Monats- und Tageszinsen berechnen


Erst durch die Einführung des Gregorianischen Kalenders, der immer noch ungenau ist, wurde unsere Schalttagkorrektur eingeführt, bedeutet:

Permanentlink erstellen – Datenschutzhinweis und Funktionsweise


Eine Berechnung der Zinsen ist Tag genau notwendig, da flexible Anlagen jederzeit abgezogen werden können und für den Anlagezeitraum eine Zinsberechnung erfolgen muss. Separate Kündigungen sind beim Tagesgeld nicht erforderlich. Tagesgeldzinssätze ändern sich oft mehrfach im Jahr. Ach hier müssen zum Stichtag der Zinserhöhung oder Zinssenkung Zwischenabrechnungen erfolgen.

Bei Tagesgeldzinsen ist der jährliche Basiszinssatz gemeint. Hier werden die Zinsen, wie man etwas irreführend durch den Begriff annehmen könnte, nicht täglich ausgeschüttet, sondern vierteljährlich, halbjährlich oder ganzjährlich. Tagesgeldkonten sind gebührenfreie Anlagekonten ohne Mindestlaufzeit. Die Zinszahlungen erfolgen monatlich, quartalsweise oder jährlich. Bei monatlichen Zinsgutschriften wirkt der Zinseszinseffekt am stärksten.

Leider ist die aktuelle Zinsentwicklung beim Tagesgeld negativ. Wir zeigen, wo es derzeit noch solide Tagesgeldzinsen gibt. Nun soll die Monatsrate mit Hilfe der Formel für den Annuitäten- bzw. Die Zahl der Perioden n würde also auf 60 gesetzt. Welcher Monatszins a o. Die Rechnung soll der Vorgehensweise bei realen Ratenkrediten gleich- oder nahekommen. Wie schon erwähnt, sind nur dann die Ergebnisse widerspruchsfrei. Eine erste Anfrage bei meiner Hausbank ergab auch ein ähnliches Ergebnis: Die Bank rechnet mit einem nominalen Jahreszins welcher von der Bonität abhängt und individuell berechnet wird: In der Klammer sind Werte eines Beispiels angegeben.

Ich habe das bis jetzt nicht nachgerechnet der effektive Jahreszins erscheint mir zu hoch. Bei mehr Zeit werden wir uns die Ergebnisse bei den verschiedenen Methoden einmal ansehen bzw. Offenbar besteht zwischen Theorie und Praxis also doch ein gewisser Unterschied. Mythos, Deine Recherchen sind sehr aufschlussreich.

Ich habe ebenfalls immer den Eindruck gehabt, dass Banken wie in Variante a rechnen. Ohne Benutzerkonto Premium und ohne die Angabe eines Lösch-Kennworts können Permanentlinks nicht gelöscht werden, um von anderen Nutzern erstellte Permanentlinks vor Löschung zu schützen.

Nutzer mit Benutzerkonto Premium Privat oder Premium Geschäft können Ihre eigenen gespeicherten Berechnungen auch ändern und dazu den bestehenden Permanentlink überschreiben. Nutzen Sie zum Ausdrucken die spezielle Druckansicht.

Mit der Permanentlink-Funktion können Sie die Berechnung speichern und später erneut aufrufen. Markieren Sie das Kästchen Zinsstaffel , wenn in Abhängigkeit des Anlagekapitals unterschiedliche Zinssätze gelten sollen. Dazu können bis zu zehn Guthabenbereiche definiert werden, indem bei Für Guthaben ab die jeweilige Untergrenze des Bereichs eingetragen wird. Die Obergrenze ergibt sich automatisch aus der Untergrenze des nächsthöheren Bereichs.

Der zum jeweiligen Bereich angegebene Zinssatz wird dabei nur auf den Teil des Guthabens angewandt, der in diesem Bereich liegt; nicht auf das gesamte Guthaben. Mit den angegebenen Zinssätzen werden also jeweils Teilbeträge des Anlagekapitals verzinst. Der Zinssatz ist der zu Grunde liegende nominale Jahreszinssatz, mit dem das angelegte Kapital verzinst wird.

Sofern eine Zinsstaffel angegeben wurde, wird der Zinssatz als durchschnittlicher Zinssatz berechnet, mit dem das Anlagekapital durchschnittlich verzinst wird. Die Zinsperiode bezeichnet die Häufigkeit der Zinsgutschrift. Zur Auswahl stehen monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder - eher für theoretische Zwecke - täglich. Erfolgt nur eine einmalige Zinsgutschrift oder werden die Zinserträge entnommen, wählen Sie die Einstellung ohne Zinseszins.

Markieren Sie das Kästchen Datumsbereich vorgeben , um ein konkretes Anfangsdatum und Enddatum der Geldanlage vorzugeben und hieraus die Zinstage entsprechend der gewählten Zinsmethode zu ermitteln.

Hierbei können das Anfangs- und Enddatum wahlweise mitgezählt oder nicht mitgezählt werden. In der Regel wird nur einer dieser beiden Tage mitgezählt. Die Anzahl der Zinstage kann entweder aus einem vorgegebenen Datumsbereich oder - sofern kein Datumsbereich vorgegeben ist - aus der Vorgabe aller anderen Werte ermittelt werden. Sofern ein Steuersatz berücksichtigt wird, ist der angegebene Zinsertrag nach Abzug der Steuern zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass bei Berechnung mit Zinseszins z.