Best of Ireland

Erleben Sie Irland auf einer 6-Tage-Reise. Die Tour ist als Backpacker- und Economy-Option verfügbar. Küssen Sie den Blarney Stone in Cork, besuchen Sie die 4,2/5(12).

Herbst und Winter sind im Golfsport durchaus keine Nebensaison. Oder Shopping in der Grafton Street und deren Umgebung. Wir haben an ein paar geklopft aber die Elfen waren wohl nicht zu Hause. Dann ist Kenia genau das richtige Urlaubsziel für euch! Wir hatten uns aufgrund der Zeit keine Führung gebucht.

Wozu ein eigenes mobiles Internet?

Irland hat sehr viel zu bieten, und es scheint schwierig, die zehn besten Plätze auszuwählen. Wir haben es versucht: Hier unsere Top

Lasst euch nicht von einem klaren Himmel trügen, auch diese Tage können euch mit einem Regenschauer überraschen. Wenn sich die Sonne zeigt und Irlands Landschaft im satten Grün erstrahlt, solltet ihr eure Sonnenbrille stehts bereithalten. Am wenigsten Sonnenstunden fallen auf die Monate November bis Jänner, hier scheint die Sonne nur zwei Stunden täglich.

Im Winter werdet ihr eher wenigen Touristen begegnen, denn die Monate November bis Februar sind die dunkelsten und kältesten Monate auf der Insel.

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern bleibt der Winter angenehm mild, Schnee fällt oft nur in den Hügel- und Bergregionen. Im Juni sind die Tage am längsten, die günstigen Voraussetzungen ziehen viele Touristen an. Hotels können überfüllt sein und die Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele werdet ihr mit anderen neugierigen Urlaubern teilen müssen. Besonders die Monate Mai und September bieten sich perfekt für eine Rundreise durch das wunderschöne Eiland an.

Während der Nebensaison solltet ihr damit rechnen, dass einige Unterkünfte in Irland schon geschlossen haben. Informiert euch am besten rechtzeitig, damit eurem Irland-Abenteuer nichts mehr im Wege steht.

Das Wetter in Irland mag launisch und wechselhaft sein, eine Konstante gibt es aber: Absolut zu vermeiden ist die Strasse am Samstag oder Sonntag!

Wesentlich interessanter als die Grafton Street selbst erscheinen vielen Besuchern die kleinen Seitenstrassen mit Einkaufsgalerien Arcades und dem Powerscourt Town House. Wer wissen will, wo und wie die Iren Geld sparen, ist in der Earl Street richtig.

Mitten in Dublin beginnt direkt am Spire hält sich hier eine Ansammlung vor grösseren und kleineren Läden, die Alltagskleidung und anderes zu Schleuderpreisen anbieten. Die Ware ist meist aus Konkursmassen, aus dubiosen asiatischen Direktimporten oder schlicht vom Lastwagen gefallen. Dennoch lohnen sich die Schnäppchen für den schnellen Verzehr. Geradezu abenteuerlich sind die Lieferungen mit Pferdewagen! In den Gebäuden links und rechts haben sich einige hervorragende Schlachter niedergelassen F.

Die angebliche Prachtmeile Dublins hat in den letzten Jahren heftig gelitten, denn viele der alten Fassaden wurden durch aufwendige Renovierungsarbeiten zerstört.

In den Erdgeschossen dominieren meist die Standard-Designs der Ladenketten, der historische Teil erschliesst sich meist erst mit dem Blick auf die andere Strassenseite und über die Köpfe der Massen hinweg.

Die Ruine von Slane Hill in Irland liesie via stock. Dank dem Nordatlantikstrom ist es wärmer als in anderen Ländern auf dem gleichen Breitengrad, wodurch das ganze Jahr über eine angenehme Reisezeit und mildes Reisewetter bietet. Am wärmsten ist es im Südwesten an der Küste, am kältesten im Inland, wo das Klima etwas kontinentaler ist. Dennoch ist es sehr ungewöhnlich, wenn die Temperaturen für längere Zeit unter den Nullpunkt fallen.

Extreme Abweichungen von diesen Mittelwerten sind sehr selten. In Irland regnet es sehr viel und das das ganze Jahr über. Im Westen fallen zwischen — mm, in den Bergen bis zu mm im Jahr.