt es sich jeweils um ungeprüfte Zusatzinformationen.

Der Konzernab- schluss ist damit auch durch die Aktivitäten des Finanzdienstleistungsgeschäfts geprägt. Die zwischen den Segmenten bestehenden Beziehungen betreffen hauptsächlich interne Verkäufe von Produkten, die konzerninterne Mittelbeschaffung sowie damit verbundene Zinsen und werden in der Spalte Konsolidierungen eliminiert. Der Verkauf von Forderungen ist fester Bestandteil des Finanzierungsinstrumentariums von Industrieunternehmen. Gewinne und Verluste aus dem Verkauf der Vermögenswerte werden erst realisiert, wenn die Vermögenswerte aus der Konzernbilanz ausscheiden.

Dezember insgesamt 10,9 Mrd. Neben Finanzierungs- und Leasingverträgen vermittelt das Segment Finanzdienstleistungen Versicherungen über Kooperationen mit lokalen Versicherungsgesellschaften. Dieses Geschäft ist für den Konzern von untergeordneter Bedeutung.

Die Konzernwährung lautet auf Euro. Alle Beträge werden in Millionen Euro Mio. Dezember seite des Unternehmensregisters zugänglich. Auf Anfrage werden gedruckte Exemplare zur Verfügung gestellt. Februar wurde die Freigabe zur Veröffentlichung des Konzernabschlusses vom Vorstand erteilt.

Inland Ausland Gesamt 20 Erstmals einbezogen 2 13 15 Ausgeschieden — 13 13 22 Einbezogen zum Dezember Nicht einbezogen werden 43 Auf die Einbeziehung wurde verzichtet, weil die daraus resultierenden Auswirkungen auf den Konzernabschluss die wirtschaftlichen Entscheidungen der Abschlussadressaten nicht beeinflussen.

Sie liefern Carbonfasern bzw. Carbonfasergelege für die Fahrzeugproduktion. Für weitere Informationen wird auf Textziffer [9] verwiesen. Wegen Unwesentlichkeit wird wie im Vorjahr bei fünf Beteiligungen auf die Einbeziehung nach der Equity-Methode in den Konzernabschluss verzichtet. Sie werden unter den sonsti- gen Finanzanlagen zu Anschaffungskosten, gegebenenfalls abzüglich Abschreibungen, ausgewiesen.

Überdies sind die Aufstellung des Anteilsbesitzes, die Liste der Beteiligungen an Drittunternehmen von nicht untergeordneter Bedeutung und der Konsolidierungskreis als Anlagen beigefügt. Die Noord Lease B. The British Motor Corporation Ltd.

Die Veränderungen im Konsolidierungskreis sind für die Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage des Konzerns nicht wesentlich. Der Kaufvertrag wurde im Juni geschlossen, die Unternehmensanteile wurden im August übertragen. Aus der Entkonsolidierung der Noord Lease B.

Die Gesellschaft wurde neben der Alphabet Nederland B. Im Rahmen einer Evaluierung der strategischen Ausrichtung des niederländischen FlottenLeasinggeschäfts wurde entschieden, den Fokus auf nur eine Gesellschaft im Land zu legen.

Der positive Unterschiedsbetrag zwischen den Anschaffungskosten des Unternehmenserwerbs und dem Anteil am Nettozeitwert der im Rahmen der Akquisition identifizierten Vermögenswerte, Schulden und Eventualverbindlichkeiten wird als Geschäfts- oder Firmenwert separat bilanziert und der jeweiligen zahlungsmittelgenerierenden Einheit zugewiesen.

Geschäfts- oder Firmenwerte in Höhe von 91 Mio. Januar entstanden sind, bleiben mit den Rücklagen verrechnet. Forderungen, Verbindlichkeiten, Rückstellungen, Erträge und Aufwendungen sowie Ergebnisse zwischen den konsolidierten Unternehmen Zwischenergebnisse werden im Rahmen der Konsolidierung eliminiert. Ein Unterschiedsbetrag zu den Anschaffungskosten der Beteiligung wird entsprechend der Erwerbsmethode behandelt. Für die Tochterunternehmen richtet sich die funktionale Währung grundsätzlich nach deren primärem Wirtschaftsumfeld und entspricht damit in der Regel der jeweiligen Landeswährung.

Im Konzernabschluss werden die Aufwendungen und Erträge aus Abschlüssen von Tochterunternehmen, die in fremder Währung aufgestellt sind, zum Jahresdurchschnittskurs, Vermögenswerte und Schulden zum Stichtagskurs umgerechnet. Der sich aus der Umrechnung des Eigenkapitals ergebende Währungsunterschied wird im kumulierten übrigen Eigenkapital verrechnet. Die Umrechnungsdifferenzen, die aus abweichenden Um- rechnungskursen in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung resultieren, werden ebenfalls erfolgsneutral im kumulierten übrigen Eigenkapital ausgewiesen.

Zum Bilanzstichtag werden die Fremdwährungsforderungen und -verbindlichkeiten stichtagsbewertet. Die daraus resultierenden Bewertungseffekte sowie eingetretene Kursgewinne und -verluste aus der Abwicklung der Transaktionen werden entsprechend dem wirtschaftlichen Gehalt erfolgswirksam berücksichtigt.

Die für die Währungsumrechnung zugrunde gelegten Wechselkurse mit wesentlichem Einfluss auf den Konzernabschluss stellen sich wie folgt dar: Die Erlöse aus Leasingraten resultieren aus Operate Leases und werden linear über die Vertragslaufzeit erfolgswirksam vereinnahmt. Die Zinserträge aus Finance Leases, Kunden- und Händlerfinanzierungen werden unter Anwendung der Effektivzinsmethode realisiert und als Umsatzerlöse unter den Zinserträgen 7,53 8,34 8,19 8,16 ,95 ,55 ,38 ,70 70,98 45,29 51,03 42,34 aus Kreditfinanzierung ausgewiesen.

Die Auflösung erfolgt in der Regel proportional zum Kostenverlauf. Erlöse aus dem Verkauf von Fahrzeugen, für die Rückkaufverpflichtungen Buy-back-Vereinbarungen von Konzerngesellschaften bestehen, werden nicht sofort realisiert. Die Differenz zwischen Verkaufs- und Rückkaufpreis wird passivisch abgegrenzt und über den Vertragszeitraum ratierlich in den Umsatzerlösen erfasst.

Die Umsatzkosten umfassen die Herstellungskosten der verkauften Erzeugnisse sowie die Anschaffungskosten der verkauften Handelswaren. Sie beinhalten neben den direkt zurechenbaren Material- und Fertigungseinzelkosten auch die Forschungs- und nicht aktivierungsfähigen Entwicklungskosten sowie die Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungskosten. In den Umsatzkosten werden auch die dem Finanzdienstleistungsgeschäft direkt zuzurechnenden Aufwendungen inklusive der Abschreibungen auf vermietete Gegenstände sowie die Zinsaufwendungen aus der Refinanzierung des gesamten Finanzdienstleistungsgeschäfts und dessen Aufwendungen für Risikovorsorgen ausgewiesen.

Sie werden erfolgswirksam behandelt und grundsätzlich in den Perioden verrechnet, in denen die Aufwendungen anfallen, die durch die Zuwendungen kompensiert werden sollen. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie ergibt sich, indem sowohl für Stamm- als auch für Vorzugsaktien der auf die jeweilige Aktiengattung entfallende Konzernjahresüberschuss nach Minderheitenanteilen durch die durchschnittliche Anzahl der jeweiligen Aktien dividiert wird. Im Rahmen der Aufteilung wird der nicht für eine Ausschüttung vorgesehene Teil des Konzernergebnisses den Aktiengattungen in dem Verhältnis der jeweiligen Aktienzahl zugeordnet.

Die zur Ausschüttung vorgesehenen Gewinne ergeben sich unmittelbar aus den beschlossenen Dividenden für Stamm- und Vorzugsaktien. Aktienbasierte Vergütungsprogramme, die eine Erfüllung in bar vorsehen, werden vom Gewährungszeitpunkt an bis zu ihrem Ausgleich an jedem Bilanzstichtag sowie am Erfüllungstag zum beizulegenden Zeitwert neu bewertet, im Personalaufwand erfolgs- wirksam über den Erdienungszeitraum erfasst und als Rückstellung ausgewiesen.

Sie werden zu Anschaffungs- bzw. Die Entwicklungstätigkeit muss ferner mit hinreichender Wahrscheinlichkeit einen künftigen wirtschaftlichen Nutzen erzeugen. Der Geschäfts- oder Firmenwert ergibt sich im Rahmen der Erstkonsolidierung als positiver Unterschiedsbetrag zwischen den Anschaffungskosten des Unternehmenserwerbs und dem Anteil am Nettozeitwert der während der Akquisition identifizierten Vermögenswerte, Schulden und Eventualverbindlichkeiten.

Die Abschreibungen auf das Sachanlagevermögen werden entsprechend dem Nutzungsverlauf in der Regel nach der linearen Methode vorgenommen. Finanzierungskosten werden in der Regel nicht als Teil der Anschaffungs- oder Herstellungskosten angesetzt. Im Anlagevermögen werden auch Vermögenswerte aus Leasing ausgewiesen.

Die aus den künftigen Leasingraten resultierenden Zahlungsverpflichtungen werden unter den sonstigen Finanzverbindlichkeiten passiviert. Eigenerzeugnisse, die als vermietete Gegenstände Operate Leases bei Gesellschaften der BMW Group aktiviert sind, werden mit den Herstellungskosten, alle übrigen vermieteten Erzeugnisse zu Anschaffungskosten bewertet.

Liegt der erzielbare Betrag unter dem Restbuchwert, wird eine Wertminderung in Höhe des Unterschiedsbetrags vorgenommen.

Zu jedem Bilanzstichtag wird geprüft, ob eine in früheren Perioden erfasste Wertminderung nicht länger besteht oder sich vermindert hat. In diesen Fällen wird der Buchwert auf den erzielbaren Betrag erhöht. Liegen Anhaltspunkte vor, die auf eine Wertminderung der nichtfinanziellen Vermögenswerte, mit Ausnahme der Vorräte und der latenten Ertragsteuern, hindeuten, oder ist eine jährliche Überprüfung auf Wertminderung erforderlich für nicht betriebsbereite immaterielle Vermögenswerte, immaterielle Vermögenswerte mit einer unbegrenzten Nutzungsdauer und für einen bei einem Unternehmenszusammenschluss erworbenen Geschäfts- oder Firmenwert , wird ein Werthaltigkeitstest nach IAS 36 Wertminderungen von Vermögenswerten durchgeführt.

Jeder Vermögenswert wird einzeln überprüft, es sei denn, er erzeugt keine weitestgehend von anderen Vermögenswerten oder anderen Gruppen von Vermögenswerten zahlungsmittelgenerierenden Einheiten unabhängigen Zahlungsmittelzuflüsse. Unterschreitet der erzielbare Betrag den Buchwert, wird eine Wertminderung erfasst. Der beizulegende Zeitwert ist der Preis, der in einem geordneten Geschäftsvorfall zwischen Marktteilnehmern am Bemessungsstichtag für den Verkauf eines Vermögenswerts eingenommen würde.

Der Nutzungswert entspricht dem Barwert der zukünftigen Cashflows, der voraussichtlich aus einem Vermögenswert oder einer zahlungsmittelgenerierenden Einheit abgeleitet werden kann. Die zur Berechnung herangezogenen Zahlungsströme basieren auf der vom Management verabschiedeten langfristigen Unternehmensplanung. Diese baut auf Detailplanungen der operativen Ebene auf und entspricht mit einem Planungshorizont von sechs Jahren weitestgehend einem Produktlebenszyklus.

Zur Ermittlung der Zahlungsströme über diesen Unternehmensplanungszeitraum hinaus wird ein Restwert angesetzt, der kein Wachstum berücksichtigt. Diese Planungsprämissen berücksichtigen insbesondere Erwartungen bezüglich der Rentabilität des Produktportfolios, der zukünftigen Marktanteilsentwicklungen, volkswirtschaftlicher Entwicklungen wie z. Währungs-, Zins- und Rohstoffpreisentwicklungen und rechtlicher Rahmenbedingungen sowie Erfahrungswerte.

Für die Werthaltigkeitstests der zahlungsmittelgenerierenden Einheiten werden für die wesentlichen Annahmen Sensitivitätsanalysen durchgeführt. Entfällt der Grund für eine zu einem früheren Zeitpunkt durchgeführte Wertminderung, erfolgt eine Zuschreibung auf den erzielbaren Betrag, jedoch nicht über die fortgeführten Anschaffungs- oder Herstellungskosten hinaus. Hiervon ausgenommen sind Ge- schäfts- oder Firmenwerte, deren Wert nach einer Wertminderung nicht wieder aufgeholt wird.

At-Equity bewertete Beteiligungen werden mit ihrem anteiligen neu bewerteten Eigenkapital bilanziert, sofern keine Wertminderung vorliegt. In den At-Equity bewerteten Beteiligungen sind sowohl Gemeinschaftsunternehmen als auch wesentliche assoziierte Unternehmen enthalten.

Beteiligungen werden zum beizulegenden Zeitwert angesetzt. Soweit dieser Wert nicht verfügbar ist bzw. Die Wertpapiere des Anlagevermögens werden entsprechend ihrer Zugehörigkeit zur jeweiligen Kategorie der finanziellen Vermögenswerte zugeordnet. In dieser Position werden keine zu Handelszwecken gehaltenen finanziellen Vermögenswerte ausgewiesen. Die Bilanzierung von finanziellen Vermögenswerten erfolgt grundsätzlich zum Erfüllungstag Settlement Date.

Bei erstmaliger Erfassung werden die finanziellen Vermögenswerte mit ihrem beizulegenden Zeitwert angesetzt. Dabei werden Transaktionskosten mit einbezogen, sofern die finanziellen Vermögenswerte nicht der Kategorie der erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewertenden finanziellen Vermögenswerte At Fair Value through Profit or Loss zugeordnet werden. Discounted-Cashflow-Methoden, unter Berücksichtigung der am Bilanzstichtag vorliegenden Marktdaten ermittelt.

Dieser Kategorie werden diejenigen nicht derivativen finanziellen Vermögenswerte zugeordnet, die weder als Kredite und Forderungen Loans and Receivables noch als bis zur Endfälligkeit zu haltende Held to Maturity oder als zum beizulegenden Zeitwert zu bewertende At Fair Value through Profit or Loss finanzielle Vermögenswerte klassifiziert sind.

Kredite und Forderungen, die nicht zu Handelszwecken gehalten werden, sowie bis zur Endfälligkeit zu haltende Finanzinvestitionen werden, soweit sie über eine feste Laufzeit verfügen, mit ihren fortgeführten Anschaffungskosten Amortised Cost unter Verwendung der Effektivzinsmethode bewertet. Alle finanziellen Vermögenswerte, die über keinen notierten Marktwert auf einem aktiven Markt verfügen und deren beizulegender Zeitwert nicht verlässlich bestimmt werden kann, sind mit den Anschaffungskosten zu bewerten.

Nach IAS 39 Finanzinstrumente: Nach Durchführung eines Wertminderungstests wird ein erforderlicher Wertminderungsaufwand Impairment Loss im Ergebnis erfasst. Im Falle einer Wertminderung wird der kumulierte Nettoverlust dem sonstigen Ergebnis entnommen und im Ergebnis ausgewiesen. Sie werden zu fortgeführten Anschaffungskosten bilanziert. Allen erkennbaren Risiken wird durch Wertminderungen Rechnung getragen.

Die Methodik sieht die Bildung von Wertberichtigungen sowohl auf Einzel- als auch auf Gruppenbasis vor. Im Kundenfinanzierungsgeschäft geben die aktuelle Überfälligkeit einer Forderung oder entsprechende Vorkommnisse in der Vergangenheit einen solchen Hinweis.

Bei den Forderungen im Händlerfinanzierungsgeschäft stellt die Zuordnung zu einer entsprechenden Ratingklasse einen objektiven Hinweis auf eine Wertminderung dar. Zur Bemessung der Höhe der Wertberichtigungen dienen gesellschaftsspezifische Ausfallwahrscheinlichkeiten und Ausfallquoten für homogene Teilportfolios, die auf der Basis historischer Daten ermittelt werden.

Für Wertberichtigungen auf Forderungen im industriellen Geschäft wird soweit möglich der im Finanzdienstleistungsgeschäft genutzte Prozess zur Bildung von Wertberichtigungen ebenfalls angewendet. Sie werden zum selben Zeitpunkt wie die entsprechende wertberichtigte Forderung ausgebucht. Nach IAS 39 sind alle derivativen Finanzinstrumente wie z.

Existieren für derivative Finanzinstrumente keine quotierten Preise auf aktiven Märkten, wird das Kreditrisiko als eine Wertkorrektur des beizulegenden Zeitwerts des Finanzinstruments berücksichtigt.

Die Allokation der portfoliobasierten Wertanpassungen auf die einzelnen finanziellen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten erfolgt mithilfe des Relative Fair Value Approach nach der Nettomethode.

Der nicht durch das Grundgeschäft gedeckte Teil der Marktwertveränderungen wird unmittelbar im Ergebnis berücksichtigt. Sie enthalten alle direkt dem Herstellungsprozess zurechenbaren Kosten sowie angemessene Teile der produktionsbezogenen Gemeinkosten. Hierzu gehören die fertigungsbedingten Abschreibungen, anteilige Verwaltungskosten sowie anteilige Kosten des sozialen Bereichs. Die Finanzierungskosten werden bei den Vorräten nicht als Teil der Anschaffungs- oder Herstellungskosten angesetzt.

Die Berechnung beruht auf versicherungsmathematischen Gutachten unter Berücksichtigung biometrischer Rechnungsgrundlagen. Neubewertungen der Nettoschuld aus leistungsorientierten Versorgungsplänen werden unter Berücksichtigung latenter Steuern erfolgsneutral in den Gewinnrücklagen erfasst. Der Nettozinsaufwand auf die Nettoschuld sowie der Nettozinsertrag auf das Nettovermögen aus leistungsorientierten Versorgungsplänen werden gesondert im Finanzergebnis ausgewiesen.

Alle übrigen Aufwendungen aus der Dotierung der Pensionsverpflichtungen werden den Kosten der betroffenen Funktionsbereiche zugeordnet. Sie können sich auf Höhe und Ausweis der bilanzierten Vermögenswerte und Schulden, der Erträge und Aufwendungen sowie der Eventualverbindlichkeiten auswirken. Die Annahmen und Schätzungen beziehen sich im Wesentlichen auf die nachfolgenden Sachverhalte. Die zugrunde liegenden Annahmen werden fortlaufend auf veränderte Rahmenbedingungen überprüft.

Die tatsächlichen Werte können von den getroffenen Annahmen und Schätzungen abweichen, wenn sich die genannten Rahmenbedingungen entgegen den Erwartungen entwickeln. Wird die Werthaltigkeit eines Vermögenswerts auf Ebene einer zahlungsmittelgenerierenden Einheit überprüft, so sind insbesondere Annahmen über die zukünftigen Zahlungsmittelzu- und Zahlungsmittelabflüsse zu treffen. Diese betreffen sowohl den Planungszeitraum als auch die Entwicklungen im Zeitraum danach.

Zur Ermittlung der zukünftigen Zahlungsmittelzu- und Zahlungsmittelabflüsse werden vom Management Planungsprämissen festgelegt, die dem lich ist, und wenn die voraussichtliche Höhe des notwendigen Rückstellungsbetrags zuverlässig schätzbar ist.

Die Bewertung erfolgt mit der bestmöglichen Schätzung der Ausgabe, die zur Erfüllung der Verpflichtung am Abschlussstichtag erforderlich ist. Langfristige Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr werden mit ihrem auf den Bilanzstichtag abgezinsten Erfüllungsbetrag angesetzt. Die Finanzverbindlichkeiten werden bei der erstmaligen Erfassung mit den Anschaffungskosten angesetzt, die dem beizulegenden Zeitwert der erhaltenen Gegenleistung entsprechen.

In der Folge werden die Verbindlichkeiten mit Ausnahme der derivativen Finanzinstrumente unter Anwendung der Effektivzinsmethode mit den fortgeführten Anschaffungskosten bewertet. Hierbei sind insbesondere Annahmen über die Restwerte der vermieteten Gegenstände zu treffen, da diese einen wesentlichen Teil der zukünftigen Zahlungsmittelzuflüsse darstellen.

Zur Abschätzung der künftig am Markt erzielbaren Preise werden sowohl intern verfügbare Daten über historische Erfahrungswerte und aktuelle Marktdaten herangezogen als auch Prognosen von externen Instituten in die Ermittlung mit einbezogen. Weitere Informationen können der Textziffer [28] entnommen werden. Hierzu werden die geplanten operativen Geschäftsergebnisse und die Ergebniswirkungen aus der Umkehr von zu versteuernden temporären Differenzen berücksichtigt.

Da jedoch die zukünftigen Geschäftsentwicklungen unsicher sind und teilweise von der BMW Group nicht beeinflusst werden können, ist die Bewertung der latenten Steuern mit Unsicherheiten verbunden. Weitere Informationen können der Textziffer [17] entnommen werden.

Soweit bei Ansatz und Bewertung der im Abschluss dargestellten Steuerpositionen gesetzliche Ermessensspielräume ausgeübt wurden, besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer abweichenden Positionierung lokaler Steuerbehörden. Bei der Ermittlung der Rückstellungen für Pensionen sind Annahmen hinsichtlich der Abzinsungsfaktoren, der Gehaltstrends, der Mitarbeiterfluktuation sowie der Lebenserwartung der Mitarbeiter zu treffen. Die Abzinsungsfaktoren werden wie in den Vorjahren auf Grundlage der Renditen ermittelt, die am Abschlussstichtag für hochwertige festverzinsliche Unternehmensanleihen am Markt erzielt werden.

Der Gehaltstrend umfasst erwartete zukünftige Gehaltssteigerungen, die unter anderem in Abhängigkeit von der Inflation und der Karriereentwicklung im Unternehmen jährlich geschätzt werden. Der Textziffer [36] können weitere Informationen entnommen werden. Zur Schätzung der Höhe des Rückstellungsbetrags werden insbesondere Einschätzungen basierend auf Erfahrungswerten über in der Vergangenheit erfolgte Schadensfälle und -verläufe getroffen.

Diese Einschätzungen umfassen künftige potenzielle Reparaturkosten und Preissteigerungen pro Produkt und Markt. Daher sind die Bildung und die Bewertung von Rückstellungen für Prozess- und Haftungsrisiken mit Unsicherheiten verbunden. Weitere Informationen können der Textziffer [37] entnommen werden. Darüber hinaus sind Ermessensentscheidungen insbesondere bei der Beurteilung des Übergangs der wesentlichen mit dem Eigentum verbundenen Chancen und Risiken eines Leasinggegenstands und somit bei der Klassifizierung von Leasingverhältnissen zu treffen.

Ebenso kann es bei der Aufstellung des Konsolidierungskreises zu Ermessensausübungen kommen. Dabei muss die BMW Group nicht nur die Struktur und rechtliche Form der Gesellschaft, sondern auch die vertraglichen Vereinbarungen sowie sonstige Umstände berücksichtigen.

Weitere Informationen können der Textziffer [2] entnommen werden. Ansatz und Bewertung zu ersetzen. Finanzielle Vermögenswerte werden entweder zu fortgeführten Anschaffungskosten oder zum beizulegenden Zeitwert bilanziert. Die Kategorisierung basiert zum einen auf dem Geschäftsmodell des Unternehmens, zum anderen auf den Eigenschaften der vertraglichen Zahlungsströme.

Ebenso wird die Option eingeräumt, den ergebnisneutralen Ausweis von bonitätsbedingten Fair-Value-Änderungen bei zum beizulegenden Zeitwert bewerteten Verbindlichkeiten vorzeitig anzuwenden.

Januar aufgehoben und ein neuer Anwendungszeitpunkt ab dem 1. Derzeit werden die Auswirkungen der Anwendung auf den Konzernabschluss überprüft. Ebenso wurden durch den neuen Standard einheitliche Grundprinzipien für alle Branchen und alle Kategorien festgelegt. Identifizierung des Vertrags mit einem Kunden, 2. Identifizierung separater Leistungsverpflichtungen im Vertrag, 3. Bestimmung des Transaktionspreises, 4. Aufteilung des Transaktionspreises auf separate Leistungsverpflichtungen, 5.

Für Mehrkomponententransaktionen oder Transaktionen mit variablen Kaufpreisen kann es zu einer früheren oder späteren Umsatzrealisierung unter IFRS 15 im Vergleich zum bisherigen Standard kommen. Dieser Standard ist erstmals für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1.

Januar beginnen, anzuwenden. Derzeit werden die Auswirkungen bei der Anwendung der neuen Regelungen auf den Konzernabschluss untersucht. Sie sind erstmals verpflichtend für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar beginnen, retrospektiv anzuwenden. Zweitens ist es möglich, Posten in der Bilanz, der Gewinn-und-Verlust-Rechnung sowie der Gesamtergebnisrechnung mittels weiterer Zwischensummen zu aggregieren oder zu disaggregieren.

Eine vorzeitige Anwendung ist zulässig. Derzeit werden die möglichen Auswirkungen bei der Anwendung der neuen Regelungen auf den Konzernabschluss analysiert.

Das Konzept der Beherrschung ist damit sowohl auf Mutter-Tochter-Verhältnisse, die auf Stimmrechten basieren, als auch auf Mutter-Tochter-Verhältnisse, die sich aus anderen vertraglichen Vereinbarungen ergeben, anzuwenden. Diese Änderung der Klassifikation resultiert aus der Tatsache, dass die gemeinsame Vereinbarung so gestaltet ist, dass die beiden Parteien vorrangig mit dem Produktionsergebnis beliefert werden und die Begleichung der Schulden, die der gemeinsamen Vereinbarung zuzurechnen sind, fortlaufend von beiden Parteien abhängt.

Der Textziffer [26] können weitere Details entnommen werden. Zinsen für das Geschäftsjahr wurden in dieser Periode im Finanzergebnis berücksichtigt. Die Vorjahreswerte wurden in der Bilanz, in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, in der Gesamtergebnisrechnung, in der Kapitalflussrechnung sowie im Konzernanhang rückwirkend korrigiert. Die Anpassungen erfolgten darüber hinaus in den Segmenten Finanzdienstleistungen sowie bei den sonstigen Gesellschaften.

Das Segmentergebnis des Segments Finanzdienstleistungen hat sich um 20 Mio. Die Segmentvermögenswerte des Segments sonstige Gesellschaften betragen Dies entspricht einer Anpassung von 1. Diese wurden in der Kapitalflussrechnung bislang in der Position sonstige betriebliche Aktiva und Passiva im operativen Cashflow dargestellt. Geänderte Darstellung in der Konzernbilanz 1. Januar in Mio.

Dezember in Mio. Wie ausgewiesen Umsatzerlöse USA Termingelder Wie ausgewiesen 3. Die Gliederung der Umsatzerlöse nach Segmenten und Regionen ist aus der Segmentberichterstattung unter der Textziffer [50] ersichtlich. Von den Umsatzkosten im Konzern betreffen Diese haben sich wie folgt entwickelt: Sie enthalten vor allem Aufwendungen für Marketing, Werbung und Vertriebspersonal. Die allgemeinen Verwaltungskosten betragen 2.

Sie enthalten Aufwendungen der Verwaltung, die weder der Entwicklung noch der Produktion oder dem Vertrieb zuzuordnen sind. In den laufenden Steueraufwendungen sind Aufwendungen in Höhe von Mio. Die latenten Steueraufwendungen sind in Höhe von 83 Mio. Erträge in Höhe von 42 Mio. Die latenten Steuern werden auf Basis der Steuersätze ermittelt, die nach der derzeitigen Rechtslage in den einzelnen Ländern zum Realisationszeitpunkt gültig oder angekündigt sind.

Bei den ausländischen Gesellschaften werden die latenten Steuern auf Basis der entsprechenden länderspezifischen Steuersätze berechnet. Steuersatzänderungen führten in der Berichtsperiode zu einem latenten Steueraufwand von 22 Mio. Der ausgewiesene Ertragsteueraufwand im Geschäftsjahr in Höhe von 2. Steuermehrungen aufgrund steuerlich nicht abzugsfähiger Aufwendungen und Steuerminderungen aufgrund steuerfreier Erträge sind gegenüber dem Vorjahr weitestgehend konstant geblieben.

Die Steuermehrungen gehen unverändert insbesondere auf Effekte aus nicht anrechenbaren Quellensteuern sowie auf laufende Verrechnungspreisthemen zurück. Dezember geht aus nachfolgender Aufstellung hervor: Aktive latente Steuern in Mio.

Steuerliche Verlustvorträge, die im Wesentlichen unbegrenzt nutzbar sind, beliefen sich auf Mio. Darin ist ein Teilbetrag von Mio. In den Gesellschaften mit steuerlichen Verlustvorträgen werden latente Steuerforderungen ausgewiesen, die die latenten Steuerverbindlichkeiten um Mio.

Die aktiven latenten Steuern auf diese Verlustvorträge, die Mio. Dies entspricht einem Anstieg um 1. Rückgang in Höhe von Mio.

Reduzierung um 1 Mio. Der Anstieg der erfolgsneutral erfassten latenten Steuern in Höhe von 1. Rückgang um Mio. Latente Steuern auf einbehaltene Gewinne bei ausländischen Tochtergesellschaften in Höhe von 30,7 Mrd.

Beim Ergebnis je Vorzugsaktie wurden nur die für das jeweilige Geschäftsjahr dividendenberechtigten Vorzugsaktien berücksichtigt. Der Personalaufwand beinhaltet 42 Mio. Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres beschäftigten Arbeitnehmer gliedert sich wie folgt: Für die Mitarbeiterzahlen zum Jahresende wird auf den zusammengefassten Lagebericht verwiesen. Für diese Aktien gilt eine Haltefrist bis zum Der Vorstand behält sich vor, jedes Jahr neu über ein Belegschaftsaktienprogramm zu entscheiden.

Januar für die Mitglieder des Vorstands eine aktienbasierte Vergütungskomponente zu dem bestehenden Vergütungssystem für Vorstandsmitglieder eingeführt. Die aktienbasierte Vergütung für Bereichsleiter ist mit jener der Vorstandsmitglieder weitestgehend vergleichbar.

Dezember zum Bilanzstichtag bewertet. Der beizulegende Zeitwert der Programme für Vorstandsmitglieder und Bereichsleiter beträgt zum Zeitpunkt der Gewährung der aktienbasierten Vergütungskomponente 1. Der Gesamtaufwand aus der aktienbasierten Vergütungskomponente für teilnahmeberechtigte aktive und ehemalige Vorstandsmitglieder und Bereichsleiter beläuft sich im Geschäftsjahr auf 1. Der Vergütungsbericht stellt einen Teil des zusammengefassten Lageberichts dar.

Die latenten Steuern auf die Bestandteile des sonstigen Ergebnisses stellen sich wie folgt dar: Jahr Erfolgsneutrale Veränderung Abgänge Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte werden unter den Umsatzkosten, den Vertriebskosten und den allgemeinen Verwaltungskosten ausgewiesen. In den übrigen immateriellen Vermögenswerten ist ein Markenrecht in Höhe von 46 Mio.

Im Geschäftsjahr ergab sich wie im Vorjahr kein Wertberichtigungsbedarf. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden für Sachanlagen keine Fremdkapitalkosten aktiviert. Im Sachanlagevermögen sind in Höhe von insgesamt 67 Mio. Dieser reduzierte sich im Vergleich zum Immaterielle Vermögenswerte in Höhe von 46 Mio. Wie im Vorjahr ergab sich kein Wertberichtigungs- oder Wertaufholungsbedarf für immaterielle Vermögenswerte. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden für immaterielle Vermögenswerte keine Fremdkapitalkosten aktiviert.

Hinsichtlich der Entwicklung der immateriellen Vermögenswerte wird auf den Anlagespiegel unter Textziffer [22] verwiesen. Für die Verträge bestehen Preisanpassungsklauseln sowie Verlängerungs- und Kaufoptionen. Die Details zu den Mindestleasingzahlungen der betreffenden Leasingverträge stellen sich wie folgt dar: Für die Mindestleasing- zahlungen aus nicht kündbaren Operate Leases in Höhe von Die Wertminderungsaufwendungen auf die vermieteten Gegenstände betragen Mio.

Einzelheiten zur Bilanzierung von At-Equity bewerteten Beteiligungen sind unter Textziffer [6] dargestellt. BMW Brilliance in Mio. Marge um 0,9 Prozentpunkte Die Abgänge bei den Anteilen an verbundenen Unternehmen resultieren aus der Erstkonsolidierung von sechs europäischen Niederlassungen. Den Finance Leases liegen folgende Details zugrunde: Für Finance Leases wurden Wertminderungen, die sich nach dem individuellen Ausfallrisiko richten, in Höhe von Mio. Es bestehen nicht garantierte Restwerte in Höhe 85 Wertberichtigungen und Kreditrisiko in Mio.

Dezember Zum Bilanzstichtag bestehen Mio. Für Forderungen aus Finanzdienstleistungen in Höhe von Dezember Wertberichtigungen auf Einzelbasis in Höhe von 1. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Fahrzeuge. Der Bilanzansatz der Vermögenswerte, die als Sicherheiten gehalten und aufgrund eines Zahlungsausfalls in Anspruch genommen wurden, beträgt 41 Mio.

Der Anstieg bei Wertpapieren und Investmentanteilen resultiert insbesondere aus der Erhöhung der strategischen Liquiditätsreserve. Der die Altersteilzeitverpflichtung Erfüllungsrückstand übersteigende Wert der Investmentanteile von 48 Mio. Dezember 13 — — — 9 — 9 30 Ertragsteueransprüche Ertragsteueransprüche von 1.

Die Forderungen gegen verbundene Unternehmen beinhalten in Höhe von 41 Mio. Sie weisen mit einem Teilbetrag in Höhe von Mio. Vom ausgewiesenen Betrag sind Mio. Von den Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, sind 1. Im Geschäftsjahr erfolgte eine Umgliederung von erwarteten Erstattungsansprüchen aus Gewährleistungsvereinbarungen mit Lieferanten in Höhe von Mio. Aktive Rechnungsabgrenzungen in Höhe von 1. Im gleichen Zeitraum gab es Wertaufholungen in Höhe von 3 Mio.

Dezember 97 9 Des Weiteren bestehen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, die überfällig, aber nicht wertberichin Mio. Die Überfälligkeiten gliedern sich in die folgenden Zeitbänder: Dezember Die Zahl der am Sämtliche Aktien lauten auf den Inhaber.

Im Rahmen eines Belegschaftsaktienprogramms wurden im Jahr an die Mitarbeiter Nähere Erläuterungen zur aktienbasierten Vergütung sind im Konzernanhang unter Textziffer [20] dargestellt. Das Grundkapital stieg in Höhe von 0,2 Mio. Damit beträgt die Anzahl der genehmigten Aktien bzw. Mai Stammaktien Das Aufgeld aus dieser Kapitalerhöhung, das der Kapitalrücklage zugeführt wurde, beträgt 14,6 Mio.

Gewinnrücklagen Die Gewinnrücklagen enthalten die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen, soweit sie nicht ausgeschüttet wurden. Des Weiteren erfolgten in den Gewinnrücklagen die Verrechnungen aktiver und passiver Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung der bis zum Die Gewinnrücklagen sind im Jahr auf Die vorgeschlagene Ausschüttung muss von den Aktionären auf der Hauptversammlung genehmigt werden. Sie wurde nicht als Verbindlichkeit im Konzernabschluss bilanziert.

Kumuliertes übriges Eigenkapital Im kumulierten übrigen Eigenkapital sind die Differenzen aus der erfolgsneutralen Währungsumrechnung von Abschlüssen ausländischer Tochterunternehmen, die Effekte aus der erfolgsneutralen Marktbewertung von derivativen Finanzinstrumenten und Wertpapieren sowie erfolgsneutral erfasste latente Steuern auf diese Positionen ausgewiesen.

Die Kapitalstruktur wird dahin gehend gesteuert, dass sie den Änderungen der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie Risiken aus den zugrunde liegenden Vermögenswerten Rechnung trägt. Für die BMW Group existieren keine einheitlichen externen Mindesteigenkapitalanforderungen, jedoch befinden sich im Segment Finanzdienstleistungen einzelne Gesellschaften, die den Eigenkapitalanforderungen der Bankenaufsicht unterliegen. Im Rahmen dessen wird die Fremdkapitalbeschaffung anhand einer Zielverbindlichkeitenstruktur Target Debt Structure gesteuert.

Bei der Auswahl der Finanzinstrumente steht eine fristenkongruente Finanzierung im Vordergrund, die über die Steuerung der Laufzeiten erreicht wird. Um unsystematische Risiken zu reduzieren, verfügt die BMW Group über eine optimale Diversifikation von Finanzinstrumenten an den weltweiten Kapitalmärkten. Die Kapitalstruktur stellt sich zum Bilanzstichtag wie folgt dar: Dieser Rückgang ist im Wesentlichen auf einen Anstieg der Finanzverbindlichkeiten zurückzuführen.

Bei der betrieblichen Altersversorgung ist zwischen beitrags- und leistungsorientierten Versorgungssystemen zu differenzieren.

Die Arbeitgeberbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung belaufen sich auf Mio. Bei leistungsorientierten Versorgungsplänen Defined Benefit Plans besteht die Verpflichtung des Unternehmens darin, die zugesagten Leistungen an aktive und nität. Dadurch können weiterhin wettbewerbsfähige Refinanzierungskonditionen erreicht werden.

Die sich nach dem Anwartschaftsbarwertverfahren ergebende Pensionsverpflichtung wird bei einem fondsgedeckten Versorgungssystem mit dem zum beizulegenden Zeitwert bewerteten Fondsvermögen saldiert.

Aus Änderungen des Barwerts der leistungsorientierten Verpflichtung, des beizulegenden Zeitwerts des Fondsvermögens oder der Vermögensobergrenze können Neubewertungen auf die Nettoschuld entstehen. Er wird sofort auf Gewinne oder Verluste bei Abgeltung werden ebenfalls sofort erfolgswirksam erfasst. Die Höhe der Pensionsverpflichtung Anwartschaftsbarwert der Versorgungszusagen bzw.

Defined Benefit Obligation wird nach versicherungsmathematischen Methoden berechnet, für die Schätzungen unumgänglich sind. Dabei spielen insbesondere die nachstehenden Prämissen eine Rolle, die von der wirtschaftlichen Situation des jeweiligen Landes abhängen. Deutschland Richttafeln G von Prof. Dezember Deutschland in Mio. Dezember davon Pensionsrückstellungen Effekte aus der Begrenzung des Vermögenswerts davon Vermögenswerte Übrige Gesamt 9.

Ertrag in Höhe von 40 Mio. Nachfolgend sind die Versorgungspläne mit wesentlichem Umfang beschrieben. Deutschland In Deutschland bestehen sowohl arbeitgeber- als auch arbeitnehmerfinanzierte Versorgungspläne.

Beim Persönlichen Vorsorgekapital handelt es sich um einen arbeitnehmerfinanzierten, beitragsorientierten Versorgungsplan mit Mindestverzinsung. Aufgrund der Mindestverzinsung wird der Plan als leistungsorientiert eingestuft.

Für die Mitarbeiter besteht im Rahmen dieses Plans die Möglichkeit, auf Entgeltbestandteile zugunsten einer Versorgungszusage zu verzichten. Die ersparten Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung werden im jeweils folgenden Jahr dem Versorgungskonto gutgeschrieben. Die umgewandelten Entgeltbestandteile sowie die ersparten Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung werden am Kapitalmarkt investiert.

Bei Eintritt des Versorgungsfalls wird der höhere Wert aus aktuellem Depotwert und garantiertem Mindestbetrag ausgezahlt. Die leistungsorientierten Pläne wurden für Neuzugänge ge- schlossen. Diese erhalten seit 1. Januar eine beitragsorientierte Zusage mit Mindestverzinsung. Die Organe des Vereins umfassen den Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der BMW Trust e.

Mitglieder des Vereins können Arbeitnehmer, leitende Angestellte sowie Mitglieder des Vorstands sein. Einmal im Kalenderjahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt, zu deren Aufgaben insbesondere die Entgegennahme des Rechenschaftsberichts und die Entlastung des Vorstands sowie Satzungsänderungen gehören.

Die leistungsorientierten Versorgungspläne wurden für Neuzugänge geschlossen. Diese werden seit 1. Januar in einen beitragsorientierten Versorgungsplan aufgenommen.

Mindestens ein Drittel der Treuhänder muss von den Planteilnehmern gewählt werden. Die Treuhänder vertreten die Interessen der Planteilnehmer und entscheiden über Anlagestrategien und Planänderungen.

Die Versorgungsleistungen umfassen Alters-, Frühverrentungs- sowie Hinterbliebenenleistungen bzw. Für die endgehaltsabhängigen Versorgungspläne gelten gesetzliche Mindestfinanzierungsverpflichtungen. Die Planteilnehmer werden durch einen sechsköpfigen Ausschuss vertreten, der befugt ist, jegliche Entscheidungen bezüglich der Pensionspläne zu treffen. Leider haben Banken und Kreditkartenfirmen finanzkaufmännisch fahrlässig gehandelt, Firmen und Leuten Kredite gewährt, die vorigem Satz nicht entsprechen.

Eine durch Immo-Blase völlig überteuerte Immobilie, die sich ein unterdurchschnittlicher Verdiener ohne ausreichend Eigenmittel an die Backe geklebt hat, wird im Zahlungsausfall ja wenigstens noch eine vermietbare Wohnung oder sogar 2 ergeben.

Das Kreditauto wird unter Umständen hoffentlich noch dem Zeitwert entsprechen. Schlechteste Schulden sind diejenigen, von denen kein Gegenwert mehr vorhanden ist, da versoffen und verhurt. Darunter fällt auch der Urlaub auf Pump u. Da gibt es noch Zuschüsse, Kindergeld und sonstige Leistungen. Ich will den thread jetzt nicht zu einer BGE Diskussion verkommen lassen, aber das Prinzip des BGE ist, dass man auf quasi alles andere verzichten kann.

Auch ein Arbeitsloser hat dann nicht automatisch mehr als heute, sondern vielleicht sogar weniger, aber wenn die Kinder Zeitung austragen und die als Beispiel stets gerne genommene alleinerziehende Mutter putzen geht, dann müssen sie das BGE nicht wieder abgeben.

Man spart also mehrere Milliarden Euro an Verwaltungskram, erspart sich Ungerechtigkeiten wie z. Mein Vorschlag wäre, dass man sowohl die Diäten der Politiker als auch die zulässigen Maximalgehälter als ein festes Vielfaches des jeweiligen BGE fest setzt.

Indirekt zahlen wir jetzt wieder ein wenig mehr für den Club-Med, da ist ja gerade bei der Pizza-Fraktion die Kacke am dampfen. Aber was den Südländern ein wenig Luft verschafft wird die Situation nur noch weiter verschlimmern. Deutschland wird mit fallendem Euro noch wettbewerbsfähiger werden, irgendwann glühen hier die Produktionsmaschinen.

Das ist wie bei einem Marathonlauf. Wie toll das für das innereuropäische Zusammenleben ist zeigt auch schön der Aufruf vom Pizza-Prodi eine Südunion gegen Deutschland zu bilden: Hier übrigens noch einige Beispiele warum sich die Schulden bei einer wie auch immer gearteten Währungsreform nicht so einfach in Luft auflösen, ein Rest bleibt immer bestehen: Die Hypothekengewinnabgabe war eine öffentlich-rechtliche Abgabe, die in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund des Lastenausgleichsgesetzes http: Der Hypothekengewinnabgabe unterlagen Schuldnergewinne aus der im Rahmen der Währungsreform von http: Ausgenommen waren Verbindlichkeiten, die der Kreditgewinnabgabe http: Andererseits unterlagen der Abgabe auch Verbindlichkeiten, die nicht durch Grundpfandrechte gesichert waren, wenn das schuldende Unternehmen nicht der Kreditgewinnabgabe unterlag, es sich aber um Dauerschulden im Sinne des Gewerbesteuerrechts http: Die Abgabeschuld war vorbehaltlich einiger Kürzungsregelungen der Betrag, um den der Nennbetrag der Verbindlichkeit in Reichsmark den Umstellungsbetrag in DM überstieg.

Die wichtigste Kürzungsmöglichkeit war die quotale Minderung um Kriegsschäden an dem belasteten Grundstück. Die Kreditgewinnabgabe war eine öffentlich-rechtliche Abgabe, die in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund des Lastenausgleichsgesetzes http: Die Kreditgewinnabgabe wurde von den Gewinnen erhoben, die in gewerblichen Betrieben durch die Abwertung von Verbindlichkeiten http: Bemessungsgrundlage war der Saldo aus dem durch die Abwertung der Verbindlichkeiten entstandenen Gewinn und dem durch die Abwertung des Geldvermögens und der Forderungen entstandenen Verlusts.

Davon konnten noch die in der Zeit vom 1. Januar bis zum Juni nach dem Einkommensteuerrecht festgestellten Verluste abgezogen werden. Juni entstandene Vermögensverluste bereinigt um Entnahmen und Einlagen quotal absetzbar. Diese war ab 1. Während das Geldvermögen der Menschen abgewertet wird und weitgehend verpufft, bleiben die Schulden konstant oder werden sogar noch aufgewertet. Damals wurden die Hypothekenschulden aus der Weimarer Republik nachträglich aufgewertet. Wer sich gefreut hatte, seine Verbindlichkeiten losgeworden zu sein, wurde zwei Jahre später wieder in Regress genommen.

Das Umtauschverhältnis der Reichsmark zur D-Mark betrug damals Schuldverschreibungen, Hypotheken und Verbindlichkeiten wurden jedoch im Verhältnis Wären die Schulden aber im gleichen Verhältnis wie die Bargeld-Vermögen umgestellt worden, hätten sie nur D-Mark betragen.

So aber stiegen die Verbindlichkeiten real um 53,85 Prozent. Wertbesitzer wurden bisher teil- enteignet, Staat reduziert damit seine Schuld, Schuldner haben weiterhin ein problem und können die Schulden durch einen Crash nicht loswerden Und schon kommt das nächste Problem auf uns zu, denn so wie es momentan aussieht geht die Reise doch in Richtung Deflation: Im Schnitt fuehrte das nur zu einer geringen Inflation.

Aber wer kauft schon monatlich eine Waschmaschine? Energiekosten sollen demnaechst auch angehoben werden. Also ich sehe fuer Otto Normalverbraucher immer noch eher eine Inflation als Deflation. Durch die entsprechende Zusammenstellung und Gewichtung im statistischen warenkorb kann man dann je nach belieben das eine oder das andere Ergebnis erziehlen.

Meine Freundin und ich haben ein Gemeinschaftskonto für die Dinge des täglichen Bedarfs. Gäbe es eine nennenswerte Inflation in diesem Bereich, dann müssten wir die Zahlungen auf dieses Konto jährlich erhöhen. Müssen wir aber nicht.

Sie kosteten 4,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist und verteuerten sich damit weit überdurchschnittlich. Obst kostete 6,8 und Gemüse 6,6 Prozent mehr, Molkereiprodukte und Eier verteuerten sich um 6,7 Prozent.

Wir sollten uns mal einig werden worüber man spricht. Das Deutschland auf lange Sicht auch pleite ist, sollte man in einem anderen Thread diskutieren, effektiv stehen Billionen Forderungen 10 Billionen aktiva Gengenüber, es ist aber lösbar, wenn man es nur wollte. Mal just zum nachdenken warum hat eigentlich der Hair Cut für Griechenland nicht funktioniert, wenn es im Prinzip genau das Gleiche ist, und warum sollte es jetzt funktionieren nur mit einem anderen Geldgeber?????

Ab dann fragt sich was ist Eigentum auf das ein Staat zurückgreifen kann? Man kann davon ausgehen das es einen Freibetrag geben um die ' Die ganz Reichen, also Über 10 Millionen sind mobil und werden schneller weg sein als man das Gesetz in Kraft setzten kann. Bleiben Schlussendlich nur die Immobilien übrig die den weit grössten Brocken darstellen.

Die meisten von diesen sogenannten Reichen sind einfach Leute die ihr ganzes Leben gespaart haben und sich ein Häuschen auf die Seite gespaart haben unter anderem als Altersversicherung. Du glaubst ja wirklich alles was so in den Medien steht. Ein Schuldenschnitt oder ein Schuldenerlass führt auf keinen Fall in Katastrophe. Hängt eben davon ab wer der Schuldner und wer de Gläubiger ist. Heute gibt es keine institutionellen Anleger noch private Anleger die staatliche Südstaaten Anleihen halten.

Das weiss ich zu gut denn ich bin im Aufsichstrat seit 20 Jahren von solche einem institutionellen Anleger. Seit haben wir keinen Pfennig mehr in Staatliche Südanleihen gestekt wie alle anderen. Die EZB macht genau das gleiche nur sie geht den Umweg über die Banken den sie das Geld dafür leiht und damit ein gigantisches Risiko in diesen Banken lagert. Den die FED könnte diese Anleihen durch andere ersetzen als zero Bonds und unendlicher Laufzeit, was nichts anderes ist als die Schuld abschreiben.

Das ist kein Hirngespinst sondern wird von nahmhaften Wirtschafts Professoren vertreten. Gehört diese Jahr im Financial Forum in Davos. Und die sind sich einig das der Effekt in der realen Wirtschaft gleich null sein würden. Aber es ist natürlich viel besser ganz real den Bürgern ihr gespaartes zu klauen. Was dann wirklich einen Zusammenbruch den Binnennachfrage nach sich führen wird, ungeachtet der Tatsache das der Vertrauensbruch verherrende Folgen haben wird.

Es ist nicht weil Mutti es sagt das der Euro alternativlos ist und es ist auch nicht war das der Euro für Deutschland gut ist. Der Euro ist zu billig für Deutschlans und zu teuer für die Südländer. Immer wenn es ein Ökonomisches Ungleichgewicht gibt sind die Konsequenzen Katastrophal.

Ganz konkret hat der billige Euro Deutschland zu einem China Europa gemacht. Deswegen sind die deutschen Exportweltmeister. Der Preis dafür sind Billiglöhne eine lahmende Binnennachfrage und noch weit schlimmer ein Zusammenbruch der Investitionen seit 10 Jahren, denn wenn ich nicht investieren brauch um kompetitiv zu sein tue ich es auch nicht. In der Summe wird der Preiss sehr teuer werden. Wie verlangt die Gehälter heben ist eine Milchmädchen Rechnung, dadurch wird Deutscland weniger kompetitiv und der Euro wird in Reaktion sinken, da aber der Unterschied in Kompetivität zwischen den Südländern und Deutschland so gigantisch ist wird das abdrifften des Euro nichts an deren Situation ändenrn.

Die Schulden haben nur etwas mit dem Euro zu tun. Die Südländer konnten sich nur verschulden weil sie weit zu tiefe Zinsen zahlen mussten und dies weil sie in dem Euro sind. Auch gültig für die private Verschuldung. Es lohnt sich auch in die Geschichtsbücher zu schauen und sehen was mit der Währungsschlange passiert ist, die der Vorfahren des heutigen Euro ist.

Damals wurd ein fester Wecheselkurs festgesetzt zwischen den EU Währungen mit einer Bandbreite in die, die sich bewegn konnten. Das hat nie funktioniert mit in dem 20 Jahren existens mehrmals eine Abwertung der anderen Währungen gegenüber der DM. Was man heute mit dem Euro gemacht hat ist einfach das Thermometer wegschmeissen.

Und warum soll heute funktionniern was damals Schiffbruch erlitten hat. Auch die deutsche Wiedervereinigung ist ein Paradebeispiel. Der Spass hat mal gerade 1. Das unter den besten Voraussetzungen, nämlich gleiche Sprache, gleiche Gesetze und gleiche Finanzpolitik. Warum soll den der Euro funtionieren, wenn es in Deutschland kaum funktioniert hat und in der Eu vor 20 Jahren auch nicht. Der Neidhammer ist Teil des Systems.

Und um das zu verkaufen nichts einfacherer als der Neidhammer. Die bösen da oben die zu viel verdienen, als ob das ein Makel wäre. Das es die Grosseltern, die Eltern in genau genommen was man unter klein Bürgertum versteht wird natürlich unter den Tisch gekehrt.

Genau deswegen ist ja egal ob ich dem der 1 Mio hat mal einfach ',. Ich kenne umgekehrt viele, die sagen, dass die Studentenzeit deren mit Abstand glücklichste Zeit im Leben war üblicherweise die Phase im Leben, wo man sich am ärmsten fühlt Ich gehöre zu den Millionären Das Bauern Haus das ich vor 22 Jahren für Wir sind dabei Europa zu zerstören und alle klatschen Beifall es ist zum Wahnsinnig werden.

Kauft ihr jeden Monat exakt die gleichen Lebensmittel? Geht immer für den gleichen Betrag ins Kino? Esst und trinkt bei euren Restaurantbesuchen jedes mal das Gleiche? Die Reisen kosten immer gleich?

Möbel, Fernseher und dergleichen werden wie oft angeschafft zu welchen Preisen? Das Konto ist am Monatsende immer bei 0? Nein, natürlich ist das nicht so, es geht aber hier um langfristige Trends. Wenn ihr die Ausgaben nicht wirklich nachhaltet dann ist das leider in keinster Weise aussagekräftig. Das ist bei den Ausgaben, die ihr davon bestreitet "nichts" und wahrscheinlich würde das überhaupt nicht auffallen.

Naja, das würde insofern auffallen, dass das Konto im Laufe der Zeit eben schrumpfen würde. Was für eine Bedeutung hat eine "hohe Inflation", wenn ich sie in der Praxis nicht am Geldbeutel bemerke.

Ich denke Aussagen über die Inflationsraten sind eh schwierig, da jeder eine andere "persönliche" Inflation hat, denn die Ausgaben sind nicht in jedem Haushalt gleich. Die offizielle Inflation passt bei vielen nicht. Ich glaube, dass es vor allem auch eine gefühlte Inflation gibt.

Auch das führt mMn zu einer Fehleinschätzung der Inflation. Enteignet werden die Sparguthaben auch durch die EZB: Das konnte aber nur gehen weil es einen hohen genug Unterschied gab zwischen Inflation und Verzinsung, gepaart mit einem Produktionsschub der seinesgleichen sucht in der menschlichen Geschichte. Heute sieht es aber leider anders aus. Über die Höhe oder auch selbst das Vorhanden sein der Inflation kann man streiten. Am besten lässt sich die Situation mit den zwischen Kriegsjahren vergleichen wo ausser in Deutschland die meisten Schulden durch Bankrott und Restrukturierung getilgt wurden.

Das Problem ist das heute die alten Rezepte nicht mehr gehen. Nach klassischer Leseart, müssen die Staaten sparen, die Produktivität steigen und eine mässige Inflation die Schulden abtragen. So steht es heute in Muttis und Draghi's Drehbuch. Dummerweise sind wir wahrscheinlich für lange Zeit an dem Ende von signifikanten Produktivitäts Steigerungen angekommen.

Und sparen geht auch nicht mehr, weil anders als früher für jeden gesparten Euro der BIP um 2 zurückgeht, früher war es genau umgekehrt. Deswegen ist diese Schuldenspirale nicht zu stoppen und dazu paart sich die Ökonomische Monstruosität die der Euro ist. Was die Immobesitzer betrifft, werden die Preise so lange in den Himmel steigen, bis die Renditen gleich miserabel wie Bundesanleihen sind.

Willkommen in der new Econnomy. Hamburg - Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit sind zwei wichtige Säulen, auf denen eine erfolgreiche Notenbankpolitik ruht - da sind sich die Experten einig. Aber verlässlich und glaubwürdig wem gegenüber? Konkret geht es um italienische Staatspapiere ohne Zinscoupon, sogenannte Stripped Bonds oder kurz: Sie werden aktuell von der EZB und der nationalen italienischen Notenbank mit der Note "A" bewertet - obwohl die Noten der Rating-Agenturen dies eigentlich nicht hergeben.

Das dürften vor allem italienische Finanzinstitute sein. Je schlechter die Ratings ausfallen, desto höher sind die Abschläge, die die Notenbank auf eingereichte Staatsanleihen vornimmt. Die Banken können sich mit einer "A"-Bewertung also mehr Geld leihen als mit einer schlechteren Note. Tja und wenn es Greenspan sagt??? Wird der Euro überleben? Der Euro ist nur mit einer politischen Union zu retten.

Ich glaube nicht, dass ein gemeinsamer Wirtschafts- und Währungsraum auf Dauer funktionieren kann, wenn er aus 17 Ländern mit 17 unterschiedlichen Sozialsystemen besteht. Denn ein Land, das keine Kontrolle über sein eigenes Budget hat, kann kein Sozialstaat sein.

Die Euro-Zone braucht eine vollständige politische Union, entweder von allen Staaten oder nur von einem Kerneuropa. Das ist der einzige Weg, wenn die Euro-Zone nicht auseinanderfliegen soll.

Bis zur Finanzkrise hat der gemeinsame Wirtschafts- und Währungsraum souveräner Nationalstaaten gut funktioniert. Das schien zumindest so. Aber mit der Finanzkrise wurden die kulturellen Unterschiede der Länder wieder deutlich. Die Zinsen auf Staatsanleihen der südlichen Staaten schossen in die Höhe, während die von Deutschland und einigen anderen Ländern wie den Niederlanden, Österreich und Finnland niedrig und stabil blieben. Sie erwarten, dass Deutschland alles bezahlt.

Daran sehen Sie, dass das System nicht besonders gut funktioniert. Es besteht kein Gleichgewicht. Dass die EU-Länder ihre Unabhängigkeit aufgeben und eine politische Einheit formen, erscheint nicht gerade realistisch. Ich wäre begeistert, wenn es in Europa zu einer politischen Union kommen würde.

Aber Sie haben recht, ich bin auch skeptisch. Die deutsch-deutsche Wiedervereinigung zeigt, wie schwer selbst in einem gemeinsamen Staat die kulturelle Angleichung ist. Wir schreiben das Jahr , und Sie zahlen immer noch den Solidaritätszuschlag! Mit einer politischen Union wird die Angleichung der Unterschiede in Europa schwierig.

Ohne eine politische Union halte ich sie dagegen für fast unmöglich. Und jetzt ist der Euro immer noch so wunderbar und alternativlos???? Und auch noch gefunden weil es so gut passt: Der akkumulierte deutsche Leistungsbilanzüberschuss in den Jahren bis , der Milliarden Euro betrug, war zu drei Vierteln Milliarden Euro Target-finanziert, und Milliarden Euro entfielen auf einen Nettokapitalexport in Form privater oder fiskalischer Mittel.

In dieser Situation entschloss sich der EZB-Rat, die lokalen Druckerpressen durch die erwähnte Absenkung der Sicherheitsstandards für Refinanzierungskredite in Stellung zu bringen und den nationalen Notenbanken die Möglichkeit zur Unterbietung der Kapitalmärkte zu gewähren.

Tja und was passiert wenn man die Bilanz salden muss??? Deswegen der angekündigte Raubzug auf die deutschen Vermögen. Die Unterbietung des Kapitalmarktes mit der Druckerpresse ist heute der Hauptgrund dafür, dass die deutschen Banken und Versicherer keine risikoadäquaten Zinsen mehr verdienen können und die Versicherer sogar gezwungen sind, ihre Zinsgarantien zu widerrufen.

Es wird nicht nur die Deutschen treffen, sondern alle Sparer in Euroraum. Also bitte nicht polemisieren. Nicht nur die Deutschen zahlen, auch zB Österreich, wir vermutlich pro Kopf sogar mehr. Aber wenn es mal so weit ist, das zehn Prozent des Sparguthabens abgezogen werden, dann trifft es alle Sparer im Euroraum, und das sind in Italien, Griechenland oder Spanien auch nicht so wenige. Und wieder mal ein paar neue Gedanken zu neuen Spielregeln um das schneeballsystem aufrecht zu erhalten.

Auch Krugman hat schon "applaudiert". Hier mal die 2 Kernaussagen: The problem is that the natural interest rate — where investment and savings bring about full employment — is now negative. However, the Fed cannot cut the nominal rate below zero because people will choose to hoard money instead of putting it in the bankDas heisst für mich übersetzt: Die Fed hat eigentlich ihr Pulver verschossen. Dafür hat er auch gleich eine Lösung parat: We could also move to a cashless society where all money is electronic.

This would make it impossible to hoard cash outside the bank, allowing the Fed to cut interest rates to below zero, spurring people to spend more. Also, Abschaffung des Bargeldes. Diese kann dann die Zinsen in den negativen Bereich senken, wer also Geld auf der Bank hat muss dafür zahlen.

Die Konsequenz wird sein, dass die leute das Geld konsumieren und der wirtschaftliche Kreislauf wieder in Schwung kommen soll. Erinnert mich irgendwie an das schon einmal in sehr kleinem Rahmen und dann verbotene Schwundgeld von Silvio Gesell. Die Konsequenzen wären der absolut gläserne Bürger, verfolgbar bis ins kleinste, wenn jede finanzielle Aktion nachverfolgbar ist.

Ausgeliefert den Zentralbanken und somit letztendlich endmündigt. Je mehr man sich anschaut wohin die Reise geht kann einem Angst und bange werden. Sollte solch ein System etwabliert werden würden die Immopreise als sachanlage und damit die Mieten durch die Decke gehen, aber auch hier würde man dann staatlich regulierend eingreifen. Der normale Bürger sitzt dann komlett in der Falle.

Das sind für mich diktatorische Zustände und ich finde man sieht sehr schön, dass wir auf eine DDR 2. Ganz klar, der bargeldlose Zahlungsverkehr wäre der Big Deal für jede Regierung. Totale Kontrolle und der Steuerflucht inkl. Schwarzarbeit würde man auch an den Kragen gehen.

Man stelle sich das ganze mal aus prepper-Sicht vor: Ich bereite mich also auf ein wie auf immer geartetes Katastrophenszenario vor. Das heisst, ich bin gezwungen in bestimmten Läden einzukaufen. Ich kann in einem solchen Fall also keine Over-the-Counter-Geschäfte mehr tätigen, die nicht nachverfolgbar sind. Die Konsequenz wären, sofern man dann auch einen Zugriff auf die Rohdaten der Kontenbewegungen bei den Banken hat ganz simple Abfragen wie z.

Da kann doch dann irgend etwas ganz und gar nicht stimmen, schwupp hat man die Leute auf einer wunderbaren Verdächtigen-Liste bzw. Für mich ist die Abschaffung von Bargeld einer der ganz wichtigen Schritte in eine Gesellschaft die nur noch fremdbestimmt ist. Die Behörde erklärt einen zum Staatsfeind und sperrt alle Bezahlmöglichkeiten. Schwupp, keine Lebensmittelkäufe mehr, keine Mobilität, keine Fern- Kommunikation.

Man ist auf Sachspenden von Helfern angewiesen die sich dadurch ebenfalls zum Staatsfeind machen. In China reicht schon das Posten im flaschen Forum, um zum Staatsfeind zu werden. Gut, das China weit weg ist: Die Chinesen haben übrigens vor 1. Dadurch anonymisiere ich meine Einkäufe. Das geht auf jeden Fall bei diversen Supermärkten. Seid doch ein wenig kreativ Wenn es so weit kommt Schweden ist ja auf dem besten Weg dahin kann man wohl sicher sein, dass solche einfachen Umgehungsmöglichkeiten abgeschafft werden.

Alles wunderbar einfach für den Staat weil nachvollziehbar. Und dadurch wird die Gesellschaft auch viel "sauberer". Die Damen des horizontalen Gewerbes haben ja keine Kartenlesegeräte bei sich. Also doch lieber drauf verzichten oder in ein offizielles Etablissement gehen, da gibt es dann Kartenlesegeräte und man kann beruhigt sein: Das gilt dann auch für das Rauchen.

Ohne Bargeld wäre Vieles einfacher für Papa Staat. Fakt ist das man heute schon solche Listen machen kann bzw hat. Ich nehme mal das Beispiel Amazon her. Die haben alle deine Einkäufe in ihreren Datenbanken. Sachen im Internet kaufen hat sich somit heute schon erledigt. Die Abschaffung des Bargeldes scheint mir die gleiche Utopie zu sein wie folgende nie eingetretenen Prophezeiungen: Es wird mehr ausgedruckt denn je Ich betrachte es schon als kleinen Widerstand, möglichst wenig von Kreditkarte Gebrauch zu machen.

Es ist eine Vorstufe dazu Aber der Weg geht eindeutig in die Richtung. Siehe Focus vom Schweden schafft sukzessive das Bargeld ab. Mehr als jede vierte Bankfiliale nimmt mittlerweile weder Bargeld entgegen noch zahlt sie solches aus.

Die schwedische Bank Swedbank kündigte nun an, auch in ihrer traditionsreichsten Filiale in einem wohlhabenden Stadtteil Stockholms den Bargelddienst einzustellen. Das Vorhaben sorgt in einer langjährigen kontroversen Diskussion für neuen Zündstoff. Sie sei in Zukunft weniger mit Bargeld beschäftigt und habe deshalb mehr Zeit für ihre Kunden. In Schweden ist Bargeld seit Jahren auf dem Rückzug.

Von den landesweit Bankfilialen bieten keine Bargelddienste mehr an. Bargeld abschaffen ist in der Tat, eins der Meilensteine zum totalen Überwachungstaat und das beste Mittel die Konten der Bürger zu plündern. So wie der Mensch gepollt ist, wird er alternativen finden und nicht nur Tauschhandel. Aber langsam nähern wir uns Nordkorea zumindestens in den Möglichkeiten den Menschen von Staatswegen zu seinem Glück zu zwingen.

So wie der Mensch gepollt ist, Bargeldlos ist ja so modern, bequem, sicher, schnell, politisch korrekt und viel billiger. Achtet mal bei nächsten Einkauf drauf, da werden schon Kleinstbeträge mit der Karte bezahlt!

Das ist mittlerweile schon in Fleisch und Blut übergegangen. War bei mir bis vor ein paar Jahren ja auch so, ich habe früher auch alles mit der EC-Karte bezahlt, allein schon, um das Wechselgeld zu umgehen Heute zahle ich nur noch bar, wo immer es geht!

Möchte man verstehen, warum das so ist, muss man den Bargeldkreislauf verstehen. Dieser ist total widersinnig: Der Kunde holt Geld von der Bank, um damit in einem Geschäft zu bezahlen. Das Geschäft nimmt dieses Geld wieder und lässt es dann aufwändig zur Bank zurück transportieren, die es dann wieder zum Kunden bringt — ein wenig effizienter Kreislauf, der auf allen Ebenen mit Kosten verbunden ist. Münchau greift auf spiegel. Wenn man das so liest würde man meinen man hat einen intelligenten in Ökonomie bewanderten Journalisten.

Das dieser aber ein Proponent der Planwirtschaft ist und Lösungen vorschlägt die jenseits von gut un böse sind, ruft bei mir eine ziemliche Verwunderung hervor. Das muss schon mal überhaupt stimmen. Wenn das nicht schon Planwirtschaft vom feinsten ist, dann waren die kommunistischen Regierungen eigentlich Kapitalisten.

Das wir Richtung Eudssr gehen war mir schon bewusst, das es aber so schnell kommen soll nicht. Wenn man dem Herrn folgt haben wir heute einen real negativ Zins, wenn man diesen real Negativ Zins nochmals erhöht investieren die Menschen mehr???? Schon hier merkt man wie bescheuert diese Denkart ist. Was er meint man zwingt dazu die Menschen und Investoren kein Baargeld mehr auf der Bank liegen zu haben. Und da der Mensch offensichtlich nicht weiss was gut für ihn ist, sollte er nicht auf die dumme Idee kommen das Geld unter der Matraze zu horten und deswegen soll Bargeld abgeschafft werden.

Weitere Idiotie, es sind nicht die Bürger die zu wenig investieren in der Real Wirtschaft sondern die Banken und die haben keine Matratze. Nun was machen Investoren in solch einer Situation wo man Geld verliert wenn man es bar hält? Sicher nicht in eine marode Fabrik in Griechenland investieren, sonder sie werden in Sachwerten investieren. Man würde die Mutter aller Finanzblasen in Sachwerten so produzieren.

Jeder der zählen kann würde in Immobilien, Aktien und EM gehen. Was übrigens heute schon der Fall ist und auch dort schon Blasen sich gebildet. Dann wären wir gleich ein Stück näher an der Ehemaligen Udssr. Dritte Etage, das Investoren nicht völlig verblödet sind in Regionen und Sparten zu investieren wo das Risiko zu gross ist, zwingt man sie dazu indem die Banken verstaatlicht werden.

Man wird also auf Befehl marode und unrentable Unternehmen finanzieren. Super so macht man eine Wirtschaft endgültig kaput und ausserdem baut man eine Klientelwirtschaft aus.

Griechenland in ganz Europa Ich frag mich ob bei manchen die Tastatur nicht unter das Waffengesetz fallen sollte Unsere Problem sind eigentlich sehr einfach, haben aber keine Lösung: Und heute sieht es so aus, da keins dieser Probleme gelöst werden kann. Es kann aber sein das unserer Politiker vor lauter Verzweiflung auf Rezepte wie von diesem Journalisten zurück greifen, die sind aber nicht durchsetzbar ohne eine Diktatur. Dann allerdings kann das so ein paar Generationen gehen. Nordkorea gibt es schliesslich immer noch.

Vielmehr gelten diese aufsichtsrechtlich als risikolose Kapitalanlage. Der König ist nackt, noch ist es ein Geheimniss. Ich zitiere mich üblicherweise nicht aber hier sieht es so aus das genau das passiert was ich vorhersage: Breiter angelegte Anleihenkäufe nach Vorbild der Fed könnten den Krisenländern dagegen gleich in mehrfacher Hinsicht helfen. Der konjunkturelle Effekt ist jedoch nur der erste Teil des Spiels. Nebenbei würden Anleihenkäufe auch dabei helfen, die Bilanzen südeuropäischer Banken zu entlasten.

Diese Bestände werden nun jedoch zum Problem: Dann aber könnten bei so mancher Bank plötzlich Milliardenlöcher auftreten. Nichts wäre da eleganter, als vorher schnell noch einen Teil der Bond-Bestände an die Zentralbank zu verkaufen. Der Dienstleistungssektor kann nicht unendlich aufgebläht werden wir haben ja auch schon Pudelfriseure etc.

Will man hier revolutionären Tendenzen entgegenwirken müssen die Nicht-Besitzer mit Geldmitteln bis zu einem gewissen Niveau befriedigt werden. Letztendlich sind alle relevanten Erstwelt-Staaten und auch einige Schwellenländer pleite. Südeuropa schreit ja schon wieder nach Finanzhilfe durch die EZB und zwar mittels direktem Staatsanleihenankauf: Wieder mal das thema zwangsenteignungen, diesmal Im Focus: Und hier noch ein kleiner Nachtrag, wie Japan gesetzlich eine Grundlage schafft unliebsame Fakten unter den Tisch kehen zu können.

Bestimmt auch bal bei uns der Fall. Geht euch das auch so? Ist doch nicht so schlimm, "wer nichts zu verbergen hat", dem können solche Gesetze ja egal sein Das war ja die andere Seite: Schon klar, die an den Stellhebeln der Macht wollen alles wissen, aber nichts sagen. Im Grunde ist das Gesetz ja nur der formale Rahmen plus bessere Sanktionsmöglichkeiten dessen, was bislang schon überall praktiziert wird Als ob Japan nicht selbst genug Staatsgeheimnisse hat: Deflation, Schuldenkrise, unbeherrschbare Atomruine, Ping Ist doch nicht so schlimm, "wer nichts zu verbergen hat", dem können solche Gesetze ja egal sein Das war ja die andere Seite Schon klar, die an den Stellhebeln der Macht wollen alles wissen, aber nichts sagen.

Hier mal eine kleine Übsersicht, wie sich das gespenst der vermögensabgabe immer weiter in die gesellschaft reinfrisst. Ich habe hier mal alle relevanten Pro-Statements für Vermögensabgaben und Zwangsabgaben zusammengestellt also nur von Parteien, renomierten Institutionen, Think-Tanks etc.

Interessant ist bei Recherchen zu dem Thema, das dies erst ab immer mehr in das bewustsein der Bevölkerung getragen wurde und die eher einer Abgabe zustimmenden Institutionen immer wichtiger wurden. Die Frage am Ende ist wen erwischt es bei welcher Höhe seines Besitzes. Und hier mal das neueste aus dem EU-Irrenhaus. Diese wird von den banken eingezogen und eine Rückzahlung findet nur statt, wenn die privatperson nachweisen kann, das es ordentlich versteuert wurde.

Für mich ist das der schleichende Einzug von Kapitalverkehrskontrollen und ein weiterer typischer schritt eines Staates der sich in seinem Endstadium befindet und nun in die Privatsphäre der einfachen Bürger eingreift. Wer als Italiener viel Kohle hat und z. Bin mal gespannt, wann hier über alle Zahlungseingänge auf Konten in der EU untereinander abgeglichen werden.

Neue Welt mir graut vor dir Hallo, das ist ja ein starkes Stück Wie ist das bei Zahlung mit Kreditkarte? Kenne mich da nicht so aus. Frage mich auch wie die das z. Die spinnen die Italiener! Das schlägt dem was vom Fass noch übrig ist den Boden aus: Jeder Bürger, der einen Zahlungseingang verbucht, wird damit als Steuerhinterzieher bzw.

Umkehrung der Beweislast nennt man sowas und ist wohl kaum irgendwie rational rechtfertigbar. Diese Grundfreiheiten bestehen neben dem freien Personenverkehr aus dem freien Warenverkehr, der Dienstleistungsfreiheit und dem freien Kapitalverkehr, wobei letzterer ausdrücklich die Freiheit des Zahlungsverkehrs umfasst.

Italien schränkt nun also als EU- und Eurozonenmitglied einseitig und unangemeldet eine der europäischen Grundfreiheiten ein, wodurch die Staatsgrenze auch eine des Geld- und Zahlungsverkehrs wird. Während uns also weisgemacht werden soll, dass es innerhalb der EU keine Grenzen mehr gibt, entsteht hier eine Hürde, die es in dieser Form nicht einmal vor dem österreichischen EU-Beitritt und Schengen gegeben hat. Diesbezüglich fallen wir also um Jahrzehnte zurück und müssen innerhalb unserer Euregio Tirol sic eine Grenze hinnehmen, die es so in ganz Europa kein zweites Mal gibt.

Für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und das freie Zusammenleben in unserem regionalen Umfeld ist das eine Katastrophe. Wahnsinn, übrigens ist das noch ein Gesetz vom Ex-Premier Letta, inzwischen haben wir ja einen Neuen. Typisch Italien, zuerst schnell mal ein Gesetz machen, dann schauen ob jemand was dagegen hat, und dann eventuell schnell zurückrudern. Was bleibt ist eine offensichtlicher Unwillen und Unfähigkeit seitens der Regierung die Probleme Italiens wirklich und konsequent anzugehen.

Ich würde mich freuen! Die irren Partei- und verblendeten Ideologie-Politiker laufen regelrecht Amok! Wer sein Vermögen diesen Strukturen anvertraut, braucht sich nicht wundern, wenn es irgendwann weg sein wird. Leider sind wir alle mit dran schuld, weil wir in Summe immer wieder diese EU- und Banken-hörigen Systemapparatschiks wählen und nicht einmal im stillen Wahlkämmerchen getrauen etwas als extrem oder EU-feindlich verschrienes anzukreuzen.

Diese Welt ist krank! Das ist nicht "typisch Italien", das ist das Prinzip der EU seit ! Wie sagte Dirk Müller vor einigen Tagen: Ich sehe das Problem in den grossen anonymen Vermögen, die im Besitze von Konzernen und Holding-Gesellschaften sind und immer dorthin fliessen, wo die Rendite nach Steuern am grössten ist. Stossend daran ist, dass die Zinsen prioritär bedient werden müssen. Die eigentliche Hauptsteuer besteht in den verdeckten Kapitalkosten, die in jeder Ware und Dienstleistung enthalten sind.

Auch in den Steuern, die der Staat erhebt, denn Schuldzinsendienst ist ja unproduktiv. Dieses Geld fliesst netto fast auschliesslich zu denen, die soviel davon haben, dass sie es für sich arbeiten lassen können. Wenn man gross und flexibel genug ist, dann legt man seinen Besitz in quallenartigen, fiskalisch schwer zu fassenden juristischen Strukturen an. Ein Vermögensschnitt trifft also nie hauptsächlich die wahren Profiteure.

Die Kunst besteht darin, vom Staat möglichst viel zu fordern, ohne angemessen daran zu bezahlen. Diese Leistungen sind bares Geld wert, werden von den Leuten aber nicht als solche wahrgenommen: Jetzt schiebt ein Mitarbeiter den Stapel mit den Papierbogen zur nächsten Druckmaschine: Mit dem Kupferdruck 7 kommen die Gesichter der Personen sowie die Schrift hinzu. Der Kupferdruck ist ein rauer Druck, den man spürt, wenn man mit den Fingern darüberfährt. Auch der winzige Text 8 unter der Tanzzahl wird hier auf die Note gedruckt.

Die Buchstaben sind so klein, dass ihn ohne Lupe kaum jemand lesen kann. Bei der nächsten Station zucken violette Laserblitze durch lange Glasröhren: Mit höchster Präzision brennen die Laserstrahlen den jeweiligen Wert in die Note. Die Schweizer Banknoten sind die ersten der Welt mit diesem Fälschungssschutz. Die Seriennummer 10 der Banknote.

Die Seriennummer kann auch dabei helfen, Fälschungen zu entlarven. Sie ist eindeutig und wird jeweils nur einmal verwendet. Da jede Nummer aus zwei Zahlen, einem Buchstaben und wieder sieben Zahlen besteht, sind theoretisch 26 Milliarden Kombinationen möglich.

In Hunderterbeigen zu den Banken Zum Schluss werden die Noten lackiert, um sie noch robuster zu machen. Nun sind die Bogen fertig gedruckt. Dann werden die Noten geschnitten, von einer Maschine gezählt und in Hunderterbeigen gebündelt. Jeweils zehn Beigen zusammen also Noten werden in Plastik eingeschweisst.

Die Mitarbeiter verpacken sie in Holzkisten und stellen diese für den Transport bereit. Die Kassenstellen der Nationalbank in Bern und Zürich sowie 14 über das Land verteilte Agenturen sorgen dafür, dass alle Banken und Geschäfte jederzeit über genügend Bargeld verfügen. Sind Franken viel Geld? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Sie hängt nicht nur davon ab, wie viel Geld man verdient oder besitzt.

Eine ebenso grosse Rolle spielt es auch, wie viel man sich mit Franken kaufen kann. Und dies ist nicht immer gleich viel: Heute kriegt man für denselben Betrag noch knapp 40 Kilogramm.

Steigende Preise, steigende Löhne Oder generell gesagt: Wer heute für Franken einkauft, hätte dafür vor hundert Jahren nur etwa 10 Franken bezahlt. Dies ist in der unten stehenden Grafik zu sehen.

Der Wert des Geldes verändert sich also mit der Zeit. Und typischerweise verliert das Geld dabei an Wert. Das heisst aber nicht, dass es uns schlechter geht als vor hundert Jahren. Die meisten Löhne sind sogar deutlich stärker gestiegen als die Preise sodass wir uns heute mehr kaufen können als die Menschen vor hundert Jahren. Den Anstieg des Preisniveaus nennt man Teuerung oder Inflation. Inflation entsteht, wenn die gesamte Menge an Geld in einem Land stärker zunimmt als die Menge aller Waren.

Dann erhöhen sich die Preise und mit gleich viel Geld kann man sich weniger kaufen. Inflation ist dabei die Geldentwertung Kaufkraftverlust. Das heisst, sie muss Inflation und Deflation bekämpfen. Das Ziel der Nationalbank ist es, dass die Preise in einem Jahr zwischen 0 und maximal 2 Prozent steigen. Trifft dies zu, spricht man von Preisstabilität.

Dies war in der Schweiz seit den frühen er-Jahren meist der Fall. Um eine Inflation und damit das Schrumpfen der Kaufkraft zu verhindern, verkleinert sie die Geldmenge. Das tut sie, indem sie ihren Leitzins anhebt. Dadurch sinkt die Nachfrage der Banken nach Geld. Wenn die Preise im umgekehrten Fall nicht steigen, sondern längerfristig zu sinken drohen, versucht die SNB, die Geldmenge zu vergrössern, indem sie den Leitzins senkt. Dies lässt die Kaufkraft der einzelnen Geldeinheit sinken.

Wenn nur die Preise einzelner Waren steigen, ist dies noch keine Inflation. Dazu müsste das Preisniveau steigen, also der Durchschnitt aller Preise. Deflation herrscht, wenn die Gütermenge schneller steigt als die Geldmenge. Dies lässt die Preise sinken. Da das Geld laufend an Kaufkraft gewinnt, warten die Menschen mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen denn morgen wird alles billiger sein.

Weil so die Nachfrage sinkt, reduzieren die Unternehmen ihre Produktion oder gehen gar Konkurs. Als Folge davon verlieren viele Menschen ihre Arbeit, was die Nachfrage weiter schwächt. Von einer Deflation spricht man erst, wenn die Preise über eine längere Zeit sinken. Dieses Ereignis trifft sehr selten ein, in der Schweiz letztmals in den er-Jahren. Wie misst man Inflation und Deflation? Die Inflationsrate oder Deflationsrate sagt aus, wie stark das Preisniveau innerhalb eines Jahres gestiegen oder gesunken ist.

Das Preisniveau wird aufgrund eines Warenkorbs berechnet, der den regelmässigen Konsum eines durchschnittlichen Schweizer Haushalts abbildet siehe Seite 3. Aus dem Preis dieses Warenkorbs wird ein Index berechnet, der Landesindex der Konsumentenpreise oder Konsumentenpreisindex. Bei der Messung des Preisniveaus tritt ein kleiner Messfehler auf, weil unter anderem die Qualitätsverbesserung der Waren nicht immer angemessen berücksichtigt werden kann.

Dadurch liegt die gemessene Inflation etwas über ihrem tatsächlichen Wert Ein Warenkorb im Jahr für 10 Franken und wie viel er heute kostet Franken Quelle: Wer am Mor- gen noch ge- nügend Geld in der Ta- sche hatte, um damit ein Brot zu kaufen, konnte sich damit am Abend nur noch ein halbes leisten.

Eine Hyperinflation ist eine unkontrollierbare Inflation mit monatlichen Inflationsraten von über 50 Prozent betrug die Inflations- rate in Deutschland mehrere Tausend Prozent im Monat!

Viele Menschen verloren all ihre Ersparnisse: Wer vor dem Krieg Mark gespart hatte, verfügte zwar immer noch über Mark diese Ersparnisse waren nun aber praktisch wertlos.

Während unzählige Menschen dadurch in grosses Elend stürzten, gab es auch Inflationsgewinner: Sie konnten diese nun problemlos zurückzahlen. So wurde beispielsweise ein Hauskredit von ursprünglich Mark plötzlich mit einem einzigen Tageslohn beglichen.

Aufgrund dieser ungebremsten Geldentwertung brach die deutsche Wirtschaft zusammen. Der Wert der Mark sank schneller, als die Menschen das Geld verdienen oder ausgeben konnten. Natürlich war die Hyperinflation nicht ohne Grund eingetreten: Deutschland hatte nach dem Ersten Weltkrieg hohe Schulden bei den Siegermächten. Um den bankrotten Staat zu finanzieren, hatte die Notenbank immer mehr Geld gedruckt. Damit sank laufend der Wert des sich bereits im Umlauf befindenden Geldes. Eine Währungsreform schafft Abhilfe Am November führte die deutsche Regierung eine Währungsreform durch und bereitete damit der Hyperinflation ein Ende.

Die Mark wur- de ausser Kurs gesetzt, und mit der Rentenmark wurde eine neue Währung geschaffen. Zahlreiche Menschen hatten jedoch nicht nur all ihr Hab und Gut verloren, sondern auch ihr Vertrauen in den deutschen Staat. Als noch die Weltwirtschaftskrise dazukam, wurde die soziale Lage katastrophal. Politische Extremisten wie die Nationalsozialisten erhielten Zulauf. Mit 5 und später gar 10 Milliarden Mark konnte man nur noch das Porto für einen Brief bezahlen.

Geld verliert seine Funktion: Der Wert des Geldes fiel schneller, als Banknoten zu hohen Werten nachgedruckt werden konnten.

Umgerechnet war aber auch diese Note nicht einmal einen Schweizer Franken wert. Ab Sommer war es billiger, mit Geldscheinen Feuer zu machen, als mit Zeitungspapier. Es wird unterdessen weiterverliehen und hält damit die Wirtschaft am Laufen. Diesen Vorgang nennt man Geldschöpfung.

Banken führen Zahlungsaufträge aus, und sie bewahren das Geld ihrer Kunden sicher auf und zahlen dafür einen Zins. Doch wie funktioniert ein Einkauf mit der Bankkarte? Werden Banknoten im Tresor gestapelt und von der einen zur anderen Bank geschoben? Nein, so ist es selbstverständlich nicht. Man spricht auch von Giraloder Buchgeld. Über dieses zentrale Nervensystem der Finanzbranche müssen jeden Tag über eine Million Überweisungen laufen und dies störungsfrei.

Auch eine Transaktion von mehreren Milliarden Franken dauert nur wenige Millisekunden. Ohne dieses Geld würde die Wirtschaftsmaschine nicht laufen und käme ins Stocken.

Der Konkurs einer Bank hat deshalb weitaus grössere Folgen als der Konkurs eines anderen Unternehmens: Firmen können keine Zahlungen mehr vornehmen und sich kein Geld mehr leihen. Die Angestellten erhalten keine Löhne und können nicht auf ihre Guthaben zugreifen. Die anderen Banken im Land leihen sich aus Misstrauen gegenseitig kaum mehr Geld aus. Bankkunden werden misstrauisch und versuchen sofort, all ihre Ersparnisse abzuheben, es kommt zu sogenannten Bank Runs, von denen auch gesunde Banken betroffen sind.

Grosse wirtschaftliche Schwierigkeiten sind die Folge. Kreditgeberin in Finanzkrisen In einer Finanzkrise ist die Nationalbank dafür verantwortlich, dass weiterhin Kredite vergeben und Zahlungen getätigt werden können.

Das heisst, dass sie notfalls einzelnen, vom Konkurs bedrohten Banken ausserordentliche Kredite gewähren kann. Voraussetzung dafür ist, dass die betroffenen Banken gross und für das Schweizer Finanzsystem bedeutend sind, dass sie über genügend Eigenmittel verfügen und dass sie genügend Sicherheiten, etwa in Form von erstklassigen Wertpapieren, hinterlegen können. Geben Sie mir das Bargeld! Er ist auch das offizielle Zahlungsmittel in Liechtenstein, in der deutschen Gemeinde Büsingen am Hochrhein und in der italienischen Gemeinde Campione d Italia.

Kann die Nationalbank Wechselkurse beeinflussen? Doch in wirtschaftlichen Ausnahmesituationen kennt die Nationalbank verschiedene Mittel, um den Wechselkurs des Frankens zu beeinflussen. So griff die SNB im September in den Markt ein, weil der Franken weltweit so gefragt war, dass sein Kurs immer weiter zu fallen drohte.

Die Nationalbank legte eine Wechselkurs- Untergrenze zum Euro fest. Dies verhinderte, dass der Euro im Vergleich zum Franken unter einen gewissen Wechselkurs fallen konnte. Maria und Julia entdecken New York. Wie sich die Wechselkurse verändern Der Wert einer ausländischen Währung kann als Betrag der inländischen Währung angegeben werden. Fast alle Währungen sind in den vergangenen Jahren im Vergleich zum Schweizer Franken günstiger geworden. So viel waren vier wichtige Währungen am Januar und zehn Jahre zuvor wert: Euro Lange hat Maria gespart für diese Reise: Ihr Programm ist dicht gedrängt: So viele Leute, so viel Verkehr, so viele Geschäfte!

Doch zuerst muss etwas Geld gewechselt werden. Dafür hat es vor dem Abflug nicht mehr gereicht. Als Maria ihre zwei Hunderternoten auf die Theke der Wechselstube legt, staunt sie. Nun hat sie für ebenso viele Schweizer Franken ganze Dollar erhalten mehr als doppelt so viel wie noch im Jahr !

Steigender Frankenkurs Natürlich liegt es an den schwankenden Wechselkursen. So hat sich der Schweizer Franken in den letzten Jahren gegenüber allen wichtigen Währungen stark aufgewertet. Das ist gut für die Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland Ferien machen und einkaufen.

Doch für ausländische Kunden und Touristinnen wird die Schweiz immer teurer, sodass sie eher in anderen Ländern Waren bestellen und Ferien machen. Zwar ist jedes Land daran interessiert, im Gegenzug für seine Exporte möglichst viele Güter und Dienstleistungen importieren zu können was mit einer starken Währung möglich ist. Für eine Volkswirtschaft und deren Exportsektor indessen verheerend ist eine rasche und starke Aufwertung, weil die Unternehmen dann keine Zeit haben, sich an die veränderte Situation anzupassen.

Heute, da ich alt bin, weiss ich: Manu Friederich Herr B. Wenn ich am Morgen zur Arbeit komme, muss ich hier bei der Nationalbank in Bern zuerst durch die Sicherheitsschleuse.

Dann öffne ich die Bargeldtresore. Am Morgen stellen wir das von den Banken bestellte Bargeld zusammen. Geldtransporter holen die Münzen und Banknoten dann auf Paletten bei uns ab. Am Nachmittag kommen wieder die ersten Einzahlungen der Banken bei uns an.

Eine Maschine prüft die eingegangenen Banknoten und sortiert die beschädigten aus. Meistens sind es deutlich höhere Beträge. Zu Beginn hat mir das schon Eindruck gemacht. Aber heute ist die Arbeit hier für mich einfach wie in einem Warenlager. Ausser, dass es sehr sicher ist. Wir arbeiten immer zu zweit, es gilt das Vier-Augen-Prinzip.

Am Abend muss die Geldmenge im Tresor wieder auf den letzten Rappen genau stimmen. Was ist Ihnen schon alles unter die Augen gekommen?

Jemand hatte ein Couvert geschreddert, in welchem sich noch Banknoten befanden. Ein andermal kam jemand mit einer Note zu uns, die ein Hund angeknabbert hatte. Wir können die Banknote nur ersetzen, wenn man uns mehr als die Hälfte davon zusammenhängend an einem Stück bringt. Wie sind Sie zu diesem Beruf gekommen? Das ist bei uns ganz unterschiedlich. Ich selbst habe Schreiner gelernt, 15 Jahre auf dem Bau gearbeitet und mich dann als Kassenmitarbeiter bei der Nationalbank beworben.

Es ist kein klassischer Bankberuf, denn ich muss einerseits mit Krawatte am Schalter stehen und andererseits mit dem Gabelstapler im Tresor herumfahren können. Und ich muss zuverlässig und verschwiegen sein, deshalb dürfen mein Gesicht und mein Name hier auch nicht gezeigt und genannt werden.

Wir kümmern uns um die Computerprogramme, welche die Nationalbank für ihre Arbeit braucht. Ich programmiere und konfiguriere zusammen mit zwei Kollegen Software im Bereich Risikomanagement. Um welches Risiko geht es hier?

Diese Anlagen beinhalten Risiken, weil ihr Wert plötzlich sinken könnte. Unsere Programme überwachen diese Werte und melden den zuständigen Stellen der Nationalbank, welchen Risiken wir ausgesetzt sind. Gibt es Krisensituationen, bei welchen Sie nachts oder am Wochenende arbeiten müssen? Ich habe jede dritte Woche Pikettdienst. Das heisst, wenn unsere Programme in der Nacht einen Fehler melden, läutet bei mir zu Hause das Telefon, und ich muss den Fehler beheben. Dies kommt jedoch eher selten vor.

Was für Fehler sind das? Meistens ist es nichts Schlimmes. Es kommt zum Beispiel vor, dass Börsenkurse plötzlich im falschen Dateiformat geliefert werden und ein Programm dann Alarm schlägt.

Aber in unseren Programmen geht es jeden Tag um riesige Beträge. Ich trage deshalb eine grosse Verantwortung. Man muss für diesen Job Informatiker sein, aber man braucht auch Wissen über die Bankenwelt. Sie arbeiten aber nicht nur im Tresor, sondern auch am Schalter der Nationalbank. An unsere Schalter in Bern und Zürich dürfen alle kommen, aber Geld vom Konto abheben oder einzahlen kann man hier nicht. Die Leute kommen zum Beispiel, weil sie frisch geprägte Münzen und neue Noten für ein Geschenk haben wollen oder um altes oder beschädigtes Geld einzutauschen.

Die Nationalbank als Arbeitgeberin I. Departement Das erste Departement bereitet die geldpolitischen Entscheide der SNB vor und befasst sich unter anderem mit internationalen Angelegenheiten und mit der Schweizer Volkswirtschaft.

Departement Das zweite Departement ist unter anderem für die Stabilität des Schweizer Finanzsystems und für die Versorgung der Wirtschaft mit Bargeld verantwortlich. Departement Zum dritten Departement gehören unter anderem der Handel mit Fremdwährungen und die Verwaltung der Aktiven der Nationalbank sowie die Informatik. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dürfen sich die Kunst für ihr Büro selber aus unserem Bestand aussuchen. Heute haben wir etwa Bilder, Fotografien, Skulpturen und Videoinstallationen.

Ausserdem sind die Werke auch in Gängen und Sitzungszimmern zu sehen. Das lockert den Alltag auf und wirkt anregend. Wählen Sie die Werke nach Ihrem eigenen Geschmack aus? Ein Bauchgefühl ist natürlich immer dabei, aber es gibt klare Kriterien: Es muss Kunst von noch lebenden Schweizer Künstlerinnen und Künstlern sein. Die Kunst muss originell und eigenständig sein, der Stil darf also nicht einfach von einem anderen Künstler kopiert werden.

Zudem müssen sich die Künstler weiterentwickelt haben, bevor wir ein weiteres Werk von ihnen kaufen. Die Bilder müssen nichts mit dem Thema Geld zu tun haben?

Nein, da würden wir unsere Sammlung zu stark einschränken. Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus? So habe ich jeweils einen aktuellen Überblick über die Schweizer Kunstszene. Gemeinsam mit unserer Kunstkommission kaufe ich für die Nationalbank jedes Jahr 10 bis 15 neue Werke. Daneben gibt es natürlich auch viele administrative und organisatorische Aufgaben zu erledigen.

Was ist, wenn einer Nationalbank- Mitarbeiterin das Bild an ihrem Arbeitsplatz nicht gefällt? Dann kann sie mich anrufen, und ich mache Vorschläge für andere Bilder. Grundsätzlich kaufen wir keine Bilder, die an einem Arbeitsplatz stören würden.

Ich bin Kunsthistorikerin und habe der Nationalbank vor 15 Jahren geholfen, ihre damaligen Kunstwerke zu sortieren und ein Inventar zu erstellen. Kurz darauf wurde die Stelle der Kuratorin geschaffen arbeiteten Personen bei der Nationalbank in Zürich und in Bern.

Die dortigen Vertreter stellen den Kontakt zwischen der Wirtschaft in den Regionen und der Nationalbank her.